Presse - Pressemitteilungen


4

BR Fernsehen 50-jähriges Jubiläum: "Münchner Geschichten" im BR Fernsehen

Das BR Fernsehen zeigt ab 26. Mai 2024 immer sonntags (außer 7. und 21. Juli) eine Folge der bayerischen Kultserie "Münchner Geschichten". Am 22. Juni 2024 wäre Regisseur und Autor Helmut Dietl 80 Jahre alt geworden.

Published at: 6-5-2024

Tscharlie (Günther Maria Halmer, links) eröffnet mit Susi einen Jeans-Laden im American Style, den er aber schließlich wegen seiner empfindlichen Sensibilität Susi überlässt. Oma Häusler (Therese Giehse) schaut wie immer dem Treiben ihres Enkels zu. | Bild: BR/Intertel Television GmbH

1974 feierte Helmut Dietl mit der neunteiligen Serie "Münchner Geschichten" sein Debüt als Filmemacher. Das Publikum war begeistert vom charmanten Humor und den liebevoll gezeichneten Charakteren rund um Tscharli Häusler (Günther Maria Halmer) und seine Großmutter Anna (Therese Giehse). In weiteren Hauptrollen sind Ruth Drexel, Karl Obermayr, Michaela May, Frithjof Vierock, Ilse Neubauer, Towje W. Kleiner, Toni Berger und viele andere zu sehen.

Zusätzlich zur Ausstrahlung der "Münchner Geschichten" im BR Fernsehen sind in der ARD Mediathek aus der BR-Sendereihe Lebenslinien zwei Filme über Protagonisten der "Münchner Geschichten" verfügbar:

Zum Inhalt
"
Münchner Geschichten" sind Kapitel aus dem Leben von Tscharli Häusler (Günther Maria Halmer) und seiner Großmutter Anna Häusler (Therese Giehse). Sie leben in den 1970er Jahren zusammen im Lehel, einem Stadtviertel in der Münchner Innenstadt. Während Anna Häusler noch ganz aus einer gewachsenen Anschauung heraus mit Humor und Skepsis auf die Veränderungen in ihrem Lebensbereich reagiert, versucht ihr Enkel Tscharli mit raumgreifender Energie das zu kopieren, was ihm in unmittelbarer Nachbarschaft täglich vor Augen geführt wird: den raschen finanziellen Erfolg durch vermeintlich geschickte Spekulation, der ihm auf bequeme Art das süße Leben bescheren soll. Sein Freund Gustl (Frithjof Vierock), der im Gegensatz dazu einer geregelten Ausbildung und Arbeit nachgeht, ist bei fast allen Unternehmungen wie ein treuer Sancho Panza an seiner Seite. Ebenso seine Freundin Susi (Michaela May), deren Eltern Ruth (Ruth Drexel) und Erwin Hillermeier (Karl Obermayr), die ihre Tochter allerdings lieber mit einem soliden jungen Mann befreundet sähen. Denn ihre Wirtschaft, das Sankt Anna Eck, hat keine Zukunft in einem Viertel, in dem kaum noch jemand wohnt …

Infos zur Serie

Neunteilige Serie
Deutschland, 1974
Regie: Helmut Dietl
Drehbuchautoren: Helmut Dietl, Bernd Schroeder, Franz Geiger
Darstellende: Therese Giehse, Günther Maria Halmer, Ruth Drexel, Karl Obermayr, Michaela May, Frithjof Vierock, Ilse Neubauer, Towje W. Kleiner, Toni Berger u. a.

Weitere Informationen unter:

br.de/presse/ und br.de/br-fernsehen/sendungen/lebenslinien/index.html


4