Presse - Pressemitteilungen


5

BR-KLASSIK-Programmschwerpunkt 2023 "Der wilde Sound der 20er"

Let's swing! Im Jahr 2023 steht bei BR-KLASSIK alles im Zeichen der 1920er-Jahre. Mit dem Programmschwerpunkt "Der wilde Sound der 20er" ab Februar 2023 präsentiert BR-KLASSIK unter anderem in Kooperation mit dem Symphonieorchester des BR ein crossmediales Programmangebot, das die musikalischen Anknüpfungspunkte zur heutigen Zeit herausstellt und zeigt, wie nah uns diese Musik noch immer ist.

Published at: 19-1-2023

Themen "Der wilde Sound der 20er" | Bild: © dpa | Montage: BR-KLASSIK

Konzerte, Expertengespräche, Features und Sondersendungen widmen sich den musikalischen Meilensteinen der Zwanziger; dazu kommen ein digitales Edutainment-Videoformat mit der jungen Dirigentin Erina Yashima und dem BRSO sowie eine Jazz-Videoreihe. Ein umfangreiches Online-Dossier ab 1. Februar unter br-klassik.de/20er und facettenreiche Social Media-Angebote bieten Hintergrundinformationen zur Vertiefung.

Die 1920er-Jahre stehen für Aufbruchsstimmung, Glamour, Ausschweifung, Tanz und eine blühende Wirtschaft. Gleichzeitig war das Jahrzehnt von Hoffnungslosigkeit, Angst und gesellschaftlicher Spaltung geprägt. Diese Zeit ist vergangen und wirkt doch immer wieder verblüffend nah. Mit Krieg, Pandemie, Inflation, Radikalisierung und medialem Wandel bewegen uns heute erschreckend ähnliche Herausforderungen wie vor 100 Jahren.

Während Krisen Deutschland und Europa erschütterten, begann damals in Berlin das Zeitalter des deutschen Rundfunks. Technische Innovationen wie der Plattenspieler eröffneten neue Wege der Rezeption von Musik, die einmal mehr zum Spiegel der Zeit wurde: Neue Medien und alte Traditionen, Revolution und Beharrung, Jazz und Klassik begegneten sich. Musik fungierte in den Zwanzigern einmal mehr als gesellschaftliches Sprachrohr.

Diesem spannenden Kontext widmet sich BR-KLASSIK ab Februar 2023 ein ganzes Jahr lang und öffnet dem Publikum über vier Kapitel das Fenster zu dieser Zeit.
Im Februar und März 2023 bildet das Thema "Krise & Aufbruch" den Auftakt mit Radiosendungen, Videoformaten und Konzerten:

Der Programmschwerpunkt startet mit einem digitalen Edutainment-Videoformat. Die junge Dirigentin Erina Yashima stellt mit dem Symphonieorchester des BR musikalische Meilensteine der 1920er-Jahre vor. In fünf Folgen wird jeweils ein wegweisendes Werk im Kontext der Zeit präsentiert. Die Videos erscheinen sukzessive in der ARD Mediathek bei ARD Klassik.

29. Oktober 1923 – ein geschichtsträchtiges Datum. Inmitten des politischen wie wirtschaftlichen Krisenjahres wurde in der Dachkammer eines Bürogebäudes am Potsdamer Platz mit der ersten Sendung der "Berliner Funkstunde" das Zeitalter des öffentlichen Rundfunks in Deutschland eingeläutet. Für die Produktion und Rezeption von Musik bot der Rundfunk ganz neue Möglichkeiten. Die beiden CD-Sondereditionen, die am 20. Januar unter Mitwirkung des Chors und Symphonieorchesters des BR sowie des Münchner Rundfunkorchesters beim BR-KLASSIK Label erscheinen, präsentieren Komponisten wie Bartók, Caplet, Krenek, Toch und Weill, die von diesen Entwicklungen nicht nur profitierten, sondern sie zum Teil auch aktiv mitgestalteten.

"Mein kleiner grüner Kaktus", "My funny Valentine": Ohne das neue Medium Radio hätte sich die Unterhaltungsmusik des frühen 20. Jahrhunderts nicht so breit entwickeln können, gäbe es nicht die Evergreens, die jeder auf der Straße mitpfeifen konnte. Melodien, geliebt, nachgesungen, nachempfunden, finden sich indes auch in der intimen und gesanglichen Salonkunst. Beides bietet der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra am Samstag, 21. Januar, um 20.00 Uhr im Münchner Herkulessaal, begleitet am Klavier von Max Hanft und Gerold Huber.

Am 18. Februar feiert die aus Oberbayern stammende Dirigentin Julia Selina Blank im Münchner Prinzregententheater ihr Debüt beim Abonnementkonzert des BR-Chores mit Maximilian Ossejewitsch Steinbergs Passionswoche aus dem Jahr 1923 - dem letzten großen sakralen Werk in Russland nach der Oktoberrevolution. Als Schüler von Rimskij-Korsakow und Lehrer von Schostakowitsch gehört Steinberg einer Zwischengeneration an, deren Musik es heute wiederzuentdecken gilt. BR-KLASSIK überträgt das Konzert live im Videostream.

