Presse - Pressemitteilungen


30

Neuer Podcast "Die Entscheidung. Politik, die uns bis heute prägt"

Im neuen BR-Podcast "Die Entscheidung. Politik, die uns bis heute prägt" geht es um politische und gesellschaftliche Entscheidungen in der Vergangenheit, die bis heute nachwirken und dafür sorgen, dass wir im Moment so leben, wie wir leben. Das können große Momente oder Wendepunkte sein, bei denen man sofort weiß: Das ist der Anfang von etwas Neuem. Aber auch solche, bei denen man erst im Nachhinein merkt, dass sie unser Leben ziemlich verändert haben. Ab heute ist die erste Staffel in der ARD Audiothek abrufbar. Thema: "Ukraine, Russland und die Nato".

Stand: 02.04.2024

Christine Auerbach (l) und Jasmin Brock | Bild: BR / Markus Konvalin

Am Anfang des Podcasts erfahren die Hörer und Hörerinnen immer zunächst, was passiert ist und warum es zu einer bestimmten Entscheidung kam. Dann arbeitet sich eine der Hosts zusammen mit einem Reporter oder einer Reporterin in mehreren Etappen immer weiter hinein in die Folgen dieser Entscheidung, auch mit Menschen, die bei den politischen Wegmarken dabei waren. Die Hosts fragen, welche Konsequenzen die Entschlüsse für unser heutiges Leben haben und was sie für unsere Zukunft bedeuten. Ziel ist es, unsere Gegenwart mit einem Blick in den Rückspiegel zu verstehen. "Die Entscheidung. Politik, die uns bis heute prägt" ist ein politischer Podcast in monothematischen Mini-Staffeln von in der Regel 4 Episoden Folgen. Die erste Staffel startet heute.

Die Hosts

Der Podcast wird im Wechsel gehostet von Christine Auerbach und Jasmin Brock. Beide haben bereits verschiedene Formate entwickelt und gehostet. Christine Auerbach arbeitet außerdem immer wieder als Korrespondentin in verschiedenen ARD-Studios. Jasmin Brock ist in mehreren Redaktionen des Bayerischen Rundfunks vor allem zu politischen Themen crossmedial tätig.

Thema der ersten Staffel:  Ukraine, Russland und die Nato

Ausgangspunkt ist der Nato-Gipfel 2008 in Bukarest: Der damalige US-Präsident George W. Bush wollte die Ukraine und Georgien unbedingt in die Nato aufnehmen, die deutsche Kanzlerin Angela Merkel war dagegen. Schließlich fiel die Entscheidung: Die Nato-Mitglieder nehmen die Ukraine und Georgien nicht sofort in das Militärbündnis auf. War das ein Fehler? Welche Verantwortung am aktuellen Krieg tragen wir? Sollte man die Ukraine jetzt in die Nato aufnehmen?

Im Podcast kommt Merkels ehemaliger Berater Christoph Heusgen, der damals in Bukarest dabei war, genauso zu Wort wie der ehemalige Nato-Sprecher Jamie Shea. Außerdem eine ehemalige leitende Nato-Mitarbeiterin und der derzeitige ukrainische Rüstungsminister. Ihre Meinungen gehen sehr weit auseinander.

Jeden Monat erscheint eine neue Staffel mit jeweils vier Folgen. Alle Folgen der jeweils neuesten Staffel gibt es immer am Monatsanfang in der ARD Audiothek und auf den wichtigsten Plattformen.

Auch im BR-Radioprogramm ist "Die Entscheidung" zu hören:
Jeden Samstag um 17 Uhr auf Bayern2 (ab 6.4.) sowie um 20.33 Uhr auf BR24 (ab 4.5.)
Jeden Sonntag um 08.35 Uhr auf BR24


30