Presse - Pressemitteilungen


4

Norwegische Science-Fiction-Serie "Beforeigners – Mörderische Zeiten" im BR Fernsehen

Völlig unerwartet tauchen Menschen aus der Vergangenheit im modernen Norwegen auf. Die unfreiwilligen "Zeit-Migranten" kommen aus der Steinzeit, dem Mittelalter und dem 19. Jahrhundert – und der unerwartetet Culture-Clash zwischen den Jahrhunderten stürzt die Gesellschaft in eine Krise. Die sechsteilige, hochgelobte Serie "Beforeigners" ist ab 22. April 2021 an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen in Doppelfolgen um 23.15 Uhr im BR Fernsehen zu sehen.

Stand: 16.04.2021

Szene aus "Beforeigners – Mörderische Zeiten" | Bild: BR / ARD Degeto

Regie führte Jens Lien, die Drehbücher schrieben Anne Bjørnstad und Eilif Skodvin, die durch die Serie "Lilyhammer" bekannt geworden sind. Nach Ausstrahlung sind die Folgen jeweils 30 Tage in der BR Mediathek zu sehen, online unter www.br.de/mediathek

Zum Inhalt

In Oslo tauchen plötzlich Menschen aus der Vergangenheit auf: Steinzeitler, mittelalterliche Wikinger und Bürgerliche aus dem 19. Jahrhundert. Eine gigantische Herausforderung für die Gesellschaft – und für die Neuankömmlinge, die nicht wissen, wie ihnen geschieht. Kommissar Lars Haaland (Nicolai Cleve Broch) und seine neue Kollegin Alfhildr Enginsdottir (Krista Kosonen) stehen im diesem irrwitzigen Science-Fiction-Szenario vor der Herausforderung, einen Mord im Zusammenhang mit den Zeit-Migranten aufzuklären.

Informationen zum Film

Regie: Jens Lien
Drehbuch: Anne Bjørnstad, Eilif Skodvin
Darsteller: Nicolai Cleve Broch, Krista Kosonen, Ágústa Eva Erlendsdóttir u.a.
Produktion: Rubicon TV und HBO Nordic AB im Lizenzerwerb der ARD Degeto


4