Bayern 2 - radioWissen


46

Kleinste Momente großer Denker

Von: Irene Schuck

Stand: 08.08.2013 | Archiv

Ethik und PhilosophieRS, Gy

Philosophen traut man im Allgemeinen tiefere Einsichten zu als Menschen, die keine berufsmäßigen Denker sind. Was sie im Laufe der Jahrhunderte über Frauen gesagt haben, klingt jedoch in den meisten Fällen erstaunlich einfältig.

"Das Glück des Mannes heißt: Ich will. Das Glück des Weibes heißt: Er will." - Friedrich Nietzsche. "Zu Pflegerinnen und Erzieherinnen unserer ersten Kindheit eignen die Weiber sich gerade dadurch, dass sie selbst kindisch, läppisch und kurzsichtig, mit einem Worte, Zeit Lebens große Kinder sind; eine Art Mittelstufe zwischen dem Kind und dem Manne, welcher der eigentliche Mensch ist", meint Arthur Schopenhauer und der muss es ja wohl wissen ...


46