Presse - Pressemitteilungen


1

Chor des Bayerischen Rundfunks Loreleys Schwestern – Liebesfreud und Liebesleid

Im Fokus des Konzertes am Sonntag, 14. Oktober um 15.00 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum München stehen berühmte Frauen: Zu hören sind Werke von Sara Shoham und Clara Schumann. Musikalisch erzählt werden Geschichten von Reyzele, Rosmarien oder Meerfey. Unter der Leitung des Dirigenten Yuval Weinberg präsentiert sich auch der Chor des Bayerischen Rundfunks in reiner Damenbesetzung. Die renommierten Solisten Yaara Tal und Julian Prégardien wirken bei der Erstaufführung einer besonderen Fassung der Brahmsschen Alt-Rhapsodie mit.

Stand: 13.09.2018

Yaara Tal | Bild: BR / Gustav Eckart

Besonders in der Epoche der Romantik entstand eine Fülle an Chormusik für die zahlreichen neugegründeten Chöre und Gesangsvereine als Teil einer erstarkenden bürgerlichen Musikpflege. Daraus resultierte eine große Nachfrage nach Kompositionen für gemischte Chöre, aber auch für Frauenchöre oder Sologesang. Die Gesänge behandelten häufig die zentralen Themen der Romantik wie Liebesfreud und -leid oder Sehnsucht, die oft auf Volksliedern, Märchen und Sagen beruhten. Dies spiegelt auch das Programm dieses Konzerts mit Originalkompositionen und jüdischen Volksliedern wider.

Ergänzt wird das Programm durch die Romanzen Opus 11 für Klavier der bekannten romantischen Klaviervirtuosin und Komponistin Clara Schumann in der Interpretation von Yaara Tal (Foto).

Von Clara Schumann wiederum gibt es eine direkte Verbindung zum letzten Werk des Abends: Sie war 1870 bei der Uraufführung der „Alt-Rhapsodie“ von Johannes Brahms in Jena unter den Gästen im Publikum. Der Anlass zu Textauswahl und Komposition scheint wohl in Johannes Brahms’ enttäuschter Liebe zu Clara Schumanns Tochter Julie zu liegen. Weil das Werk als eine Art versteckte Botschaft an die erfolglos Angebetete gilt, hatte Yaara Tal eine Adaption der „Alt-Rhapsodie“ in einer Fassung für Tenor, Frauenchor und Klavier angeregt: Diese Fassung wird nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 Programm:
   
Sara ShohamKen Bakodesh (Gebet)
für Frauenchor a cappella
Jüd. Volkslied/ Arr. M. Wiesenberg          Reyzele
für Frauenchor a cappella
Gustav Mahler/ Arr. Hermann Lauer
Hans und Grete
für Frauenchor und Klavier
Volkslied, Arr. Wiesenberg            Hulyet, hulyet kinderl
Kinder yorn  
für Frauenchor
Gustav Mahler/ Arr. Hermann Lauer  Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald
Selbstgefühl
für Frauenchor und Klavier
Clara Schumann              3 Romanzen Op. 1         
für Klavier
Robert Schumann Romanzen für Frauenstimmen op. 69/91
Johannes BrahmsAlt-Rhapsodie op. 53
Erstaufführung der Fassung für Tenor, Damenchor und Klavier
Mitwirkende:
Julian Prégardien, Tenor
Yaara Tal, Klavier
Chor des Bayerischen Rundfunks
Yuval Weinberg, Dirigent

Karten:

Erhältlich über BRticket www.br-klassikticket.de  oder Tel. 089/5900-10880 und München Ticket, Tel. 089/54818181 und an der Tageskasse.

Weitere Informationen unter www.br-chor.de


1