BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 17.07.2021 18:00 Uhr

Zahl der Toten in Hochwassergebieten steigt weiter

Koblenz: Bei einer der schwersten Hochwasserkatastrophen der Nachkriegszeit sind allein im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz 98 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Todesopfer sind nach Polizeiangaben zu befürchten. In Nordrhein-Westfalen wurden 45 Tote gezählt. Die Stromversorgung und Telefonverbindungen sind in vielen Regionen weiterhin unterbrochen. Zahlreiche Straßen und Bahnstrecken sind nicht befahrbar. Bundespräsident Steinmeier rief die Einwohner Deutschlands zum Zusammenhalt auf. Bei seinem Besuch in dem besonders betroffenen Rhein-Erft-Kreis sagte Steinmeier, dass die Unterstützungsbereitschaft anhalten müsse. In der besonders betroffenen Stadt Erftstadt südlich von Köln wurde die Rettungsaktion für Anwohner abgeschlossen. Die Lage dort hat sich leicht entspannt, der Pegel der Erft ist etwas gesunken.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 17.07.2021 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Urlaub in Europa: Diese Regeln gelten am Reiseziel
  • ADAC: Mehr Stau in den Sommerferien als vor Corona
  • Bayern verlängert Corona-Maßnahmen - Söder fordert "klare Linie"
Darüber spricht Bayern