BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 14.06.2020 06:00 Uhr

Unwetter ziehen über Deutschland hinweg

Berlin: Heftige Unwetter haben in weiten Teilen Deutschlands gewütet. Besonders stark traf es zunächst den Nordosten. Etwa in Wismar und Umgebung hatten die Feuerwehrleute rund 65 Einsätze. Dort fielen mehr als 40 Liter Regen fielen dort pro Quadratmeter. Zum Teil wurden Personen durch Blitzschläge verletzt. In Berlin rückte die Feuerwehr unter anderen wegen umgestürzter Bäume aus. In Bayern waren bislang Unter- und Mittelfranken am stärksten betroffen. Die Feuerwehr in Nürnberg verzeichnete in der Nacht rund 100 Einsätze. Es seien viele überflutete Keller ausgepumpt worden, teilte die Feuerwehr mit. In Grainau bei Garmisch-Partenkirchen mussten rund 200 Einwohner ihre Häuser verlassen; dort war ein Bach über die Ufer getreten und eine Mure abgegangen.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 14.06.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern