BR Heimat

Servus! Musik und Gäste

Ratsch und Musi Servus! Musik und Gäste

Schallplatten und Noten | Bild: BR

Aktueller Hinweis (01.07.2020)

Liebe Hörerinnen und Hörer von „Servus! Musik und Gäste“,

SERVUS-Studiogäste können wir aus bekannten Gründen leider noch nicht persönlich einladen, dafür besucht Evi Strehl gelegentlich Musik- und Gesangsgruppen daheim. Ausgewählte Sendungen sind als Podcast verfügbar.

Herzliche Griass!

Evi Strehl
Redakteurin

Immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr wird bei Evi Strehl geratscht - und Musik gibt's natürlich auch. Schließlich sind viele ihrer Gäste selbst Musikanten und kennen sich mit Heimat, Brauchtum und Musik bestens aus.

Programmvorschau

Wollen Sie wissen, welche Gäste kommen? Wir senden Ihnen gern alle zwei Monate unsere kostenlose Programmvorschau per E-Mail.

Überblick

Freitag, 4. September

Bereits 25 Jahre gibt’s die Tanzbodenmusik "G’steckenriebler" im niederbayerischen Wiesenfelden, Landkreis Straubing-Bogen. Sie haben sich an der alten Kapelle Oskar Sattler orientiert – dieser kam selbst noch als "Berater" und väterlicher Freund zu den Proben in den ehemaligen Saustall vom Nachbarn der Familie Höcherl.

Diese gab ihren Troadbodn dazu und so entstand neben dem Probenraum noch ein Brotzeitraum mit hunderten von Fotos der letzten 25 Jahre.

Mit ihrer Besetzung, bestehend aus zwei Klarinetten, zwei Trompeten, Tenorhorn und Bariton, zwei Posaunen und Tuba, treten sie gerne bei allen Festivitäten auf, wo altbayerische und böhmische Blasmusik gerne gehört wird. Coronabedingt gibt’s derzeit wenig zu spielen, aber geprobt haben sie schon wieder und Evi Strehl kam mit dem BR-Mikrofon dazu.

Und so beschreiben sich die G´stecknriebler auf ihrer Internetseite selbst: "Teils noch jung, fast übermotiviert, sicher unvegetarisch, kaum schüchtern, fast alle vergeben, trotzdem kontaktfreudig, immer laut, trotzdem dynamisch, selten unlustig, bestimmt laktoseverträglich, garantiert spielfreudig, fast immer pünktlich aber vor allem immer gut gelaunt".

Freitag, 11. September

Gäste am 21.7.2017 waren Wolfgang und Uschi Neumüller aus Mühldorf am Inn. Ein langes und reiches Musikantenleben lag da bereits hinter den beiden "altgedienten" Musikanten.

Ihr 70. Geburtstag war jedenfalls Grund für einen kleinen Rückblick in Evi Strehls SERVUS. Wolfgang war Musiklehrer am musischen Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim und konnte dort ein blühendes und vielseitiges Volksmusikleben aufbauen. Uschi und er waren fast 40 Jahre Referenten bei unzähligen Volksmusikseminaren in Österreich, Südtirol, und Bayern sowie bei Volkstanzkursen in Frankreich. Wolfgang begründete etliche bekannte Musikgruppen: Hugelmusi und Hugel-Gitarrentrio, Kohlstattmusi und - Gitarrentrio, Bachleitnmusi. Fast 10 Jahre lang war er Mitglied der Frasdorfer Tanzlmusi. Fast 40 Jahren spielte er zusammen mit Uschi als Altmühldorfer Musikanten im Duo oder mit Freunden in diversen Besetzungen. Viele Musikstückln stammen aus seiner Feder.

Leider ist Wolfgang Neumüller im September 2018 bereits verstorben.

