Presse - Pressemitteilungen


5

Chor des Bayerischen Rundfunks Mozart-Requiem in einer Neufassung von Howard Arman

Der Chor des Bayerischen Rundfunks führt am Samstag, 25. Januar 2020 gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik das Requiem in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart im Herkulessaal der Residenz München auf. Mozarts unvollendet gebliebene letzte Komposition erklingt weitgehend in der von seinem Schüler Franz Xaver Süßmayr vervollständigten Version, die vom Künstlerischen Leiter des BR-Chores Howard Arman für die Aufführung nach eigener Quellenforschung rekonstruiert und ergänzt wurde.

Stand: 20.12.2019

Howard Arman, Künstlerischer Leiter des BR-Chores | Bild: BR / Julia Müller

Auf dem Programm stehen außerdem ein "Libera me", das Sigismund Ritter von Neukomm dem Mozart-Requiem später hinzufügte, sowie mit den "Vesperae solennes de confessore" ein weiteres kirchenmusikalisches Werk Mozarts.

Ob Händel, Bach oder Mozart: Seit fast 20 Jahren gestalten die Akademie für Alte Musik Berlin und der Chor des Bayerischen Rundfunks Glanzlichter geistlicher Chormusik. Mozarts legendenumwobenes Requiem von 1791 wird meist in einer von Mozart-Schülern vervollständigten Fassung aufgeführt, die jedoch weiterhin das liturgische "Libera me", das während der Absolution gesungen wurde, missen ließ. Sigismund Ritter von Neukomm, ein enger Mitarbeiter Joseph Haydns, nahm sich 1821 der Aufgabe an und komponierte ein "Libera me" in behutsamer Nachahmung des Mozart-Tonfalls – eine interessante Entdeckung, die den Konzertabend im Herkulessaal komplettiert.

Eine weitere Facette Mozart’scher Kirchenmusik zeigen zu Beginn des Konzerts die "Vesperae solennes de confessore", 1780 für den Vespergottesdienst in Salzburg komponiert. Das berühmte Laudate Dominum wird Christina Landshamer singen, des Weiteren ist das Solistenensemble mit Sophie Harmsen, Julian Prégardien und Tareq Nazmi hochkarätig besetzt.

 Die Werke und deren Komponisten: 

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Vesperae solennes de confessore für Soli, Chor und Orchester, KV 339
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem in d-Moll für Soli, Chor und Orchester, KV 626, Fassung mit Ergänzungen von Franz Xaver Süßmayr und Howard Arman
  • Sigismund Ritter von Neukomm: Libera me für Chor und Orchester, Liturgische Komplettierung des Mozart-Requiems

Mitwirkende:

Christina Landshamer         Sopran
Sophie Harmsen                    Mezzosopran
Julian Prégardien                   Tenor
Tareq Nazmi                          Bass
Chor des Bayerischen Rundfunks
Akademie für Alte Musik Berlin
Howard Arman, Leitung

Termin:

Samstag, 25. Januar 2020, 20.00 Uhr, im Herkulessaal der Residenz München

Einführung:

Vor dem Konzert wird um 19.00 Uhr vor Ort eine Einführung angeboten: David Zell im Gespräch mit Howard Arman.

Live-Übertragung:

BR-KLASSIK überträgt das Konzert am Samstag, 25. Januar 2020, ab 20.05 Uhr live im Radio.

Karten:

BRticket: www.shop.br-ticket.de, Tel. 0800 5900-594 (gebührenfrei)
sowie München Ticket, Tel.089/54818181 


5