Bayern 1


17

Krautwickel mit Pfiff Rezept für Kohlroulade im Speckmantel

Kohlroulade mit Orange, Malzbier und Speck – Bayern 1-Sternekoch Alexander Herrmann präsentiert das Rezept seiner Krautwickel mit Pfiff.

Stand: 02.03.2018

Krautwickel im Speckmantel | Bild: colourbox.com

Für die Krautwickel brauchen Sie:

1 Kopf Weißkraut
ca. 20 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)
2 Stk. Zwiebeln
1 Stk. Orange
1 Prise gemahlener Kümmel
1 Schuss Malzbier
Salz
brauner Zucker
Aceto Balsamico Pflanzenöl

Zubereitung:

Den Weißkraut-Kopf in einem Topf mit gesalzenem Wasser wenige Minuten kurz kochen. Die äußeren Blätter abziehen und zur Seite legen. Das Ganze so oft wiederholen, bis man etwa ein Drittel der Blätter abgezogen hat.

Den restlichen Krautkopf halbieren, den Strunk entfernen und das Kraut in feinste Streifen schneiden.

Orange und Bier sorgen für Pfiff

Die Kraut- und die Zwiebelstreifen in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten, bis sich deutliche Röststoffe entwickeln. Mit etwas Salz würzen, eine Prise braunen Zucker zugeben, leicht karamelisieren lassen und mit einem Schuss Malzbier ablöschen.

Anschließend mit Aceto Balsamico, gemahlenem Kümmel und etwas Orangenabrieb abschmecken. Das Ganze gut durchschwenken und abkühlen lassen.

Knuspriger Speck rundet die Rouladen ab

Die vorher gekochten und abgezogenen äußeren Blätter des Krauts auf der Arbeitsfläche ausbreiten, die Krautfüllung auf alle Blätter verteilen und möglichst fest darin einwickeln.

Zum Abschluss jede Kohlroulade noch mit zwei Scheiben Speck umwickeln. Die Rouladen werden nun nebeneinander flach in eine Auflaufform gelegt und im Backhofen bei 180°C Umluft etwa 15-20 Minuten gegart.

Wenn der Speck außen knusprig braun ist, können Sie die leckeren Krautwickel mit Pfiff servieren.


17