Presse - Pressemitteilungen


1

Kinder- und Jugendfernsehprogramme Die Preisträger des PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2024 stehen fest

Am Mittwochabend wurden in München die diesjährigen Gewinner des PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2024 bekannt gegeben. Beim weltweit ältesten und größten Festival für Kinder- und Jugendfernsehprogramme, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feierte, kamen mehr als 300 internationale Kinderfernsehschaffende im Bayerischen Rundfunk zusammen, um die Wettbewerbsprogramme aus aller Welt zu sichten, über Qualitätsstandards zu diskutieren und die besten Produktionen auszuwählen. Im Alten Rathaus in München wurden im Rahmen einer feierlichen Gala die begehrten Trophäen verliehen.

Published at: 30-5-2024

Prix-Jeunesse-Plakat | Bild: BR/Natasha-I. Heuse

1964 vom Bayerischen Rundfunk zusammen mit Vertretern der Landeshauptstadt München und des Freistaats Bayern gegründet, hat sich der Wettbewerb im Laufe seiner 60-jährigen Geschichte zur wichtigsten Plattform weltweit entwickelt, um Qualität im TV-Programm für Kinder und Jugendliche zu diskutieren und voranzubringen. Der PRIX JEUNESSE findet alle zwei Jahre statt.

Insgesamt 406 Fernsehbeiträge aus 51 Ländern eingereicht

Bei der diesjährigen, bereits 31. Auflage des Festivals wurden insgesamt 406 Fernsehbeiträge aus 51 Ländern von Fernsehsendern und Produktionsfirmen zum Wettbewerb eingereicht. Eine international besetzte Vorauswahljury hatte bereits im Januar 84 Programme für die Endrunde bestimmt. Die Bandbreite der Sendungen in den sechs Hauptkategorien Fiktion/Non-Fiktion bis 6 Jahre, Fiktion/Non-Fiktion 7-10 Jahre und Fiktion/Non-Fiktion 11-15 Jahre umfasst alle Genres, die das Kinderfernsehen zu bieten hat: Von Comedyformaten über Drama und animierte Actionserien bis hin zu Dokumentationen und Wissenssendungen. Auch thematisch waren die diesjährigen Finalprogramme besonders vielfältig: Ausgrenzung, Rassismus, Machtmissbrauch, Gewalt und Tod kamen ebenso zur Sprache wie Freundschaft, Zusammenhalt, Geschlechtsidentität, körperliche Behinderung, Aktivismus und kultureller Austausch.

Transparenter Wettbewerb

Die Preisverleihung bildet den Abschluss einer inspirierenden Woche. Die Besonderheit beim PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL: Es gibt keine Jurys, die hinter verschlossenen Türen tagen. Die Festivalteilnehmenden aus aller Welt stimmen gemeinsam über die Gewinnerprogramme ab.

Zwei Hauptpreise für norwegisches Kinderfernsehen

Das norwegische Kinderfernsehen bekam dieses Jahr gleich zwei der begehrten Hauptpreise:  In der Kategorie 11 – 15 Jahre/Fiktion überzeugte eine Episode der Serie Like Me, bei der es um die Gefühle, die Nervosität und die Anspannung von jungen Leuten bei ihren ersten sexuellen Erfahrungen geht. Eine weitere norwegische Drama-Produktion beeindruckte in der Alterskategorie 7 – 10 Jahre. Die Comedyserie Superhero Academy handelt von Erstklässlern in einem Internat für künftige Superheldinnen und -helden. Schnell wird klar: Selbst angehende Superheroes müssen sich mit den alltäglichen Herausforderungen des Lebens herumschlagen. Das ZDF ist an dieser Live-Action Serie als Koproduzent beteiligt.

