Presse - Pressemitteilungen


3

Bayerischer Filmpreis 2023 BR zeigt Gala / Ehrung für Veronica Ferres

Am Freitag, 19. Januar 2024 werden im Münchner Prinzregentheater die Bayerischen Filmpreise 2023 vergeben. Dabei erhält die Schauspielerin und Produzentin Veronica Ferres in diesem Jahr den Preis des Ministerpräsidenten. Der Bayerische Rundfunk produziert die feierliche Gala, die in diesem Jahr zum ersten Mal von Sandra Rieß präsentiert wird und zeigt die Verleihung ab 22.00 Uhr im BR Fernsehen. Bereits ab 18.45 Uhr zeigt der BR Bilder vom Roten Teppich und streamt die Verleihung live in der ARD Mediathek.

Published at: 14-1-2024

Die Bayerische Staatsregierung verleiht seit 1979 auf Vorschlag einer unabhängigen Jury den Bayerischen Filmpreis (mit 300.000 Euro dotiert) für hervorragende Leistungen im deutschen Filmschaffen. Damit gehört der Bayerische Filmpreis zu den höchstdotierten und begehrtesten Auszeichnungen seiner Art in Deutschland. Preissymbol ist die Porzellanfigur "Pierrot" (Foto) aus der Commedia dell’arte von Franz-Anton Bustelli. | Bild: BR/Ralf Wilschewski

Besondere Ehrung für Veronica Ferres

Veronica Ferres beeindruckt als Schauspielerin, Produzentin und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gleichermaßen und ist eine unvergleichliche Botschafterin des Filmstandorts Bayern.
Ihre Bühnenkarriere führte sie vom Bayerischen Staatstheater bis zu den Salzburger Festspielen, wo sie von 2002 bis 2004 im "Jedermann" die viel beachtete Buhlschaft gab. Beginnend mit ihrer Rolle im Fernseh-Epos "Die zweite Heimat" von Edgar Reitz war sie bisher in mehr als 150 deutschen und internationalen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Ihren Durchbruch auf der Leinwand hatte sie 1992 als Martha in Helmut Dietls Meisterwerk "Schtonk!". Mit der Titelrolle in Sönke Wortmanns "Das Superweib" (1996) und als "Schneewittchen" in Dietls "Rossini" (1997) spielte sie sich in die Herzen von Millionen Kinobesuchern. Es folgten weitere Auftritte mit Weltstars wie John Malkovich, u. a. in "Klimt" (2006), Nicolas Cage, Robert De Niro oder Anthony Hopkins. 2023 drehte sie gemeinsam mit Samuel L. Jackson und Pierce Brosnan den Western "Unholy Trinity".
Im Jahr 2013 gründete Veronica Ferres in München ihre eigene Produktionsfirma Construction Film, mit der sie u. a. Projekte mit Sandra Bullock und Benedict Cumberbatch entwickelt hat. Konsequent ist auch ihr gesellschaftliches Engagement, insbesondere für Kinder, das sie als Buchautorin und Schirmherrin zahlreicher Hilfsorganisationen zeigt.

Der Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten

Der Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten ging in den letzten Jahren unter anderem an Michael Bully Herbig, Sönke Wortmann, Martina Gedeck, Heiner Lauterbach, Roland Emmerich, Werner Herzog, Hannelore Elsner, Wim Wenders, Armin Mueller-Stahl, Margarethe von Trotta, Gernot Roll, Molly von Fürstenberg und Bruno Ganz. Der Bayerische Filmpreis wurde 1979 zum ersten Mal vergeben. Er zählt zu den renommiertesten und bestdotierten Auszeichnungen in der deutschen Filmbranche.

Der Bayerische Filmpreis 2023

Die Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2023 findet am Freitag, 19. Januar 2024 im Münchner Prinzregententheater statt. Wie jedes Jahr produziert der Bayerische Rundfunk dieses Highlight des bayerischen Filmkalenders, das ab 22.00 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt wird. Präsentiert wird die Gala erstmalig von Sandra Rieß, Moderatorin der BR24-Nachrichtensendungen im BR Fernsehen sowie der "Sternstunden-Gala".
Bereits ab 18.45 Uhr startet die kinokino Pre-Show mit PULS-Moderator Sebastian Meinberg live vom Roten Teppich in der ARD Mediathek, danach wird die geamte Veranstaltung dort live gestreamt.
Eine Zusammenfassung ist am Samstag, 20. Januar um 23.25 Uhr in 3sat zu sehen.
Die ganze Sendung steht dann außerdem in der ARD Mediathek zur Verfügung.


3