Bayern 1


26

"Mach mal lauter!" Warum Eltern mit dem Auto verreisen sollten

Taschen reinstopfen, Navi programmieren, volltanken und los. Wer außerhalb der Stauzeiten fährt, reist mit dem Auto deutlich cleverer. Gerade für Familien bietet das Auto ein paar unschlagbare Vorteile.

Stand: 26.07.2017

Kinder schlafen im Auto | Bild: Mauritius Image

1. Leckeres Essen: Früher war die Flugzeugmahlzeit aufregend und exotisch, heute gibt es dort gar nix mehr oder eine pappiges Zellophan-Semmel. Im Auto kann jeder sein Lieblingsessen mitnehmen. Keine Sicherheitsbestimmung verbietet Nudelsalat, 1,5 Liter Softdrinks oder Fleischpflanzerl mit Senf.

2. Internet: Im Auto bleibt das Internet an. Teenager können weiter mit ihren Freunden chatten, kleinere Kinder ihre Lieblingsfilme schauen und zur Not kann man beim "Nummernschild-Raten" schnell nachschauen, woher "ANA" wirklich kommt.

3. Musik: Ja, die 26. Wiederholung der Kinder-CD ist nicht schön. Aber, immerhin gibt es keine genervten und sich beschwerenden Mitreisenden und irgendwann sind die Kinder eingeschlafen.

4. Pausen nach eigenem Bedarf: Kein Reiseplan mit festen Zeiten gibt die Taktung vor. Unterwegs kann man an Freibädern, Spielplätzen oder Biergärten halten und genießen. Dank Navi finden sich an jeder Strecke passende Tipps und Nebenziele.

5. Eigene Lautstärke: In jeder Familie wird es mal lauter. Erwachsene und Kinder streiten, lachen, erzählen, singen den Lieblingsurlaubssong. Im Auto kein Problem.

6. Gepäck: Es gibt eine ewige Regel. Jeder verfügbare Packplatz füllt sich magisch. Beim Fliegen ist der sehr beschränkt. Im Auto können auch die Schwimmschildkröte, der Fön und der Lockenstab, die ganze Auswahl an Strandbüchern und das eigene Kopfkissen mit.

7. Man sieht was von der Welt: Viele Sehenswürdigkeiten sind unterwegs gut zu erreichen. Einfach abfahren und eine schnucklige Stadt besichtigen, oder ein Eis am Hafen genießen. Der Weg ist das Ziel.


26