Freitag, 18. September, 15-16 Uhr:        

Evi Strehl erfüllt Lied- und Musikwünsche und stellt neue CDs vor. Bis drei Tage vor der Sendung können Wünsche  an studio@br-heimat.de geschickt werden, Betreff: SERVUS 21.8. - Wunschsendung (kein Podcast)

Freitag, 18. September, 16-17 Uhr:

Wir wiederholen den 1. Teil der 6. Alpenländischen Begegnung vom 7.5.1977 im liechtensteinischen Vaduz. Der Bayerische Rundfunk war Mitveranstalter, zusammen mit dem ORF, dem RAI-Sender Bozen und das Radio der deutschen und der rätoromanischen Schweiz. Sänger, Musikanten und Mundartpoeten aus Österreich, Bayern, Südtirol, der Schweiz und Liechtenstein präsentieren eine Vielfalt von instrumentalen, gesanglichen und literarischen Darbietungen aus ihrer jeweiligen Heimat. Die Moderatoren waren Katrin Hasler und Günther Verling.

Freitag, 25. September, 15-16 Uhr:   

Evi Strehl erfüllt Lied- und Musikwünsche und stellt neue CDs vor. Bis drei Tage vor der Sendung können Wünsche  an studio@br-heimat.de geschickt werden, Betreff: SERVUS 21.8. - Wunschsendung (kein Podcast)

Freitag, 25. September, 16-17 Uhr:

Wir wiederholen den 2. Teil der 6. Alpenländischen Begegnung vom 7.5.1977 im liechtensteinischen Vaduz. Der Bayerische Rundfunk war Mitveranstalter, zusammen mit dem ORF, dem RAI-Sender Bozen und das Radio der deutschen und der rätoromanischen Schweiz. Sänger, Musikanten und Mundartpoeten aus Österreich, Bayern, Südtirol, der Schweiz und Liechtenstein präsentieren eine Vielfalt von instrumentalen, gesanglichen und literarischen Darbietungen aus ihrer jeweiligen Heimat. Die Moderatoren waren Katrin Hasler und Günther Verling.

Bilder

Wolfgang und Uschi Neumüller  | Bild: BR zur Bildergalerie Servus! Freitagsgäste

Jeden Freitag begrüßt Evi Strehl von 15.00 bis 17.00 Uhr Studiogäste aus dem Bereich der Volksmusik, Mundart und Tradition. Hier sehen Sie, wer schon da war. [mehr]

Zum Anhören

Wolfgang und Uschi Neumüller  | Bild: BR zum Audio Servus! Musik und Gäste Uschi und Wolfi Neumüller

Wir wiederholen eine Sendung vom 21.7.2017. Damals waren Wolfgang und Uschi Neumüller aus Mühldorf am Inn im Studio. Ein langes und reiches Musikantenleben lag da bereits hinter den beiden "altgedienten" Musikanten. Wolfgang war Musiklehrer am musischen Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim und konnte dort ein blühendes und vielseitiges Volksmusikleben aufbauen. Wolfgang Neumüller ist im September 2018 verstorben. [mehr]


Gstecknriebler | Bild: Gstecknriebler zum Audio Servus! Musik und Gäste Zu Gast bei den Gsteckenrieblern

Evi Strehl ist mit dem BR-Aufnahmegerät ins niederbayerische Wiesenfelden gefahren und durfte eine der ersten Musikproben nach dem Lockdown miterleben: Die G'stecknriebler können heuer ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. [mehr]


Reindl Schorsch und die Gessler Buam | Bild: BR/Evi Strehl zum Audio Servus! Musik und Gäste Zu Gast beim Reindl Schorsch und den Gessler Buam in Moosburg

Georg Reindl erlernte studierte Akkordeon und Klarinette am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Danach trat er als Militärmusiker ins Luftwaffenmusikkorps München-Neubiberg ein und war Musikpädagoge an der Kreismusikschule in Erding. Mit Freunden gründete er die Riemer Tanzlmusi und erforschte das musikalische Schaffen des Andreas Schranner aus Nandlstadt, ebenso über den Original Oberkrainer Slavko Avsenik. Die Gessler-Buam (Dammal und Miche) sind derzeitig seine Schützlinge. [mehr]