BR Heimat

Servus! Musik und Gäste

Ratsch und Musi Servus! Musik und Gäste

Schallplatten und Noten | Bild: BR

Immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr wird bei Evi Strehl geratscht - und Musik gibt's natürlich auch. Schließlich sind viele ihrer Gäste selbst Musikanten und kennen sich mit Heimat, Brauchtum und Musik bestens aus.

Programmvorschau

Wollen Sie wissen, welche Gäste kommen? Wir senden Ihnen gern alle zwei Monate unsere kostenlose Programmvorschau per E-Mail.

Überblick

Freitag, 7. Dezember 2018

Gäste bei Evi Strehl sind Apothekerin Helma Koch und Stadtheimatpfleger Dr. Markus Lommer aus Sulzbach-Rosenberg/Opf. Ein wesentlicher Teil der Modernisierung des Staates Bayern vor 200 Jahren war die Einführung eines Amtsarztwesens. Die Aufgaben dieser ersten Amtsärzte umfassten ein großes Gebiet, das mittelbar und auch unmittelbar mit der Gesundheit der Bevölkerung zu tun hatte. Im Sulzbacher Archiv befinden sich die Aufzeichnungen des ersten Amtsarztes, Schleis von Löwenfeld. Dessen Sohn wurde Leibarzt von Ludwig II. und war Augenzeuge beim tragischen Tod desselben.

Helma Koch, Apothekerin und Führerin im Museum Alte Hof-Apotheke in Sulzbach-Rosenberg, hat die eindrucksvolle Person des Schleis von Löwenfeld schon im Frühjahr dazu veranlasst, einen medizinisch-historischen Krimi zu schreiben. Historische, fiktive und selbst erfahrene Überlieferungen bilden einen spannenden und ebenso informativen Hintergrund. Zu dieser Zeitgeschichte hat Markus Lommer einen ausführlichen Nachtrag geschrieben, womit Krimi und Information eng verbunden wurden.

Freitag, 14. Dezember 2018

Andreas Gsöllpointner aus dem schwäbischen Mindelheim ist heute Gast bei Evi Strehl. 1996 hat er sein Musikstudium am Brucknerkonservatorium in Linz bei Prof. Wilfried Scharf erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Zitherlehrer an verschiedenen Musikschulen. Auch als Zithersolist ist der gebürtige Österreicher unterwegs; etliche Tonträger zeugen von seinem vielseitigen Schaffen und sind heute auf BR Heimat zu hören.

Freitag, 21. Dezember 2018

Mitglieder des Holzkirchner Chores „Cantica nova“ mit ihrer Leiterin Katrin Wende-Ehmer sind heute zu Gast bei Servus. Sie stellen ihre neue CD „Christnacht“ vor, die von der Joseph Haas Gesellschaft herausgegeben wird. Darauf enthalten ist ein deutsches Weihnachtssingspiel nach oberbayerischen und Tiroler Weisen mit verbindenden Worten von Wilhelm Dauffenbach. Moderation: Evi Strehl

Freitag, 28. Dezember 2018

Gäste sind die „Blechernen Sait’n“ aus Schnaittenbach/Opf. mit ihren neuen CDs „Niat vo Dummsdorf“ und „Da Nacktschneck“.

Hinter diesem Namen verbirgt sich seit 20 Jahren schon die wohl ungewöhnlichste Instrumentenkombination nicht nur in der Oberpfälzer Volksmusikszene: Ingrid Gericke und Sepp Donhauser stehen für zarte Zither- und Gitarrenklänge. Soweit so gut und nicht unüblich. Das Außergewöhnliche: Die beiden werden ergänzt von Franz Gericke, der seiner mächtigen Tuba butterweiche Klänge entlockt und die beiden Saiteninstrumente nie in den Hintergrund drängt. In dieser Besetzung ist alles möglich, von der traditionellen Volksmusik bis hin zum Swing. Eine Spezialität der drei sind jedoch "selber gestrickte" Couplets, die in hintersinniger und lustiger Weise das Oberpfälzer Leben aufs Korn nehmen. Ingrid Gericke dichtet gerne, vor allem, wenn sie sich geärgert hat. Franz Gericke dagegen überrascht zwischendurch gerne mit einer perfekten Imitation von "Grand old Satchmo". Moderation: Evi Strehl

Freitag, 4. Januar 2019

Richard Kurländer, Gründer der Fraunhofer Saitenmusik ist der erste Studiogast 2019.

Seit über vier Jahrzehnten bereichert die „Fraunhofer Saitenmusik“ mit ihren Klängen und Melodien die Musiklandschaft. Die vier Oberbayern fühlen sich mit ihren Saiteninstrumenten musikalisch und geographisch in vielen Ecken zu Hause: In der Volksmusik, der Klassik und im Folk – ihre Melodien führen quer durch Europa von Skandinavien über Frankreich bis in die Alpen.

Natürlich wird er mit Moderatorin Evi Strehl auch über die jährlichen „Volksmusiktage im Fraunhofer“ sprechen, die Anfang Januar beginnen. Sie gelten seit den Neunzigerjahren als Vorzeigepodium für Volksmusik und davon abgeleiteter Musik.

Freitag, 11. Januar 2019

Die Geschwister Streule sind Studiogäste bei Evi Strehl und bringen ihre aktuelle CD mit: "Wann du lustig bist, kimm glei eina". Die Schwestern Katharina, Barbara und Veronika singen seit ihrer Kindheit und hatten mit ihrer Mama schon vor 22 Jahren den ersten Auftritt. Aufgewachsen sind sie in Landshut und mittlerweile etwas stärker über Bayern verteilt. 

