Presse - Pressemitteilungen


5

BR Fernsehen / Bayern 2 Zum 80. Geburtstag von Senta Berger

Am 13. Mai feiert Schauspielerin Senta Berger ihren 80. Geburtstag, Fassen kann sie das selbst kaum: "Die Zahl steht auf der Torte, gut, also glaube ich sie“. Der BR nimmt ihren Geburtstag zum Anlass und feiert Senta Berger im BR Fernsehen und in Bayern 2.

Stand: 30.04.2021 17:08 Uhr

Die österreichisch-deutsche Schauspielerin Senta Berger. | Bild: BR/BR

Das BR Fernsehen zeigt anlässlich des 80. Geburtstags von Senta Berger die erste Staffel der bayerischen Serie "Dr. Schwarz und Dr. Martin" mit Berger und Friedrich von Thun in den Hauptrollen erstmals in restaurierter Fassung. An zwei aufeinanderfolgenden Samstagen, am 8. und am 15. Mai, werden ab 20.15 Uhr jeweils Doppelfolgen ausgestrahlt. Regie führten Xaver Schwarzenberger und Bernd Fischerauer. An ihrem Geburtstag, Donnerstag, 13. Mai, sendet das  BR Fernsehen um 22.00 Uhr die neue Kulturdokumentation "FLIEGEN LERNEN. Senta Berger" über die große Schauspielerin, die anschließend ab 22.45 Uhr zusammen mit Cornelia Froboess in der Komödie "Almuth und Rita" zu sehen ist.

Auf Bayern 2 ist Senta Berger am 10. Mai zu Gast in "Eins zu Eins. Der Talk", außerdem porträtiert das Info- und Kulturradio des BR die Jubilarin im "Bayerischen Feuilleton" am 15. Mai.

Im BR Fernsehen

Samstag, 8. Mai 2021, 20.15 Uhr und 22.00 Uhr
Dr. Schwarz und Dr. Martin – Neuland
und
Dr. Schwarz und Dr. Martin – Rosenkavaliere
Serie, D 1994
Regie: Xaver Schwarzenberger
Drehbuch: Gabriela Sperl, Susanne Schneider
Darstellende: Senta Berger, Friedrich von Thun, Daniela Ziegler, Konstantin Wecker, Edgar M. Böhlke u.a.

Margarethe Martin (Senta Berger), gestresste Oberärztin in einer Münchner Frauenklinik, ist entschlossen, ihr Leben zu ändern. Der erste Schritt dorthin beginnt mit einer einwöchigen Praxisvertretung in der oberbayerischen Kleinstadt Wasserburg am Inn. Dort bringt sie nicht nur die eingefahrenen Gewohnheiten ihres Kollegen Dr. Wolfgang Schwarz (Friedrich von Thun) gehörig durcheinander, sondern bekommt auch bald Krach mit dessen Lebensgefährtin ...

Donnerstag, 13. Mai 2021, 22.00 Uhr
FlIEGEN LERNEN. Senta Berger
Kulturdokumentation von Lars Friedrich und Angelika Kellhammer

Der Film ist eine Rückschau auf ein bewegtes Leben. Mit 17 Jahren flog Senta Berger aus dem berühmten Max Reinhardt Seminar. Dennoch startete sie eine atemberaubende Schauspielkarriere zwischen Hollywood, Italien, Berlin und München. Zunächst festgelegt auf die schöne "Sexbombe" aus Wien, entwickelte sie sich nach und nach zu einer Charakterdarstellerin in Film und Fernsehen. Längst ist Senta Berger ist ein role model für viele Frauen, da sich in ihrer Person vieles verknüpft: Haltung, Karriere, Kinder, glückliche Ehe, Würde und Erfolg im Alter.

Der Film zeigt wichtige Lebensstationen, darunter ihre frühen Anfänge in Wien und die bewegten ersten Jahre im Filmgeschäft, als sie die großen Hollywood-Stars jener Zeit traf, aber auch einiges zum Thema "MeToo" erlebte.

