Presse - Pressemitteilungen


1

BR-KLASSIK - musica viva Beat Furrer mit zwei Konzerten der musica viva gewürdigt

Die musica viva-Konzertreihe für zeitgenössische Musik des BR widmet dem österreichischen Komponisten und Dirigenten Beat Furrer zwei Konzertabende.

Stand: 31.01.2019

Der österreichische Komponist und Dirigent Beat Furrer  | Bild: Beat Furrer

Am 8. März um 19.00 Uhr stehen im Herkulessaal der Münchner Residenz die Uraufführung der Konzertfassung von Ausschnitten der Oper Violetter Schnee auf dem Programm, dazu das furiose Klavierkonzert und die Erstaufführung des Gesamtzyklus Enigma für großen Chor unter der Leitung von Rupert Huber. Das Symphonieorchester des BR wird geleitet von Peter Rundel. Der Pianist Nicolas Hodges ist Solist im Konzert für Klavier, Solisten der Schnee-Szenen sind die Sopranistinnen Sophia Burgos und Yeree Suh. Auch beim Ensemblekonzert mit dem Klangforum Wien am 9. März um 19.00 Uhr in der Allerheiligen-Hofkirche ist mit Kaleidoscopic memories eine deutsche Erstaufführung zu hören.

Beat Furrer, Wahlösterreicher schweizerischer Herkunft und Träger des Ernst von Siemens Musikpreises 2018, reüssierte kürzlich mit der Uraufführung seiner Oper Violetter Schnee an der Staatsoper Unter den Linden.

Bei der musica viva wird nun im Porträtkonzert „Beat Furrer I“ (8. März) die Konzertfassung von Ausschnitten der Oper uraufgeführt: Präsentiert werden zwei Schnee-Szenen zusammen mit dem Prolog Nero su Nero und einem weiteren Orchesterstück der Oper. In Beat Furrers furiosem Klavierkonzert – Solist ist Nicolas Hodges – fungieren die Orchesterinstrumente als eine zusätzliche Stimme des Klaviers, die seine Klänge aufnehmen, spiegeln und farbenreich vergrößern.

Der dritte Teil des Programms ist der großformatige Chorzyklus Enigma 1-7: Er ist in München zum ersten Mal in seiner Gesamtheit zu hören. Die beiden ersten Konzertteile werden vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Rundel aufgeführt. Das Finale des Abends gestaltet der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Rupert Huber. 

Auch das Konzert am 9. März ist Beat Furrer gewidmet. In der Allerheiligen-Hofkirche spielt das Klangforum Wien: Furrer hat dieses Ensemble gegründet und viele seiner Kompositionen für die Musikerinnen und Musikern geschrieben. Als deutsche Erstaufführung erklingt Kaleidoscopic memories für zwei Kontrabässe aus dem Jahr 2018. Spur für Klavier und Streichquartett ist das älteste der hier präsentierten Werke, Invocation VI ist eine Komposition, die 2002 als Teil des Musiktheaters Invocation entstand, und das dritte Werk ist Ira-Arca, ein virtuoses und farbenreiches Duett für Bassflöte und Kontrabass.

Abschließend ist das 2016 für Streichquartett und Klarinette entstandene Intorno al bianco zu hören. Die Solisten sind Katrien Baerts (Sopran), Eva Furrer (Bassflöte) und die beiden Kontrabassisten Uli Fussenegger und Dario Calderone. 

Das Programm der musica viva-Konzerte im Einzelnen:

Freitag, 8. März 2019, 19.00 Uhr, Residenz München, Herkulessaal
BEAT FURRER I (*1954)

Konzert (2007)
für Klavier und Orchester

Schnee-Szenen (2018)
für zwei Soprane und Orchester
aus Violetter Schnee
Text von Händl Klaus nach einer Vorlage von Vladimir Sorokin
Uraufführung der Konzertfassung
I. Prolog (Nero su nero)
II. "ne volucri ritu / mit meiner Bratsche trat ich…" (Rolle Silvia/Natascha)
III. Intermezzo
IV. "von Bränden gegen die Kälte" (Rolle Natascha)

Enigma Nr. 1–7 (2006–2015)
für gemischten Chor a cappella
Erstaufführung des Gesamtzyklus

Mitwirkende
Yeree Suh, Sophia Burgos, Sopran
Nicolas Hodges, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Peter Rundel, Leitung
Chor des Bayerischen Rundfunks
Rupert Huber, Leitung


Samstag, 9. März 2019, 19.00 Uhr, Allerheiligen-Hofkirche München
BEAT FURRER II (*1954)

Kaleidoscopic memories (2018)
Version für zwei Kontrabässe
Deutsche Erstaufführung

Ira-Arca (2012)
für Bassflöte und Kontrabass

Spur (1998)
für Klavier und Streichquartett

Invocation VI (2003)
für Sopran und Bassflöte

Intorno al bianco (2016)
für Klarinette und Streichquartett

Mitwirkende
Klangforum Wien
Katrien Baerts, Sopran
Eva Furrer, Bassflöte
Uli Fussenegger, Kontrabass
Dario Calderone, Kontrabass

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der musica viva.


1