Religion - Zur Startseite

Ein Mann verändert die Welt

Reformation 500 Ein Mann verändert die Welt

Vor 500 Jahren löste der Augustinermönch Martin Luther mit seinen 95 Thesen gegen die Ablasspraxis der Kirche die Reformation aus. Diese veränderte die Glaubenswelt ebenso wie das politische und gesellschaftliche Kräftegleichgewicht in Europa und wirkt bis heute nach. Zur Erinnerung an das historische Ereignis wird am 31. Oktober der Reformationstag bundesweit als einmaliger Feiertag begangen. Der BR berichtet in Hörfunk, Fernsehen und digital.

Aufmacher

Kalenderblatt 31. Oktober 2017, gesetzlicher Feiertag | Bild: Bildagentur-online/Ohde zum Artikel Ein geschenkter Feiertag Reformationstag 2017 - warum feiern wir?

Vor 500 Jahren soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben. Das veränderte die Welt. Grund genug den Reformationstag heute einmalig als bundesweiten staatlichen Feiertag zu begehen. Von Barbara Schneider und Anja Wahnschaffe [mehr]

WEGWEISER KATHOLISCHE / EVANGELISCHE KIRCHE | Bild: picture-alliance/dpa/Volkmar Heinz zum Audio mit Informationen Die Ökumene Die größte Überraschung des Reformationsjubiläums

500 Jahre Reformation. 500 Jahre Thesenanschlag. Kein Grund zu Feiern, hieß es noch vor wenigen Jahren in Rom. Katholiken bezeichneten das Jubiläum daher entsprechend gedämpft: Reformations-Gedenken. Doch dann wurde alles anders. Von Tilmann Kleinjung [mehr]

Münchner Frauenkirche | Bild: picture-alliance/dpa zur interaktiven Anwendung Reformation in Bayern Was machen Katholiken mit Luther?

Luther und die Katholiken: Was früher für heftige Debatten sorgte, wird heute als Chance zur Verständigung gesehen. So finden in den katholischen Bistümern in Bayern eine ganze Reihe Veranstaltungen zur Reformation statt. Ein Überblick: [mehr]

Martin Luther aus Uffenheim | Bild: BR zum Video Nomen ist Omen Martin Luther über Martin Luther

Er heißt Martin Luther. Sein Einsatzort: die Turnhalle. Seine Mission: Junge Menschen fürs Leben trainieren. Inzwischen hat er sich an seinen Namen gewöhnt - und tatsächlich, der Uffenheimer Luther ist mit dem Reformator verwandt. [mehr]

Illustration: Martin Luther, im Hintergrund ein Liniennetz vor bayerischem Rautenmuster | Bild: BR, colourbox.com; Montage: BR zu den Meldungen Luthers Netzwerk Auf den Spuren unbekannter Reformatoren in Bayern

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablass und trat eine ungeahnte Lawine los: die Reformation. Doch Luther war nicht allein. [mehr]

500 Jahre Ablass | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel 500 Jahre Ablass Das Ticket fürs Paradies

Im 16. Jahrhundert hatten die Gläubigen große Angst vor der Hölle oder zumindest dem Fegefeuer. Das wußte die Kirchefür sich zu nutzen, schließlich finanzierte sich ein so gigantisches Bauwerk wie der Petersdom in Rom nicht von allein. [mehr]