Neben ihrer eigenen Karriere produzierte Senta Berger zusammen mit ihrem Mann Michael Verhoeven umstrittene und oscarprämierte Filme und mischte sich auch immer wieder in gesellschaftliche Debatten ein. So etwa 1972 mit der Stern-Kampagne gegen den Abtreibungsparagrafen 218, an der sie sich beteiligte, oder mit ihrer Unterstützung für den Wahlkampf von Willy Brandt.

Die Autoren Lars Friedrich und Angelika Kellhammer begleiten Senta Berger unter anderem an ihren "Trostort" an die Isar in München und zeigen Ausschnitte aus den schönsten und wichtigsten Film- und Fernsehrollen von Bergers über 60-jähriger Karriere. Neben Senta Berger kommen ihre Familie, ihr Mann Michael Verhoeven und die beiden Söhne Simon und Luca sowie Weggefährten wie Elke Heidenreich, Friedrich von Thun und Mario Adorf zu Wort.

Donnerstag, 13. Mai 2021, 22.45 Uhr
Almuth und Rita
Spielfilm, D 2014
Regie: Nikolai Müllerschön
Drehbuch: Brigitte Blobel
Darstellende: Senta Berger, Cornelia Froboess, Patricia Aulitzky, Kerstin de Ahna, Wolfram Berger, Hansjürgen Hürrig, Gerhard Garbers u.a.
Mediathek: nach Ausstrahlung bis 12. August 2021 

Die beiden großen Charakterdarstellerinnen Senta Berger und Cornelia Froboess liefern sich in der ebenso tiefsinnigen wie amüsanten Tragikomödie von Regisseur Nikolai Müllerschön ein mitreißendes, bewegendes Schauspielduell.

Samstag, 15. Mai 2021, 20.15 Uhr und 22.00 Uhr
Dr. Schwarz und Dr. Martin – Nahkampf
und
Dr. Schwarz und Dr. Martin – Höhenflug
Serie, D 1994
Drehbuch und Regie: Bernd Fischerauer
Darstellende: Senta Berger, Friedrich von Thun, Daniela Ziegler, Konstantin Wecker, Julia Brendler, Gabriele Dossi, u.a.
Pressetexte zu den einzelnen Folgen der Serie sowie zur Dokumentation und zum Spielfilm in der BR Presselounge online unter: https://pressestelle.br-online.de/index.php

Auf Bayern 2 

Montag, 10. Mai 2021, 16.05 Uhr (Wh.: 22.05 Uhr)
Eins zu Eins. Der Talk
Norbert Joa im Gespräch mit Senta Berger 

Samstag, 15. Mai 2021, 8.05 Uhr
(Wh.: Sonntag, 16. Mai 2021, 20.05 Uhr)
Bayerisches Feuilleton
Senta Berger
Grande Dame des deutschen Films
Von Benedikt Mahler und Maximilian Sippenauer
Redaktion: Lydia von Freyberg 

Senta Berger ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Schauspielerinnen, ihre Karriere dauert seit sechs (!) Jahrzehnten an. Ein Wiener Vorstadtmädel, das sich sogar Hollywood erobert hat: Schon in den Sechzigerjahren dreht Senta Berger dort mit Superstars wie Kirk Douglas und John Wayne. Sie steht vor der Kamera in der römischen Cinecittà, gibt die Buhlschaft im Salzburger "Jedermann" und schreibt Fernsehgeschichte in Helmut Dietls "Kir Royal".

Mit ihrem Mann Michael Verhoeven gründet sie nicht nur eine Familie, sondern auch ihre eigene Produktionsfirma, unterstützt Willy Brandt im Wahlkampf und Geschlechtsgenossinnen im Kampf gegen den Abtreibungsparagrafen 218.

Am 13. Mai feiert sie nun ihren 80. Geburtstag. Fassen kann sie das selbst nicht: "Die Zahl steht auf der Torte, gut, also glaube ich sie“.

Ein Portrait von Benedikt Mahler und Maximilian Sippenauer, mit Senta Berger, Mario Adorf und Elke Heidenreich.


5