Presse - Pressemitteilungen


7

76. Internationale Filmfestspiele Venedig 2019 BR/ARTE-Koproduktion "Martin Eden": Hauptdarsteller Luca Marinelli ausgezeichnet

Hauptdarsteller Luca Marinelli hat am 7. September 2019 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig für seine Rolle in der BR/ARTE-Kinokoproduktion "Martin Eden" den Preis für den besten Hauptdarsteller gewonnen. Regisseur Pietro Marcello erzählt in "Martin Eden" die Geschichte eines sozialen Aufsteigers, seiner Emanzipation vom Matrosen zum Schriftsteller und vom Kampf der Klassen. Die internationale Koproduktion ist eine freie Adaption des Romans "Martin Eden" von Jack London.

Stand: 07.09.2019

Martin (Luca Marinelli) beim Streik an der Strandpromenade. | Bild: BR/MatchFactory Productions GmbH/Francesca Errichiello

Der Film läuft ebenfalls beim derzeit stattfindenden Internationalen Filmfestival von Toronto in der Sektion Platform.

"Dem Filmemacher Pietro Marcello gelingt es mit 'Martin Eden', Jack Londons Roman zu einer heutigen Erzählung zu machen. Bestimmt wird diese so kühne wie schöne Inszenierung vom Hauptdarsteller Luca Marinelli, der diesen Film in jeder Einstellung trägt. Venedig feiert diese Entdeckung und der Bayerische Rundfunk gratuliert Luca Marinelli und allen an 'Martin Eden' Beteiligten."

BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik

"Mit der BR/ARTE-Koproduktion 'Martin Eden' zeigt der Bayerische Rundfunk, wie wichtig ihm das europäische Kino ist. Der Filmemacher Pietro Marcello erzählt von der Kraft des Wortes, vom Aufstieg durch Bildung und was aus Menschen wird, wenn man ihnen Chancen ermöglicht. Es gelingt dem Filmemacher und seinen überragenden Darstellern, allen voran Luca Marinelli, der zurecht mit dem Preis für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet worden ist, Jack Londons Roman eine große Gegenwärtigkeit einzuhauchen. 'Martin Eden' ist beispielhaft für Kino, das uns hilft, Antworten zu finden auf die Fragen der Zeit. Wir freuen uns, diesen Film mit ermöglicht zu haben und ihn in unserem Programm zu zeigen."

BR-Programmbereichsleiterin Spiel-Film-Serie Bettina Ricklefs

Inhalt

Nachdem der Matrose Martin Eden (Luca Marinelli) Arturo (Giustiniano Alpi), einen jungen Sprössling des industriellen Bürgertums, aus einer Schlägerei rettet, wird er dankend im Haus der Familie des Jungen empfangen. Dort lernt er Elena (Jessica Cressy), die schöne Schwester Arturos, kennen und verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in sie. Die junge gebildete Frau aus gutem Hause wird nicht nur seine Obsession, sondern auch das Symbol des Sozialstatus, den Martin zu erreichen sucht. Martin verfolgt von nun an verbissen den Traum, Schriftsteller zu werden und unternimmt alles, um die Hindernisse seiner eigenen bescheidenen Herkunft zu überwinden. Beeinflusst durch den alten Intellektuellen Russ Brissenden (Carlo Cecchi), bewegt er sich immer mehr in sozialistischen Kreisen und gerät dadurch in einen Konflikt mit Elena und ihrer bürgerlichen Welt.

Informationen zum Film

Regie: Pietro Marcello

Drehbuch: Pietro Marcello, Maurizio Braucci

Darsteller: Luca Marinelli, Jessica Cressy, Carlo Cecchi, Denise Sardisco, Vincenzo Nemolato, Carmen Pommela u.a.

Redaktion: Cornelia Ackers (BR), Carlos Gerstenhauer (BR), Monica Lobkowicz (BR/ARTE)

Produktion: Avventurosa (Produzent: Pietro Marcello) in Koproduktion mit Rai Cinema, IBC, Shellac Sud (Produzent: Thomas Ordonneau), Match Factory Productions (Produzenten: Viola Fügen, Michael Weber), BR/ARTE, gefördert von Mitteldeutscher Förderung (DE), CNC (Co-Development fund IT /FR), Aide aux cinémas du monde (FR), Tax Credit (IT), MIBACT (it. Kultursministerium), Regione Campania & Film commission Regione Campania (IT), Regione Lazio (IT)

Der BR engagiert sich bei Kino-Koproduktionen

Der Bayerische Rundfunk engagiert sich auch im Kinobereich. Kino ist Teil seines Kulturauftrages. Über seine redaktionelle und finanzielle Beteiligung liefert der Bayerische Rundfunk einen wichtigen kulturpolitischen Beitrag mit dem Fokus auf besonders wertige, gesellschaftlich relevante Filme. Die Ausstrahlung von Kinofilmen ist sowohl im Ersten als auch im BR Fernsehen ein wichtiger Bestandteil des Programms.


7