Presse - Pressemitteilungen


61

BR Podcast "Mia Insomnia": Neue Hörspiel-Mystery-Serie

Kinderhörspiel-Nostalgie gepaart mit Spannung und Horror: Bastian Pastewka, Schauspieler, Komiker und Hörspiel-Fan, spricht die Rolle eines Detektivs, die bayerische Nachwuchs-Schauspielerin Julia Gruber die Hauptrolle in der neuen Mystery-Serie "Mia Insomnia" des Bayerischen Rundfunks. Diese richtet sich an ein Publikum, das mit Klassikern wie "Die drei ???" oder "TKKG" aufgewachsen ist und modernisiert gleichzeitig das Genre durch anspruchsvolles Storytelling. Entwickelt wurde die Serie von der Redaktion Hörspiel/Dokumentation/Medienkunst im Programmbereich Kultur.

Published at: 9-1-2023

Illustration zur Hörspiel-Reihe "Mia Insomnia" | Bild: BR/Simon Heimbuchner

Alle zehn Episoden gibt es ab 15. Januar exklusiv in der ARD Audiothek.

Zum Inhalt:

Der Podcast "Mia Insomnia" baut auf beliebten Hörspielklassikern auf und modernisiert das Genre mit anspruchsvollem Storytelling wie bei "Stranger Things" oder "Dark": Mia (Julia Gruber) kann die Welt um sich herum nicht ausstehen. Die erfolgreiche Podcasterin ist mit ihrem zynischen Blick auf die unendlichen Krisen und Katastrophen der Gegenwart bekannt geworden – und schaut voller Wehmut auf die Welt ihrer Kindheit zurück, als alles noch besser und einfacher schien. Wie viele andere hat sie damals die Kassetten der Hörspiel-Reihe "Geisterjagd" gehört, eine Serie über drei jugendliche Detektive (Bastian Pastewka, Maresa Sedlmeir, Sebastian Kempf). Doch als scheinbar einzige Person auf der Welt erinnert sie sich an "Insomnia" – eine besonders unheimliche "Geisterjagd"-Folge, in der Doppelgänger aus einem Paralleluniversum die Helden der Serie heimsuchen. Alle, auch die Macher der Hörspiele, schwören: Diese Folge hat nie existiert. Mias Erinnerung an "Insomnia" wird zu einer Obsession und ihre Nachforschungen führen sie an einen Ort aus ihrer Kindheit. Dort passiert das Unglaubliche: Sie findet tatsächlich die Kassette mit "Insomnia" – und noch viel mehr. Denn die darin erzählte Geschichte ist wahr! Es gibt wirklich eine parallele Realität, und sogar einen Weg dorthin.

Informationen zur Produktion

"Mia Insomnia", Hörspielserie in zehn Episoden
Von Gregor Schmalzried
Sprecherinnen und Sprecher: Enea Boschen, Ferdinand Dörfler, Johanna Eiworth, Aylin Doğan, Marget Flach, Julia Gruber, Anna Hörtnagl, Sebastian Kempf, Bastian Pastewka, Franziska Schlattner, Gregor Schmalzried, Veronika Schmalzried, Lorenz Schuster, Maresa Sedlmeir, Pirmin Sedlmeir, Jakob Tögel
Ton und Technik: Alex Hartl, Tobias Schröckenbauer, Lorenz Schuster
Regie, Musik und Produktion: Lorenz Schuster
Projektleitung: Klaus Uhrig, Pauline Seiberlich
Produktion: "Storyblond" im Auftrag des Bayerischen Rundfunks 2023

"Mia Insomnia" nutzt für seine Hauptfigur die Erzählmethode des „Found Footage“: Alles, was zu hören ist, hat Mia innerhalb der Serie bei ihrer Recherche selbst aufgezeichnet. Die Hörenden sind der Protagonistin somit sehr nah und hören jeden ihrer Gedanken und Zweifel. Ihre natürliche Sprechhaltung schließt dabei an Hörgewohnheiten eines breiten Publikums an, das mit Kinderhörspielen aufgewachsen ist und heute vor allem moderne Podcasts hört.

Sendetermine, Podcast

Alle Episoden ab 15. Januar 2023 exklusiv in der ARD Audiothek
Am 21. und 28. Januar und am 4. Februar 2023, werden die Episoden in drei Blöcken linear auf Bayern 2 gesendet.


61