Presse - Pressemitteilungen


7

72. Internationale Filmfestspiele von Cannes "Little Joe" im Internationalen Wettbewerb von Cannes

Die BR/ARTE-Kinokoproduktion "Little Joe" von Regisseurin Jessica Hausner läuft im Internationalen Wettbewerb der diesjährigen Filmfestspiele von Cannes, die vom 14. bis 25. Mai 2019 stattfinden. "Little Joe" ist ein Film über den Zweifel an der Wirklichkeit und den Verlust von Identität: Eine Mutter hat Angst, ihren Sohn zu verlieren und verliert dabei sich selbst. Die Hauptrollen in der internationalen Koproduktion spielen Emily Beecham ("28 Weeks Later") und Ben Whishaw ("Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders").

Stand: 18.04.2019

Plakat Festival de Cannes 2019
© Photo : La Pointe courte / 1994 Agnès Varda et ses enfants - Montage & maquette : Flore Maquin | Bild: © Photo : La Pointe courte / 1994 Agnès Varda et ses enfants - Montage & maquette : Flore Maquin

"Nach dem oscarnominierten Film 'Werk ohne Autor', der bei den Filmfestspielen in Venedig Weltpremiere feierte, ist der Bayerische Rundfunk mit 'Little Joe' erneut als Koproduzent im Wettbewerb eines großen Festivals vertreten. Unser Anspruch ist es, Filme zu machen, die bewegen. Ich drücke 'Little Joe' die Daumen! Meinen Glückwunsch an alle Beteiligten!"

BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik

"Nachdem wir erstmalig die international renommierte Regisseurin Jessica Hausner zu einer Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk gewinnen konnten, freut es mich natürlich besonders, dass ihr Film gleich zum Wettbewerb um die Goldene Palme in Cannes eingeladen wurde. 'Little Joe' entzieht sich den üblichen Genrekriterien und knüpft so nahtlos an ihre früheren Erfolgsfilme wie z.B. 'Lourdes' an. Das olympische Motto 'Dabei sein ist alles' trifft zwar auch für den Cannes-Wettbewerb zu, ich traue Jessica Hausner aber mit diesem Film auch die eine oder andere Palme zu. Viel Erfolg!"

BR-Programmbereichsleiterin Spiel-Film-Serie Bettina Ricklefs

Inhalt "Little Joe"
Alice (Emily Beecham) ist Alleinerzieherin und leidenschaftliche Wissenschaftlerin im Bereich der Grünen Gentechnik. Als Pflanzenzüchterin in einer auf Zierpflanzen spezialisierten Firma entwickelt sie eine neue Spezies, die nicht nur besonders schön ist, sondern auch besonders gut riecht. Wenn man die Pflanze aufmerksam pflegt, warm hält und zu ihr spricht, entwickelt sie einen therapeutischen Effekt: Die Blume macht glücklich. Unerlaubterweise bringt Alice eine der Blumen als Geschenk für ihren Teenager-Sohn Joe (Kit Connor) mit nach Hause. Sie nennen die Pflanze ”Little Joe” – aber indem die Blume wächst und gedeiht, wächst ebenso Alices Verdacht, dass diese von ihr geschaffene purpurrote Blume nicht so harmlos ist wie ihr Spitzname vermuten lässt.

Filminfos

Regie: Jessica Hausner
Drehbuch: Jessica Hausner, Geraldine Bajard
Darsteller: Emily Beecham, Ben Whishaw, Kerry Fox, Kit Connor, Jessie Mae Alonzo, David Wilmot, Sebastian Hülk, Phénix Brossard, Lindsey Duncan u.a.
Redaktion: Cornelia Ackers (BR), Carlos Gerstenhauer (BR), Monica Lobkowicz (BR/ARTE)
Produktion: coop99 filmproduktion (Produzenten: Bruno Wagner, Jessica Hausner, Martin Gschlacht),The Bureau (Produzenten: Bertrand Faivre, Gerardine O‘Flynn) und Essential Films (Produzent: Philippe Bober), in Koproduktion mit dem ORF, BBC Films, Bayerischer Rundfunk, in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert von Österreichisches Filminstitut, FISA, BFI, Eurimages, Filmfonds Wien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Land Niederösterreich

Der BR engagiert sich bei Kinokoproduktionen
Der Bayerische Rundfunk engagiert sich – gemäß seines Kulturauftrags – auch im Kinobereich. Mit der redaktionellen und finanziellen Beteiligung liefert der Bayerische Rundfunk einen wichtigen kulturpolitischen Beitrag mit dem Fokus auf Nachwuchs und Debüt und auf besonders wertige, gesellschaftlich relevante Filme. Die Ausstrahlung von Kinofilmen ist sowohl im Ersten als auch im BR Fernsehen ein wichtiger Bestandteil des Programms.


7