Presse - Pressemitteilungen


4

Live auf br.de Evakuierung des Nürnberger Hauptbahnhofs

Morgen ab 8.00 Uhr wird das Areal rund um den Nürnberger Hauptbahnhof evakuiert, denn Bauarbeiter haben in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs eine zehn Zentner schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. br.de sendet ab 10.30 Uhr einen Video-Livestream und berichtet über die großangelegte Evakuierungsaktion und Entschärfung der Bombe. Ein Liveblog wird ab 6.00 Uhr zudem alle Informationen rund um die Evakuierung liefern.

Stand: 10.12.2013

BR-Mikrofon | Bild: BR/Theresa Högner; Montage: BR

Ab 10.00 Uhr wird der Bahnverkehr in Nürnberg stillgelegt, um 11.00 Uhr dann die Bombe entschärft. Die Reporter von br.de werden bereits am Morgen unterwegs sein, wenn Hotels, Arztpraxen, Privatwohnungen und der gesamte Bahnhof Stück für Stück geräumt werden. Der Livestream ab 10.30 Uhr fasst die Ereignisse in Filmen zusammen und liefert aktuellen Service zur Verkehrslage am Bahnhof sowie zum Verlauf der Entschärfung.

Rund 1.300 Anwohner müssen evakuiert werden. Polizisten und Mitarbeiter der Stadt informierten am Dienstag die betroffenen Anwohner und Geschäftsinhaber mit Flugblättern. Rund 570 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Rettungsdienst werden am Mittwoch die Evakuierung durchführen.

Die Fliegerbombe war bei Bauarbeiten in der Allersberger Straße, Ecke Köhnstraße gefunden worden. Der Blindgänger wurde fünf Meter unter der Erde entdeckt, beide Zünder lagen frei. Bis 10.00 Uhr können Bahnreisende am Hauptbahnhof ein- und aussteigen. Der letzte Zug verlässt den Bahnhof um 10.02 Uhr. Die Bahn informiert in der Königstorpassage an einem mobilen Info-Point über Verspätungen und Zugausfälle. Straßenbahnen und Busse können den Hauptbahnhof Nürnberg bis 10.30 Uhr ansteuern. Sämtliche Läden im Hauptbahnhof bleiben ab 8.00 Uhr bis nach der Evakuierung geschlossen. Der U-Bahn-Verkehr ist von der Sperrung nicht betroffen. Das Parkhaus am Hauptbahnhof wird um 10.00 Uhr geschlossen.


4