Presse - Pressemitteilungen


30

FilmMittwoch im Ersten Komödie "Geschenkt" mit Julia Koschitz

Zwischen der Redaktion eines Gratisblatts und Zoltans (Gerhard Liebmann) Bar fristet der mäßig motivierte Journalist Gerold Plassek (Thomas Stipsits) sein Dasein – bis ihn eine mysteriöse Spendenserie und ein 14-jähriger Pubertierender (Tristan Göbel) aus seiner Lethargie holen. Mit tiefschwarzem Humor erzählt "Geschenkt" nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Daniel Glattauer von einem Antihelden, den der Sinn des Lebens mit einem sehr überraschenden Geschenk wieder einholt.

Stand: 22.10.2019

Mit der Komödie "Geschenkt" feiert Daniel Prochaska sein Regiedebüt. Das Drehbuch nach dem Roman von Bestsellerautor Daniel Glattauer schrieb das Autorenduo Stefan Hafner und Thomas Weingartner ("Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist").

Neben Thomas Stipsits ("Vorstadtweiber"), Tristan Göbel ("Tschick") und Julia Koschitz ("Gift") spielen in weiteren Rollen u. a. Gerhard Liebmann, Clemens Berndorff, Marcel Mohab und Wainde Wane.

Zum Inhalt

Gerold Plassek (Thomas Stipsits) ist erfolgloser Journalist bei einem Gratisblatt. Als eine Ex-Freundin, die überraschend ins Ausland muss, ihm kurzerhand ihren Sohn Manuel (Tristan Göbel) anvertraut, ändert sich sein Alltag schlagartig. Der kritische 14-Jährige wird zu einer echten Herausforderung. Manuel ahnt nicht, dass dieser "Versager" sein Vater ist – "Geri" fehlt jeglicher Antrieb, die Stammkneipe ist sein Wohnzimmer und der Alkohol sein verlässlichster Freund.
Doch es kommt Bewegung in sein misanthropisches Leben: Nach dem Erscheinen eines Artikels über eine soziale Einrichtung, den er geschrieben hat, trifft bei dieser eine hohe anonyme Geldspende ein. Das ist der Beginn einer ganzen Serie ähnlicher Wohltaten. Als Geri sich gemeinsam mit Manuel für dessen Kumpel Machmut (Wainde Wane) sowie seine von Abschiebung bedrohte Familie einsetzt und sich dabei gegen den pervertierten Medienrummel stemmt, steigt er endgültig auf der Beliebtheitsskala seines Sohnes und dessen attraktiver Lehrerin Rebecca (Julia Koschitz).

Informationen zum Film

Regie: Daniel Prochaska
Drehbuch: Stefan Hafner und Thomas Weingartner nach der gleichnamigen Romanvorlage von Daniel Glattauer
Kamera: Matthias Pötsch
Szenenbild: Verena Wagner
Kostümbild: Elisabeth Fritsche
Maske: Kiky von Rebental
Musik: Stefan Bernheimer


Schnitt: Alarich Lenz
Ton: Wolfgang Wanderer
Licht: Kim Jerrett
Casting: Nicole Schmied
Regieassistenz: Armin Watznauer
Kameraassistenz: Philipp Glockner
Kostümassistenz: Vera Jandrisits
Außenrequisite: Michael Hochwarter
Innenrequisite: Anna Reschl
Bildpostproduktion: Christian Vollenhofer-Rohlfing
Tonpostproduktion: Thomas Kathriner
Aufnahmeleitung: Niko Venturas, Nina Maria Holzbauer
Produktionsleitung: Thomas Pascher
Herstellungsleitung: Alfred Strobl
Redaktion: Klaus Lintschinger (ORF), Amke Ferlemann (BR)
Produktion: Mona Film und Tivoli Film (Thomas Hroch und Gerald Podgornig) im Auftrag des ORF in Koproduktion mit dem BR, gefördert von der Filmförderung des Landes Niederösterreich
Drehorte: St. Pölten und Wien
Ausstrahlung: Am 18. Dezember 2019 im Rahmen des FilmMittwoch im Ersten

Besetzung  
Gerold PlassekThomas Stipsits
ManuelTristan Göbel
Rebecca FesslerJulia Koschitz
ZoltanGerhard Liebmann
SammyClemens Berndorff
CampariMarcel Mohab
MachiWainde Wane
AliceIsabell Polak
TurnlehrerThomas Mraz
DirektorinMaria Happel
u.v.a.

30