Presse - Pressemitteilungen


0

Symphonieorchester des BR Lisa Batiashvili und das BRSO unter der Leitung von Jakub Hrůša

Der gern gesehene Gast Jakub Hrůša kehrt ans Pult des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zurück und präsentiert zusammen mit der Stargeigerin Lisa Batiashvili drei Konzerte in der Isarphilharmonie in München. Gespielt werden am 2.,3. und 4. März Jean Sibelius' berühmtes Violinkonzert in d-Moll sowie zwei Stücke des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů – ein musikalisches Heimspiel für Hrůša. BR-KLASSIK überträgt das Konzert am Freitag, 3. März, um 20.05 Uhr live im Radio sowie im Videostream auf BR-KLASSIK Concert und auf brso.de.

Published at: 17-2-2023

Lisa Batiashvili | Bild: Sammy Hart DG

Lisa Batiashvili, eine der bekanntesten Geigerinnen unserer Zeit, stand beim BRSO zuletzt mit Tschaikowskys Violinkonzert auf der Bühne. Nun spielt sie das nicht minder berühmte Violinkonzert in d-Moll von Jean Sibelius, mit dem sie schon als 16-Jährige den zweiten Preis beim Sibelius-Wettbewerb in Helsinki gewann.

Geheimnisvoll, düster, dennoch lieblich und voller Sehnsucht und Feuer

 Mit seinem einzigen Solokonzert hat Sibelius der Violinliteratur ein Werk mit geigerischen Extremen geschenkt. Darin gestaltet er, der selbst gerne Geigenvirtuose geworden wäre, die schönsten Melodien. Jeder Satz hat einen anderen Charakter und fordert einerseits Virtuosität und Spielfreude, andererseits absolute Durchsichtigkeit und Klarheit in Ton und Phrasierung.

 Martinů im Doppelpack

Für Martinů gibt es derzeit kaum einen berufeneren Dirigenten als seinen Landsmann Jakub Hrůša, den Chefdirigenten der Bamberger Symphoniker und Präsidenten des "International Martinů Circle". Die beiden Werke, die Hrůša nach München mitbringt, zeigen zwei verschiedene Facetten des tschechischen Komponisten: in der 1. Symphonie von 1942 die rhythmisch-motorische, von der Folklore seiner Heimat durchdrungene Seite und die eher impressionistisch-mystische in "Les fresques de Piero della Francesca". Entstanden ist letztgenanntes Stück 1955 unter dem Eindruck des Fresken-Zyklus "Die Legende vom Wahren Kreuzdes Renaissance-Meisters Piero della Francesca in der Basilika San Francesco in Arezzo. Die Uraufführung bei den Salzburger Festspielen leitete einst Rafael Kubelík, der spätere Chefdirigent des BRSO.             

"Es ist mir eine riesige Freude, zum BRSO zurückzukehren und wieder mit Lisa Batiashvili, einer der phänomenalsten Geigerinnen unserer Zeit, zusammenzuarbeiten. Wenn ich daran denke, die zwei Werke meines geliebten Komponisten Bohuslav Martinů aufzuführen, seine Fresken von Piero della Francesca und seine 1. Symphonie, wird mir klar, dass Martinůs Musik und die Persönlichkeit von Lisa, die sich in meinem Programm indirekt begegnen, ähnliche Charakterzüge aufweisen: Eleganz, Charme, Intelligenz, Brillanz und positive Energie. Und Sibelius' berühmtes Konzert wird eine schöne Note des verführerischen dunklen Geschmacks des Nordens hinzufügen."

Jakub Hrůša

Orchesteraustausch Bamberger Symphoniker – Symphonieorchester des BR

Im Rahmen eines Orchesteraustauschs gastiert Jakub Hrůša am 14. April 2023 mit den Bamberger Symphonikern im Münchner Herkulessaal. Auf dem Programm stehen dann die Uraufführung von Johannes X. Schachtners Konzert für Violine und Orchester mit der Geigerin Julia Fischer sowie Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 9 ("Aus der Neuen Welt"). Den Gegenbesuch stattet das Symphonieorchester des BR am 2. Juli 2023 mit Bruckners Symphonie Nr. 5 unter der Leitung von Christian Thielemann im Konzerthaus Bamberg ab.

Die Konzerttermine im Überblick

Jakub Hrůša & Lisa Batiashvili
Donnerstag, 2. März, 20.00 Uhr, Isarphilharmonie, München (Konzerteinführung 18.45 Uhr)
Freitag, 3. März, 20.00 Uhr, Isarphilharmonie, München (Konzerteinführung 18.45 Uhr)
Samstag, 4. März, 19.00 Uhr, Isarphilharmonie, München (Konzerteinführung 17.45 Uhr)

Programm
Bohuslav Martinů – "Les fresques de Piero della Francesca"
Jean Sibelius – Violinkonzert d-Moll, op. 47
Bohuslav Martinů – Symphonie Nr. 1

Mitwirkende
Lisa Batiashvili, Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Jakub Hrůša

Karten
zu € 29,- bis € 96,-  erhältlich bei BRticket über shop.br-ticket.de oder Tel. 0800 / 5900 594 sowie über MünchenTicket (muenchenticket.de oder Tel. 089 / 54 81 81 81)  

Liveübertragungenund Video on demand
BR-KLASSIK überträgt das Konzert am Freitag, 3. März, ab 20.05 Uhr live im Radio sowie im Video-Livestream auf BR-KLASSIK Concert und brso.de. Danach ist das Konzertvideo dort abrufbar. In der Konzertpause im Radio: Fridemann Leipold im Gespräch mit Lisa Batiashvili


0