Presse - In Produktion


2

BR-Aufzeichnung Die Fahnenweihe

Die Komödie in drei Akten von Josef Ruederer hat auf der Naturbühne der Luisenburg in Wunsiedel bereits viele Zuschauer in seinen Bann gezogen. Bei den letzten Vorstellungen dieser Festspielsaison zeichnet der Bayerische Rundfunk das Stück fürs Fernsehpublikum auf. Michael Lerchenberg, Intendant der Luisenburg-Festspiele, hat das Stück inszeniert und übernimmt auch selbst die Hauptrolle des Posthalters Schlegel.

Stand: 30.07.2013

"Fahnenweihe" bei den Luisenburg Festpielen: Bühnen mit Schauspielern | Bild: BR / Marc Neupert

Zum Inhalt:
Garmisch um 1900, die Zeit der aufkommenden Tourismusindustrie. Der Fremdenverkehr verspricht Geld in die Region zu bringen. Darauf spekuliert der neu in den Ort gezogene Postwirt, der ein Waisenhaus stiftet, um damit an ein besonders attraktives Grundstück aus dem Gemeindebesitz zu kommen – auf dem er ein Grand-Hotel bauen will. Das Geld dazu bekommt er von einem neureichen Münchner, der damit seine Amouren mit der Frau des Postwirts „bezahlt“. Am Vorabend des Gründungsfestes des "Waisenhausvereins" mit der titelgebenden „Fahnenweihe“ kommt es zum Skandal, als das Dreiecksverhältnis der Postwirtsfamilie öffentlich wird. Die Werte der Moral steigen schlagartig und somit auch der Preis für das Grundstück! Als auch noch ein Haberfeldtreiben, ein bäuerliches Femegericht, angekündigt wird, gerät der ganze Ort in Aufruhr.

Drehinformationen

Aufzeichnung: Dienstag, 30. Juli bis Donnerstag, 1. August 2013, jeweils 21.00 Uhr
Drehorte: Luisenburg in Wunsiedel
Sendetermin:
voraussichtlich Sonntag, 20. Oktober 2013, 19.45 Uhr, im Bayerischen Fernsehen

Besetzung: Rollen und Darsteller
Posthalter Schlegel: Michael Lerchenberg,
Frau Posthalter Schlegel: Chris Nonnast
Großhändler Rettinger: Michael A. Grimm
Frau Rentbeamte Wanninger: Veronika von Quast,
Fräulein Wally, ihre Tochter: Maria Weidner
Frau Spezialkassier Specht: Gabriele Dossi
Aktuar Götzensperger: Sebastian Edtbauer
Fräulein Hulda: Silke Franz
Fräulein Flora. Simone Bartzick
Fräulein Minna: Laura Puscheck
Herrn von Beck. Peter Albers
Premierleutnant a.D. Bernhuber: Gerd Rigauer
Assessor a.D. Knackberger: Gerd Lohmeyer
u.v.a.

Stab:
Inszenierung: Michael Lerchenberg
Co-Regie: Steffi Baier
Regieassistenz: Lindsay Ready
Musik: Florian Burgmayr
Bühne: Peter Engel
Kostüm: Ulrike Schlemm
Maske: Lilli Schulteß
Licht-Design: Thomas Schöneberger
Beleuchtungsmeister: Andreas Lucas
Ton: Tobias Busch
Technische Leitung: Jörg Brombacher

TV-Regie: Thomas Kornmayer
Kamera: Stefan Wolff, Gerald Schäfer, Felix Gaukler, Iris Kaltenecker u.a.
Steadicam-Operator: Nicolas Vieillard
Bildschnitt: Edith Schneider
Bildingenieur: Arthur Metzger
Toningenieur: Gunther Reisinger
Lichttechnik: Karl-Heinz Pauli
Aufnahmeleitung. Sonja Küblbeck
Produktionsleitung: Dorothea Schmid
Redaktion. Thomas Stammberger / Bayerische Serie und Volkstheater

Pressekontakt:

Veronika Körber, Veronika.Koerber@br.de Tel.: 089/5900-10554


2