Presse - Pressemitteilungen


0

Chor des Bayerischen Rundfunks Maximilian Steinberg: Die Passionswoche (1923)

Maximilian Ossejewitsch Steinbergs 1923 entstandene "Passionswoche" gilt als das letzte große sakrale Werk aus Russland nach der Oktoberrevolution. Beim 4. Abokonzert des BR-Chores unter der Leitung von Julia Selina Blank am Samstag, 18. Februar 2023 um 20.00 Uhr im Prinzregententheater München steht außerdem "Vesper" von Galina Grigorjeva auf dem Programm.

Stand: 24.01.2023

Julia Selina Blank | Bild: © Ingvild Festervoll Melien

Als Schüler von Rimskij-Korsakow und Lehrer von Schostakowitsch gehört der in Vilnius geborene Steinberg einer Zwischengeneration an, deren Werke es heute wiederzuentdecken gilt. Die Passionswoche steht in der Tradition der "Neuen russischen Chor-Schule" in der Nachfolge von Tschaikowskys Chrysostomos-Liturgie und Rachmaninows Großem Abend- und Morgenlob. Das großformatige Werk dauert circa 50 Minuten, eher ungewöhnlich für eine A-cappella-Komposition, und wird in russischer Originalsprache aufgeführt.

Als Ergänzung hierzu erklingt "Vesper" von der ukrainischen, in Estland lebenden Komponistin Galina Grigorjeva.

Ihr Debüt bei den Abonnementkonzerten des Chores feiert die aus Oberbayern stammende junge Dirigentin Julia Selina Blank, die mittlerweile in Oslo lebt und wirkt. 2021 war sie unter den Finalisten des Eric Ericson Award in Stockholm sowie des Chordirigentenpreises des Deutschen Musikrats.

Einführungsveranstaltung um 19.00 Uhr im Gartensaal des Prinzregententheaters

Programm:
Maximilian Steinberg: Die Passionswoche nach alten Kirchengesängen für gemischten Chor a cappella in russischer Sprache
Galina Grigorjeva: Vesper für Chor a cappella mit Solisten

Mitwirkende:
Chor des Bayerischen Rundfunks mit Solisten
Julia Selina Blank, Leitung

Konzertübertragung:
Live auf BR-KLASSIK im Radio und als Videostream auf BR-KLASSIK Concert

Karten:
erhältlich bei BRticket ( shop.br-ticket.de oder Tel. 0800 / 5900 594) sowie über München Ticket (muenchenticket.de oder Tel. 089 / 54 81 81 81)

BR-KLASSIK-Programmschwerpunkt "Der wilde Sound der 20er"
Im Jahr 2023 steht bei BR-KLASSIK alles im Zeichen der 1920er-Jahre. Mit dem Programmschwerpunkt "Der wilde Sound der 20er" ab Februar 2023 präsentiert BR-KLASSIK ein crossmediales Programmangebot, das die musikalischen Anknüpfungspunkte zur heutigen Zeit herausstellt und zeigt, wie nah uns diese Musik noch immer ist.


0