Preise für asiatische Kinderprogramme

Auch asiatische Kinderprogramme waren beim diesjährigen PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL äußerst erfolgreich. Die taiwanesische Dokumentation Having Fun in the Mountains über zwei Jungen, die sich ohne Begleitung von Erwachsenen an eine Bergtour wagen, gewann den ersten Preis in der Kategorie 7 – 10 Jahre/Non-Fiktion. Der japanische öffentlich-rechtliche Sender NHK beeindruckte bereits bei früheren PRIX JEUNESSE-Festivals mit seinen anspruchsvollen und gleichzeitig unterhaltsamen Bildungsprogrammen. In Mitateru-phose: Let’s change perspectives! werden Vorschulkinder spielerisch angeregt, Gegenstände auf eine nicht gewöhnliche Weise zu betrachten und damit ihre Vorstellungskraft zu erweitern.

Preise für den KIKA und das ZDF

Das deutsche Kinderfernsehen überzeugte ebenfalls: Das ZDF kann sich über zwei Preise für den erfolgreichen Animationsfilm Die Schnetts und die Schmoos freuen (Koproduktion mit Magic Light Pictures und BBC). Er handelt von den Freunden Grete und Bernd, die zu zwei verfeindeten Familien gehören und sich trotz aller Grenzen und Vorurteile ineinander verlieben. Die Familien haben keine Wahl und müssen ihre Differenzen überwinden - die prägende Botschaft dieses Films. Er gewann sowohl den Hauptpreis in der Kategorie bis 6 Jahre wie auch den UNESCO Sonderpreis.

Der KiKA gewann den Preis für den besten Kurzfilm mit einer Episode der humorvollen Animationserie Animanimals der Trickfilm-Regisseurin und Autorin Julia Ocker. In der Serie, die ohne Sprache auskommt, erleben Tiere witzige und absurde Erlebnisse, die grundsätzlich in einem Happy End münden.

Die Preisträger des PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2024 im Überblick:

Kategorie 11-15 Jahre Non-Fiktion
TIMMYLAND
VPRO, Niederlande

Kategorie 11-15 Jahre Fiktion
LIKE ME
Norwegian Broadcasting Corporation (NRK), Norwegen

Kategorie 7-10 Jahre Non-Fiktion
HAVING FUN IN THE MOUNTAINS
Fubon Cultural & Educational Foundation, Taiwan

Kategorie 7-10 Jahre Fiktion
SUPERHERO ACADEMY
Seefood TV, Norwegen

Kategorie Bis 6 Jahre Non-Fiktion
MITATERU-PHOSE: LET’S CHANGE PERSPECTIVES!
Japan Broadcasting Corporation (NHK), Japan

Kategorie Bis 6 Jahre Fiktion
DIE SCHNETTS UND DIE SCHMOOS
Magic Lights Pictures (in association with BBC and ZDF), Großbritannien

UNESCO Sonderpreis
DIE SCHNETTS UND DIE SCHMOOS
Magic Lights Pictures (in association with BBC and ZDF), Großbritannien

UNICEF Sonderpreis
DAYS OF THUNDER
Centro de Capacitación Cinematográfica – Film Training Center – CCC, Mexiko

Gender Equity Prize
DAYS OF THUNDER
Centro de Capacitación Cinematográfica – Film Training Center – CCC, Mexiko

PRIX JEUNESSE Theme Prize
JANE
Apple TV+, USA

Preis der Deutschen Kinderjury | 7-10 Jahre Non-Fiktion
SAVE OUR WILDLIFE
Sky Kids, Großbritannien

Preis der Deutschen Kinderjury | 7-10 Jahre Fiktion
FRAGGLE ROCK: BACK TO THE ROCK
The Jim Henson Company, USA

Preis der internationalen Jugendjury | 11-15 Jahre Non-Fiktion
DEADLY MISSION SHARK
BBC Studios (Natural History Unit.), Großbritannien

Preis der internationalen Jugendjury | 11-15 Jahre Fiktion
CRAZY FUN PARK
Werner Film Productions, Australien

Shorts Prize
ANIMANIMALS
KiKA - Der Kinderkanal von ARD und ZDF, Deutschland

Heart Prize
RUNAWAY GIRL
Japan Broadcasting Corporatio (NHK), Japan

Weitere Informationen zum Wettbewerb und Fotos sind unter www.prixjeunesse.de verfügbar.

Pressekontakt:
Kirsten Schneid,
Festivalkoordinatorin
kirsten.schneid@prixjeunesse.de


1