Unternehmen - Der BR


59

Sprecher-Portrait Michael Atzinger

„Darf ich Sie was fragen? Was machen Sie eigentlich zwischen den Nachrichten. Oder während einer langen Symphonie?“ – Tja, jetzt haben Sie mich erwischt: Da lege ich auch mal eine Viertelstunde die Beine hoch.

Von: Michael Atzinger

Stand: 28.04.2013

Michael Atzinger | Bild: BR/Silke von Walkhoff

„Beim Radio, da nehmt ihr doch alles auf, oder?“
Nein, wir Sprecherinnen und Sprecher beim Radio machen fast alles live.

„Wenn Sie ‚Allegro‘ moderieren, da haben Sie ja um neun Uhr früh schon frei!“
Schön wär's. Da wird anschließend der nächste Tag vorbereitet.

„Was haben Sie überhaupt für Arbeitszeiten?“
Ganz unterschiedlich: Mal sitze ich noch um Mitternacht vorm Mikrofon, mal schon um sechs Uhr früh. Und immer wieder am Wochenende … Ich setz' mich zu den Hörern an den Frühstückstisch, nehme mit ihnen den nachmittäglichen Tee ein – und bring' sie, mit Verlaub, zu Bett.

„Was mögen Sie an Ihrer Arbeit am liebsten?“
Die Abwechslung: Ich bastle Musikrätsel, bespreche Opernpremieren und Musikfilme – und treffe Sänger, Musiker, Dirigenten zum Interview. Und ich darf stundenlang bei der Arbeit Radio hören!

„Nur sechs- oder sieben Mal Nachrichten pro Arbeitstag – den Job hätt‘ ich auch gern!“
Dann stehen Sie doch mit mir um halb fünf Uhr früh auf – und wir schauen, wie fit Sie mittags um halb zwölf noch sind, wenn wir unsere letzte Aufnahme hinter uns haben: vielleicht ein paar Zeilen Gabriel Garcia Marquez für die Literaturredaktion – oder ein quicklebendiges, bairisch sprechendes Eichhörnchen für den Kinderfunk.

„Wo kommen Sie eigentlich her?“
Ich wurde in München geboren und bin in Wasserburg am Inn aufgewachsen.

„Braucht man für Ihren Beruf eine Ausbildung?“
Die habe ich vor über 20 Jahren hier im BR bekommen. Da hatte ich mein Lehramtsstudium schon fast hinter mir. Denn wenn der BR mich nicht angestellt hätte, würde ich jetzt Gymnasiasten Englisch und Französisch beibringen. Auch das wäre für meine Stimme sicher eine Herausforderung.

„Eine letzte Frage: Wann gehen Sie zum Fernsehen?“
Nie. Mir würde was fehlen…

Auf Sendung:

Ich moderiere regelmäßig das Frühmagazin "Allegro" auf BR-KLASSIK und präsentiere das Programm auch zu anderen Tageszeiten. Für unser Klassikprogramm bin ich darüber hinaus als Autor für Film- und Opernkritiken sowie für Künstlergespräche und Features im Einsatz. Am Sonntagmorgen hören Sie mich im "Musikrätsel"; außerdem spreche ich immer wieder mal Nachrichten auf Bayern 2, BR-KLASSIK, BR Heimat und Bayern plus.


59