Presse - Pressemitteilungen


9

Fasching in Memmingen Schwaben weissblau, hurra und helau 2018

Bereits zum 15. Mal verwandelt sich die Stadthalle Memmingen in einen närrischen Hexenkessel, wenn es wieder heißt: "Schwaben weissblau, hurra und helau". Die Kultveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverband (BSF) ist der Höhepunkt des Faschingstreibens in Bayerisch-Schwaben. BR Fernsehen strahlt die Sendung, die am 18. und 19. Januar aufgezeichnet wurde und erstmals auch mit einer Audiodeskription für Sehbehinderte versehen ist, am Freitag, 26. Januar, um 20.15 Uhr aus.

Stand: 09.01.2018

Königlich Privilegierte Waschhausvereinigung | Bild: BR/Ralf Wilschewski

Auch 2018 feiern einige neue Gesichter ihre Premiere bei "Schwaben weissblau". Zum ersten Mal dabei sind das erst 8-jährige Kindertanzmariechen Emilia vom Kötzer Narrenclub, Comedian Joe Heinrich als Rocker "Saiti", die 16-jährige Sabina Kropp mit einer Büttenrede zum Thema Fußball im WM-Jahr, und von der FGD Dietmannsried die Dietmannsrieder Schlagerwichtel mit einem mitreißenden Hitmedley.

Aber auch altbekannte Publikumslieblinge rocken die Schwaben-Bühne: das Bickenrieder Duo, das Augsburger Kabarettduo Herr und Frau Braun, der Ballonkünstler Tobi van Deisner, Mundart-Spezialistin Waltraud Mair alias Meichlböcks Zenta, "8872" aus Burgau mit ihrer schwäbischen Interpretation diverser Welthits, der grantelnde Hausmeister Jürgen Richter, die Königlich Privilegierte Waschhausvereinigung mit ihrem Beitrag zum Diesel-Skandal, Daniel Hochsteiner mit einer spektakulären Tennisjonglage, das Comedy-Paar Hillus Herzdropfa, Hochzeitslader Josef Nieser, Kabarettist Wolfgang Krebs sowie Bauchredner Perry Paul mit seiner Mauskatze Amadeus.

Traditionell schwäbisch-alemannisch und sehr laut wird es mit Guggamusik der Breitenbrunner Dorfbachfurzer. Die Prinzengarde der FG Bachtalia schwingt die Beine, und die Showtanzgruppe des CC Bäumenheim präsentiert eine atemberaubende Show mit akrobatischer Choreografie. Das bunte Programm wird wie immer musikalisch begleitet von den AllGeiern. Sitzungspräsident Georg Ried führt durch den Abend und kümmert sich gemeinsam mit dem Elferrat des Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverbandes (BSF) um die Einhaltung des närrischen Protokolls.

Die zahlreich vertretenen Politiker aus Kabinett, Landtag und von lokaler Ebene müssen einmal mehr beweisen, dass sie Spaß verstehen, wenn Ihnen der närrische Spiegel vorgehalten wird.

Die Mitwirkenden nach Region:

Lkr. Aichach-Friedberg: Kabarettduo "Herr und Frau Braun" alias Roland Krabbe und Gabriela Koch aus Friedberg

Alb-Donau-Kreis (BW): Comedy-Duo Hillus Herzdropfa alias Hillu Stoll und Franz Auber aus Schelklingen-Justingen

Lkr. Dillingen a. d. Donau: die Gardetanzgruppe von der FG Bachtalia e. V. aus Bachhage

Lkr. Donau-Ries: die Showtanzgruppe vom CC Bäumenheim Schlafmützen e. V. aus Bäumenheim

Lkr. Fürstenfeldbruck: Kabarettist Joe Heinrich alias "Saiti" aus Maisach

Lkr. Günzburg: Kindertanzmariechen Emilia Carmagnani aus Kötz / "8872" – Hermann Skibbe, Michael Smalko, Markus Kraus und Martin Köhler aus Burgau / Bauchredner Perry Paul aus Krumbach / Ballonkünstler Tobi van Deisner aus Offingen

Kaufbeuren: Kabarettist Wolfgang Krebs / Hausmeister Jürgen Richter von Aufbruch Umbruch Kaufbeurer Fasching e. V. / Das Bickenrieder Duo – Ingrid Greifenhagen und Toni Reisach

Memmingen: Jongleur Daniel Hochsteiner aus Memmingen

Lkr. Neu-Ulm: Büttenrednerin Sabrina Kropp aus Neu-Ulm

Lkr. Oberallgäu: Dietmannsrieder Schlagerwichtel von der FGD Dietmannsried

Lkr. Ostallgäu: Die Hausband "AllGeier" aus Buchloe / Mundart-Dichterin Waltraud Mair alias Meichelböcks Zenta aus Bidingen / Sitzungspräsident Georg Ried aus Markt Kaltental

Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm: Hochzeitslader Josef Nieser aus Hohenwart

Lkr. Unterallgäu: Christoph Spies, Präsident des BSF / die Guggamusik „Breitenbrunner Dorfbachfurzer“ aus Breitenbrunn / die "Königlich-Privilegierte Waschhausvereinigung" aus Kronburg


9