Am 14. März widmet sich das Schumann Quartett im Rahmen der BR-KLASSIK Studiokonzerte dem Jahr 1923 mit denkbar unterschiedlichen Werken von Leoš Janáček, Erwin Schulhoff und Aaron Copland. Opernübertragungen, Interpretationsvergleiche und Musikgeschichten nähern sich dem Thema im Radio unter dem Aspekt der Zwanziger; das Münchner Rundfunkorchester bringt am 29. März "Tempo, Tanz und Technik" musikalisch im Prinzregententheater München auf die Bühne – live übertragen im Radio.

Als besonderes Highlight präsentiert BR-KLASSIK exklusiv vorab Auszüge aus dem Buch "Im Taumel der Zwanziger – Musik in einem Jahr der Extreme" von Tobias Bleek, das Ende April im Bärenreiter Verlag in Kooperation mit BR-KLASSIK erscheint.

Digital-Format

Ab Februar bei br-klassik.de
"1923 – Musik im Aufbruch" mit Erina Yashima und dem BRSO

Hörfunk-Sendungen

Samstag, 28. Januar 2023
12.05 Uhr: Divertimento zu 1923

Donnerstag, 2. Februar 2023
20.05 Uhr: Konzertabend 1923 inkl. Arthur Honegger: Pacific (1923)
23.05 Uhr: Jazztime: 1923 – Eine Chronik des Jazz mit Marcus Woelfle

Montag, 6. Februar 2023:
19.05 Uhr: con passione ("Krise & Aufbruch" – Musiktheatralische Visionen)

Dienstag, 7. Februar 2023
20.05 Uhr: Interpretationsvergleich G. Gershwin "Rhapsody in Blue"

Donnerstag, 9. Februar 2023
10.05 Uhr: Philharmonie u. a. mit dem BRSO und G. Gershwins "Rhapsody in Blue“
22.05 Uhr: Horizonte zu 1923

Freitag, 10. Februar 2023
18.05 Uhr: Klassik-Stars zu 1923

Samstag, 11. Februar 2023
19.05 Uhr: Opernabend 1923 zu con passione (06.02.): Kurt Weill "Dreigroschenoper"

Dienstag, 14. Februar 2023  
20.05 Uhr: 3. Chor Abo: "Vom Salon zum Broadway"

Donnerstag, 16. Februar 2023
20.05 Uhr: Neupublikation des Kuss Quartett: "Krise / Crisis"

Freitag, 17. Februar 2023
19.05 Uhr: KlassikPlus: zu Gast ist Tobias Bleek

Dienstag, 21. Februar 2023
20.05 Uhr: Die schönsten Operetten – "Hits der Hundertjährigen" oder "Hundertjährige Hits der Operette", ein beschwingtes Faschingsprogramm mit Operettenmelodien, uraufgeführt 1923

Samstag, 25. Februar 2023
12.05 Uhr: Divertimento zu 1923

Video-Livestream

Samstag, 18. Februar 2023, 20.05 Uhr
4. Chor-Abonnementkonzert: Maximilian Steinberg "Die Passionswoche" nach alten Kirchengesängen für gemischten Chor a cappella, op. 13

Veranstaltungen

Samstag, 21. Januar 2023, 20.00 Uhr
Vom Salon zum Broadway
3. Chor-Abonnementkonzert
Herkulessaal der Residenz, München
Chor des Bayerischen Rundfunks mit Solisten
Leitung: Peter Dijkstra

Samstag, 18. Februar 2023, 20.00 Uhr
Steinberg – Passionswoche
4. Chor-Abonnementkonzert
Prinzregententheater, München
Chor des Bayerischen Rundfunks mit Solisten
Leitung: Julia Selina Blank

Dienstag, 14. März 2023, 20.00 Uhr
BR-KLASSIK STUDIO-KONZERT: SCHUMANN QUARTETT
Studio 2, Bayerischer Rundfunk
Alban Berg: Streichquartett, op. 3
Leoŝ Janáček: Streichquartett Nr. 1 ("Kreutzersonate")
Erwin Schulhoff: Fünf Stücke
Aaron Copland: "Movement" für Streichquartett
Moderation: Falk Häfner

Mittwoch, 29. März 2023,19.30 Uhr
TEMPO, TANZ UND TECHNIK -
100 JAHRE RUNDFUNK
3. Mittwochskonzert
Prinzregententheater, München
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ernst Theis

CD Sondereditionen

Freitag, 20. Januar 2023
Veröffentlichung der beiden CD Sondereditionen 2023

CD 1
Ernst Toch: Tanz-Suite
Kurt Weill: Frauentanz
Ernst Krenek: Drei gemischte Chöre
Béla Bartók: Tanz-Suite
Chor & Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Howard Arman
Cristian Macelaru

CD 2
André Caplet - Le Miroir de Jésus (Der Spiegel Jesu)
Anke Vondung
Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Howard Arman

Die weiteren Kapitel des Programmschwerpunkts

Innovation & Technik (ab April)
Identitätssuche & -entwicklung (ab Juli),
Nationalisierung & Internationalisierung (ab Oktober)

Mehr Informationen und weitere Highlights zum Programmschwerpunkt "Der wilde Sound der 20er" finden Sie ab 1. Februar 2023 im Online-Dossier unter br-klassik.de/20er.


5