Musikalisch geprägt sind die Geschwister Streule durch ihr Elternhaus, durften auf Seminaren und sonstigen Veranstaltungen aber auch wunderbare Musikanten kennen lernen, die sie geprägt und ihnen geholfen haben. Seit 1994 singen sie zu dritt und haben neben dem Zwieseler Jugendfink auch schon den Wasserburger Löwen, den Traunsteiner Lindl und das Prädikat „ausgezeichnet“ beim alpenl. Volksmusikwettbewerb in Innsbruck gewonnen.

Freitag, 18. Januar 2019

Tom & Basti sind heute zu Gast in SERVUS, sie stellen bei Evi Strehl ihre nunmehr 4. CD vor: „ausg'schmatzt“ – mit vielen neuen, selbst komponierten Liedern und altbekannten, fast vergessenen Heimatliedern ausm Woid.

15 Jahre sind die beiden mittlerweile als Wirtshausmusiker auf Tour und gelten als die waildlerische Antwort des 21. Jahrhunderts auf die unerreichten Volkssänger-Originale Weiß Ferdl und Roider Jackl. Aus den Buam aus der Mauth sind gstandene Mannsbilder geworden, in denen die alten Kindsköpfe stecken. Sie ziehen mit Gitarre, Steirischer und ihren typischen alten Gewändern wie Vagabunden von Ort zu Ort. Grad so, als wäre die Uhr zurückgedreht worden: Tom & Basti verkörpern die neue Art der Rückbesinnung. Ihre Liebe zu Heimat und Sprache ist in jedem Stück spürbar. Sie beweisen, dass Dialekt nichts Hinterkünftiges, sondern Ausdruck eines wiederentdeckten (nieder-)bayerischen Selbstbewusstseins ist. Tom & Basti stehen in erster Linie freilich für Spaß und Gaudi, verstehen es jedoch auch einmal leisere Töne anzuschlagen.

Freitag, 25. Januar 2019

Franz Mayrhofer ist heute Gast bei Evi Strehl. Der ehemalige Leiter der Münchner Schule für bairische Musik (Wastl Fanderl Schule) machte seine erste Volksmusikerfahrung bei einem Singen in der Steiermark bereits Anfang der fünfziger Jahre. Nach dem Studium von Musik - Chor, Orchester, Kammermusik und Volksmusik im Knabenseminar Freising gründete er mit Freunden in Waldram erste Volksmusikgruppen und nahm 1965 bei einer Singwoche des Wastl Fanderls in Südtirol teil – ein prägendes Erlebnis für den jungen Franz. Nun verschrieb er sich ganz dem Gesang sowie der Geigen- und Tanzlmusi. Ob Hoagarten, Volkstanz, Adventsingen, Tourneen nach Frankreich, Wales, Malta und Schweden – das alles war sozusagen die Vorbereitung für die Berufung zum Leiter der „Schule für Bairische Musik“. Von 1979 bis 2009 prägte er „seine“ Schule und machte sie zum Aushängeschild. Seine unzähligen Aktivitäten bis zu seinem Ruhestand diesbezüglich werden sicher zur Sprache kommen und natürlich auch sein nächstes Projekt, die Redoute am 9. Februar 2019.

Bilder

Dr. Markus Lommer und Helma Koch | Bild: BR/Markus Konvalin zur Bildergalerie Servus! Freitagsgäste

Jeden Freitag begrüßt Evi Strehl von 15.00 bis 17.00 Uhr Studiogäste aus dem Bereich der Volksmusik, Mundart und Tradition. Hier sehen Sie, wer schon da war. [mehr]

Zum Anhören

Markus Lommer, Evi Strehl, Helga Koch | Bild: BR/Markus Konvalin zum Audio Servus! Musik und Gäste "Der erste Amtsarzt" mit Markus Lommer und Helma Koch

Apothekerin Helma Koch und Stadtheimatpfleger Dr. Markus Lommer aus Sulzbach-Rosenberg/Opf. waren zu Gast. Mit der Modernisierung Bayerns vor 200 Jahren wurden Amtsärzte eingeführt. Damit haben sich die Apothekerin und der Stadtheimatpfleger in ihrem Buch "Der erste Amtsarzt" befasst. [mehr]


Irene und Bernd Hausperger. | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger zum Audio Servus! Musik und Gäste Irene und Bernd Hausperger vom Ludwig-Thoma-Haus in Tegernsee

Irene und Bernd Hausperger leben im Ludwig-Thoma-Haus am Tegernsee und betreuen es. "Die meisten Zimmer sind im Originalzustand erhalten. Besichtigung ist nach telefonischer Voranmeldung bei der Hausverwalterin möglich." Irene liebt Geschichte und Bernd interessiert sich für Hackbrett und Gitarre. [mehr]


Evi Strehl und die Rimstinger Sänger | Bild: BR/Johanna Schlüter zum Audio Servus! Musik und Gäste Rimstinger Sänger

Die Rimstinger Sänger kommen aus Rimsting bzw. Gstadt und Gollenshausen am Chiemsee. Gegründet 1996 singen Christian Axmann, Raimund Steinberger, Hannes Ettenhuber und Markus Dettendorfer seit 2002 in der dritten und bis heute unveränderten Besetzung. [mehr]