Presse - Pressemitteilungen


0

Bayern 2-WORTSPIELE-Preis 2019 Michel Decar ausgezeichnet

Der Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur Michel Decar ist zum Abschluss des Literatur-Festivals "WORTSPIELE 19" am Freitagabend, 15. März 2019, in München mit dem "Bayern 2-WORTSPIELE-Preis 2019" ausgezeichnet worden. Die Kultur- und Informationswelle des Bayerischen Rundfunks vergab den Literaturpreis in diesem Jahr zum 16. Mal. Die besten Festival-Texte, ein Gespräch mit Michel Decar und die Lesung des preisgekrönten Textes aus seinem Debütroman "Tausend deutsche Diskotheken" sind am Sonntag, 17. März 2019, 12.30 Uhr, in "radioTexte – Das offene Buch" auf Bayern 2 zu hören.

Stand: 14.03.2019

Wortspiele 2019 - Festival junger Literatur | Bild: festival-wortspiele-johan-de-blank

"Als Dramatiker beherrscht Michel Decar szenisches Schreiben", heißt es in der Jury-Begründung von BR-Literaturredakteurin Cornelia Zetzsche, dem Literaturwissenschaftler Sven Hanuschek und dem Autor Fridolin Schley. "Mit leichter Hand, cool, lässig, mit maximaler Lakonie erscheint dieser Frankie, ein schräger müder Nachfahre von den Hardboiled-Helden früherer Caper Novels. Frankie, der hier im ,Ich‘ erzählt, ist ein Filou, gestrauchelt, aber voller Witz. Doch Michel Decar belässt es nicht bei flotten Sprüchen. Trauer schwingt mit und leise Ironie, Wahrheit und Täuschung, Schein und Sein." Michel Decars Roman "Tausend deutsche Diskotheken" ist eine abenteuerliche Detektiv-Geschichte am Ende der BRD. "Von Verschwörung und Sabotage ist die Rede. Vom BKA, dem Finanzamt und Korruption. Die Adriaküste ist am Ende das rettende Ufer", schreibt die Jury. "Seine wilde Story im Sommer 88 spiegelt die Kohl-Ära. Seine Road Novel ist ein Mix aus Pop-Zitaten und Gesellschaftspanorama, schräg wie Frankies zucchinigrüner Admiral."

Über den Autor

Michel Decar wurde 1987 in Augsburg geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Schriftsteller, Theaterautor, Hörspiel-Regisseur. Für seine Dramen wurde er mit dem Förderpreis für Neue Dramatik beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens und mit dem Kleist-Förderpreis ausgezeichnet. Mit "Philipp Lahm" am Residenztheater sorgte er für Aufsehen. Zusammen mit Jakob Nolte schreibt er auch als Nolte Decar.

Bayern 2-WORTSPIELE-Preis

Höhepunkte im Radio

Bayern 2 sendet den preisgekrönten Text und Ausschnitte der besten Lesungen in der Sendung "radioTexte – Das offene Buch" am Sonntag, 17. März 2019, von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr. Bei BR Podcast nach Ausstrahlung für 12 Monate verfügbar.

Der Preis ist verbunden mit der Ausstrahlung des Textes auf Bayern 2, einem einmonatigen Aufenthaltsstipendium im Goethe-Institut Peking und einer öffentlichen Lesung in Peking.


0