Presse - In Produktion


1

Musik & Gespräch Aufgspuit! Schmidbauer mit Stofferl Well

"Aufgspuit!"-Moderator Werner Schmidbauer und Musiker Martin Kälberer haben eine bayerische Legende und einen fränkischen Liedermacher zu Gast: Multi-Instrumentalist Christoph "Stofferl" Well von den legendären Biermösl Blosn und den Songpoeten Wolfgang Buck

Published at: 31-5-2013

Werner Schmidbauer mit Peter Cornelius  | Bild: BR

Der 1959 bei Fürstenfeldbruck geborene Christoph Well ist ein Vollblutmusiker wie er im Buche steht. Trompete und Harfe hat er zwar studiert, doch in seinem Repertoire finden sich genauso Flöte, Geige, Maultrommel, Gitarre, Zither, Dudelsack, Tuba, Jagdhorn und schätzungsweise 90 weitere Instrumente - und immer noch entdeckt er neues Spielgerät für sich. Stofferl Well hat sich auf ganz eigene Art der bayerischen Volksmusik verschrieben, mit gesellschaftskritischen und satirischen Texten. Zusammen mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer wird Christoph "Stofferl" Well an diesem Abend im Lustspielhaus nicht nur die bisherigen Höhepunkte seines Schaffens zum Besten geben, sondern auch einen einmaligen Blick auf seine musikalischen Vorbilder und ganz privaten Einflüsse gewähren.

Mit dem beliebten Songpoeten Wolfgang Buck erwartet die Zuschauer ein ganz besonderer Abend: fränkisch, tiefgründig, feinsinnig und vor allem humorvoll. Auch wenn die Musik schon früh ein wichtiger Bestandteil seines Lebens war, studierte der 1958 geborene Franke Wolfgang Buck zunächst Theologie und war 14 Jahre lang als evangelischer Pfarrer tätig. Doch bereits in dieser Zeit gab er Konzerte und nahm seine ersten CDs auf. Der fränkische Dialekt ist das Markenzeichen des Liedermachers, der bereits in den Vorprogrammen von Hubert von Goisern und Joan Baez spielte. Sein Repertoire ist dabei äußerst vielfältig: Mit seinen mal tiefgründigen, mal ironischen Texten spricht er seinen Zuhörern aus dem Herzen. Sein musikalisches Spektrum reicht von Tango und Blues über Funk und Groove bis hin zum Rap.

Gemeinsam mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer spielt Wolfgang Buck an diesem Abend im Lustspielhaus nicht nur seine eigenen Lieder, sondern auch die Songs seiner musikalischen Vorbilder, die Hits, die sein spannendes Leben geprägt haben.

Drehinformationen

Aufzeichnung: Montag, 10. Juni und Dienstag, 11. Juni 2013

Drehort: Lustspielhaus, München

Sendetermine:
Freitag, 19. Juli 2013, 23.55 Uhr, im Bayerischen Fernsehen (Christoph Well)
Freitag, 26. Juli 2013, 23.00 Uhr, im Bayerischen Fernsehen (Wolfgang Buck)

Moderation: Werner Schmidbauer

Mitwirkende: Martin Kälberer

Gäste:
Stofferl Well (10. Juni)
Wolfgang Buck (11. Juni)

Stab:
Regie: Kai von Kotze
Szenenbild: Rosmarie Grandl
Tontechnik: Manfred Würtz, Annette Partsch, Marius Grosch u.a.
Studiomeister: Roman Parth
Bühne: Manfred Thaler, Rudolf Glas
Maske: Eva Koch, Anja Sauer
Gewand: Rosi Kollmeder
Producer: Gabi Große Perdekamp
Aufnahmeleitung: Erika Winkler
Produktionsleitung: Peter Althaus
Redaktion: Stefan Gundel / Unterhaltung, Sonderprojekte

Pressekontakt:

Veronika Körber, Veronika.Koerber@br.de


1