Unternehmen - Unser Wert


6

ARCHE-Award Kindern eine Stimme geben

Andreas Bönte, stellvertretender BR-Fernsehdirektor, ist für seinen Einsatz gegen Kinderarmut in Deutschland mit dem ARCHE-Award ausgezeichnet worden. Der Gründer der ARCHE, Pastor Bernd Siggelkow, und einige Kinder waren zur Übergabe eigens nach Freimann gekommen.

Stand: 22.02.2020 | Archiv

Übergabe des ARCHE-Awards an Andreas Bönte durch Pastor Bernd Siggelkow, Mannana (20), Amin (13), Wael (8) und Abdi (6) | Bild: Paul Höltge, Pressestelle Die ARCHE

Das Kinderprojekt "Die ARCHE" wurde im Jahr 1995 auf Initiative von Pastor Bernd Siggelkow in Berlin gegründet. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen benachteiligter Kinder und Familien in Deutschland dauerhaft zu verbessern und in der Öffentlichkeit auf die sozialen Missstände in unserer Gesellschaft hinzuweisen.

2018: ARCHE-Pressesprecher Wolfgang Büscher (l.) und Simone Fleischmann (Bayer. Lehrer- u. Lehrerinnenverband) bei A. Bönte in "nacht:sicht".

Kostenlose Mahlzeiten, Freizeitangebote, Feriencamps, Hilfe und Beratung von Eltern und Kindern und vieles mehr zur materiellen und seelischen Unterstützung bietet die ARCHE an. Inzwischen gibt es sie in vielen deutschen Städten, eine Dependance befindet sich mittlerweile sogar in Warschau. Die Aktivitäten des Projekts finanzieren sich zu mehr als drei Vierteln aus privaten Spenden und Erbschaften. Der Rest setzt sich aus Einnahmen über Kitas und Horte sowie aus öffentlichen Zuschüssen zusammen.

BR-Bericht sorgte für hohe Resonanz

2004 hatte der BR in seiner Sendung "report München" in einem Beitrag darüber berichtet, wie massiv das Problem von Kinderarmut in Deutschland ist und stellte das Engagement der ARCHE in Berlin in ihrem Kampf gegen die Auswirkungen vor. Der Bericht löste damals eine hohe Resonanz aus - sowohl in der Unterstützung durch dringend benötigte Spenden, als auch durch Anfragen zahlreicher weiterer Journalisten, die sich dem Thema daraufhin widmeten.

"Wir hatten am kommenden Tag nicht nur 45.000 Euro auf dem Konto, sondern es erreichten uns hunderte von Anrufen, das waren Kolleginnen und Kollegen, Lehrer, Professoren, Sponsoren und viele mehr. Unmittelbar danach brachte der Stern einen Aufmacher über die ARCHE und ihre Kinder. Auslöser war der Beitrag in Report. Seit dieser Zeit ist das Thema und auch die ARCHE in den Medien präsent."

Wolfgang Büscher, Pressesprecher Die ARCHE

Andreas Bönte, der die Sendung damals auch moderierte, ist selbst seit mehreren Jahren als Botschafter für die ARCHE aktiv. Er und der BR insgsamt wurden nun für den Einsatz und die mediale Unterstützung mit dem ARCHE-Award von ARCHE-Gründer Bernd Siggelkow ausgezeichnet.

"Die Arche ist eine außergewöhnliche und wichtige Institution für Kinder in schwierigen Situationen. Es ist mir ein großes Anliegen, diese Arbeit zu unterstützen. Ich freue mich sehr über den Preis und bin unglaublich stolz darauf."

Andreas Bönte, stellvertr. BR-Fernsehdirektor

Auch eine Gruppe Kinder der ARCHE München war mit dabei und überreichte anlässlich des 25-jährigen ARCHE-Jubiläums einen selbst gebackenen Kuchen, mit dem sie sich für das BR-Engagement bedanken wollten.

"Ich freu mich sehr, dass die Zusammenarbeit nun schon so lange und intensiv andauert. Wir sind als ARCHE extrem dankbar, dass Sie unseren Kindern eine Stimme gegeben haben."

Bernd Siggelkow, ARCHE-Gründer


6