Presse - Pressemitteilungen


5

Bayern 2 / IQ – Wissenschaft und Forschung Mit dem Forschungsschiff Polarstern verbunden

Die Polarstern ist seit über 30 Jahren abwechselnd im Nord- und Südpolarmeer unterwegs. Bei den Expeditionen geht es unter anderem um Meeresbiologie, Geologie, Gletscherforschung und Klimawandel.

Stand: 07.02.2017

Das deutsche Forschungsschiff Polarstern | Bild: Alfred-Wegener-Institut / Mario Hoppmann (CC-BY 4.0)

Am 8. Februar legt das Forschungsschiff mit einem 50-köpfigen Team von Wissenschaftlern wieder ab – diesmal von Punta Arenas in Chile. Sein Ziel: Die Amundsen-See in der Antarktis. Auf dieser Reise soll vor allem untersucht werden, wie sich die Klimaveränderungen auf das Schelfeis der Antarktis auswirken und wie es um den damit verbundenen globalen Anstieg des Meeresspiegels steht.

Gleich am 1. Reisetag nimmt IQ Kontakt mit den Forschern auf. Einmal wöchentlich lässt die Redaktion die Hörerinnen und Hörer via Satellit an dem Alltag auf dem Expeditionsschiff teilhaben. Am Telefon erzählen Wissenschaftler zum Beispiel, warum sie darum bangen, dass ihnen die hochtechnisierten Geräte nach fünf Jahren Vorbereitung auch wirklich die Proben liefern, die sie für ihre Arbeiten brauchen. Es melden sich Techniker, die an kilometerlangen Stahlkabeln Bohrgeräte steuern. Oder auch der Kapitän, der erklären kann, warum man nur weiterkommt, wenn man "mit dem Eis arbeitet, nicht dagegen".

IQ – Wissenschaft und Forschung

Die Welt erkennen und verstehen! Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit IQ – Wissenschaft und Forschung den Überblick: Wir erklären, was davon wirklich wichtig ist.

Die Sendung IQ-Wissenschaft und Forschung ist zum Nachhören und Herunterladen als Podcast verfügbar.

Sendedaten

Mittwoch, 08.02.2017, 18.05 bis 18.30 Uhr
Freitag, 17.02., 24.02., 03.03., 10.03. und 17.03.2017, jeweils 18.05 bis 18.30 Uhr


5