BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 29.05.2021 15:00 Uhr

Stiko-Mitglied gegen generelle Kinderimpfkampagne

Erlangen: Von der Ständigen Impfkommission kommt scharfe Kritik angesichts der politischen Diskussion über die Impfung von 12- bis 15-Jährigen. Stiko-Mitglied Christian Bogdan hat sich gegen eine generelle Kinderimpfkampagne ausgesprochen. Eine Impfempfehlung könne nicht einfach deswegen ausgesprochen werden, weil es gerade gesellschaftlich oder politisch opportun erscheint, sagte der Erlanger Immunologe den Nürnberger Nachrichten. In Sachen Nebenwirkungen fehlten noch ausreichend Daten. Die Immunantwort eines Kindes könne ganz anders sein als die eines Erwachsenen. Und beim Biontech-Impfstoff habe das Paul-Ehrlich-Institut beispielsweise Hinweise auf ein erhöhtes Auftreten von Herzmuskelentzündungen nach der Impfung vor allem bei jungen Männern, so Bogdan. Und wörtlich fügte er hinzu: "Ich will nicht die Pferde scheu machen. Aber wir brauchen eben Daten und sollten nicht eine generelle Kinderimpfkampagne starten." Eine Impfung von Kindern, nur um indirekt andere zu schützen, sei keine ausreichende Indikation.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 29.05.2021 15:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern