Presse - Pressemitteilungen


20

Sketchcomedy Neue "Fraueng'schichten" mit Angela Ascher

In der Sketch-Comedy "Fraueng'schichten" stehen, wie der Titel vermuten lässt, Frauen im Mittelpunkt. Schauspielerin Angela Ascher zeigt in verschiedenen Rollen ihre erstaunliche Wandlungsfähigkeit. Zwischen den kurzen Sketch-Einspielfilmen führt sie durch ein Panoptikum interessanter und witziger Charaktere. Das BR Fernsehen zeigt die erste von sechs neuen Folgen am Freitag, 19. März 2021, um 22.05 Uhr. Für 2021 sind noch fünf weitere Folgen als Teil des erfolgreichen Comedy-Freitags vorgesehen. Jede Folge ist vorab schon morgens in der BR Mediathek verfügbar.

Stand: 16.02.2021

Unterstützt wird Angela Ascher von prominenten Schauspielerinnen und Schauspielern wie Antonia von Romatowski, Franziska Wanninger, Hans Stadlbauer und Volker Heißmann, zudem wird es Cameo-Auftritte u. a. gleich in Folge 1 von Ex-Skirennläufer Markus Wasmeier geben.

Das Leben als Frau ist nicht immer einfach. In "Fraueng'schichten" geht es um all die Widrigkeiten und Katastrophen, mit denen es gestandene Frauen im täglichen Leben zu tun haben – im Beruf, in Beziehungen und bei der Kindererziehung. Es geht um Frauen aus der Stadt und vom Land, um Frauen, die mit ihren Männern, ihrer Karriere, ihrem Aussehen, ihren Mitmenschen und nicht zuletzt mit sich selbst hadern.

In acht völlig unterschiedlichen Rollen verkörpert Angela Ascher unverwechselbare bayerische Frauentypen, wie sie uns alle tagtäglich begegnen könnten: Als Chefin eines Wertstoffhofs drangsaliert sie zum Beispiel jeden, der es wagt, sich in ihrem Revier in Sachen Müllentsorgung nicht regelkonform zu verhalten. Als Pfarrhaushälterin ringt sie nicht nur mit ihrer Gemeinde, sondern vor allem mit dem indischen Pfarrer, den sie mit den Feinheiten der bayerischen Lebensart vertraut machen muss, um den richtigen Weg. Neuzugänge in Aschers Figurenkosmos sind die Bürgermeisterin von Friedering, die sich mehr um ihre eigenen Probleme als um die ihrer Gemeinde kümmert, und eine junge Metzgerin, die mit ihrem Vater, dem Seniorchef, zu kämpfen hat.

Kurzporträt Angela Ascher

Geboren 1976 in Dorfen bei München.
Schon im Gymnasium spielte sie in der Theatergruppe der Schule und machte erste Erfahrungen im Schauspiel. Nach dem Abitur absolvierte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Von 1999 bis 2000 war sie Stipendiatin an der Filmhochschule UCLA in Los Angeles, USA.

Zurück in Deutschland, führten sie Engagements an das Deutsche Schauspielhaus Hamburg und an das Thalia Theater in Hamburg und an das Schauspielhaus Wien. Die vielseitige und beliebte Schauspielerin war in vielen Fernsehserien zu sehen wie z. B. im "Tatort", in "Ein Fall für Zwei", "Die Rosenheim-Cops", "Über Land" und spielte in vielen Fernsehfilmen mit.

Von 2011 bis 2018 gehörte sie zum Ensemble des Nockherberg Singspiels, das alljährlich die Starkbierzeit in München mit einem Derblecken der Politiker einläutet. Hier wurde sie als Double von Ilse Aigner und Christine Haderthauer zum Publikumsliebling.

"Fraueng'schichten" lief erstmals 2020 im BR Fernsehen und ist ihre erste eigene Comedy-Sketch-Show, die sie auch mitentwickelt hat.

Die nächste Folge ist für Freitag, 30. April 2021 geplant.


20