Presse - Pressemitteilungen


5

Kinderradioserie aus den 1970er- und 80er-Jahren Mit "Wumme" in den Sommer

Als Einstimmung auf die Sommerferien gibt es ab sofort im Podcast "Geschichten für Kinder" zehn sommerliche Folgen "Wumme". Die legendären Radiogeschichten gehören bei vielen, die in den 1970er- und 1980er-Jahren in Bayern Kind waren, zu den unvergesslichen Radio-Erlebnissen. Die Bayern 2-Kinderradioredaktion hat jetzt zehn Folgen rund um das Thema Ferien, Schwimmen und Wandern zusammengestellt.

Stand: 05.07.2019

Illustration zu "Wumme" | Bild: BR/Christian Sonnberger

Die Geschichten von "Wumme" haben seit 1970 Kinder und Eltern begeistert. Bis heute wenden sich immer wieder Hörerinnen und Hörer mit Fragen zur Serie an den BR. Sie gaben den Ausschlag für die Podcast-Aktion vor den Sommerferien. Für die Vorweihnachtszeit ist eine weitere Veröffentlichung unter dem Motto "Mit Wumme in die Weihnachtszeit" geplant.

Zum Inhalt

Das Mädchen Wumme ist die Hauptfigur der Serie. Seit Wummes Mama gestorben ist, müssen sie und ihr Vater meist alleine zurechtkommen. Ihre Gespräche und Unternehmungen bilden die Basis der Serie. Wumme heißt eigentlich Sabine Irmingard Anneliese Müller und wird "Wumme" genannt, weil sie schon als kleines Mädchen immer "warum?" gefragt hat. Damals konnte sie allerdings das "r" noch nicht aussprechen und sagte einfach nur: "wumm?" Was ihr den Spitznamen "Wumme" einbrachte. Inzwischen hat Wumme kein Problem mehr mit dem "r", aber "warum?" ist immer noch ihre Lieblingsfrage, die sie in über 150 Folgen stellte.

Diese Folgen bietet radioMikro im Podcast "Geschichten für Kinder" und auf der Internetseite BR.de/kinder an:

  • Wumme lernt schwimmen (vom 27.4.1972)
  • Wumme geht zum Schwimmen (vom 30.5.1972)
  • Darf Wumme verreisen (vom 3.6.1974)
  • Wumme und der Brüller (vom 1.7.1974)
  • Wumme fährt in die Ferien (vom 29.7.1974)
  • Wumme freut sich auf die Ferien (vom 30.6.1975)
  • Wumme in den Ferien (vom 28.7.1975)
  • Wumme als Bergsteigerin (vom 27.6.1977)
  • Unruhiger Tag mit Wumme (vom 22.6.1981)
  • Dreckspatz Wumme (vom 20.7.1981)

Über die Autorin:

Ernestine Koch, geboren 1922, arbeitete seit 1947 für den Bayerischen Rundfunk. Sie verfasste unzählige Schulfunk-Sendungen und wurde vor allem durch die Serien "Sie und Er", "Die Familie Brandl" und "Wumme" bekannt.

Information zur Produktion:

"Wumme" – Hörspiel von Ernestine Koch
Mit Herbert Bötticher als Papa, Regina Hackethal als Erzählerin und Christine Ostermayer bzw. Julia Fischer als Wumme
Regie: Jan Alverdes
Produktion: BR 1970 bis 1985
Länge: jeweils knapp 20 Minuten
Für Kinder ab 5 Jahre


5