Unternehmen - Der BR


67

Sprecherin-Portrait Antonia Goldhammer

Unsere größten Schwächen sind auch unsere größten Stärken – ich zum Beispiel rede gerne. Und ich bin in Bayreuth aufgewachsen, im Schatten des Festspielhauses, auch das: Schwäche und Stärke. Es führte also im Grunde kein Weg dran vorbei, eines Tages beruflich zu reden, und zwar häufig über Wagner.

Published at: 4-3-2023

Portrait Antonia Goldhammer | Bild: BR/Antonia Goldhammer, Andreas Dirscherl

Wie ich das bei BR-KLASSIK z.B. in Allegro, dem Morgen auf BR-KLASSIK tue. Dass ich beim BR überhaupt sprechen darf, verdanke ich neben dem Studium der Theater- und Medienwissenschaft und Germanistik vor allem dem redaktionellen Volontariat beim BR.
Und einem Buch über Opernregie, das ich währenddessen veröffentlichte, und das eine Kollegin von BR-KLASSIK zufällig im Laden fand und mich vom Fleck weg als Autorin bei BR-KLASSIK engagierte.

Sehr schnell durfte ich im ARD-Nachtkonzert ganz Deutschland durch die Nacht begleiten und auch bald meiner Filmleidenschaft im Soundtrackmagazin Cinema - Kino für die Ohren frönen.

Antonia Goldhammer hören

Kommentar


Moderation Allegro (BR-KLASSIK)


Bühnenmoderation und niederländisches Interview


Nachrichten

Ganz ungewohnte, weil nicht kulturelle Wege beschreite ich für die ARD-Nacht-Nachrichten.

Am wohlsten fühl ich mich aber als Konzertmoderatorin auf der Bühne, wenn ich Konzerte z.B. mit dem Münchner Rundfunkorchester präsentiere. Da trifft nächtelang recherchiertes Klassiknerd-Wissen auf hoffentlich allen die Türen öffnendes Entertainment und das mit einem Publikum, das vielleicht kleiner ist, als das am Radio, aber dafür sichtbar und spürbar.  

Auf Sendung:

Antonia präsentiert regelmäßig Allegro, die Morgensendung auf BR-KLASSIK.


67