Bildrechte: pa/dpa/Horst Galuschka

Ein Servicecenter der Postbank

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Warnstreik bei der Postbank

Die Gewerkschaft Verdi hat zu einem Warnstreik bei der Postbank in Bayern aufgerufen. Diesmal geht es nicht nur um höhere Einkommen für die bundesweit rund 18.000 Mitarbeiter. Die fürchten zur Zeit um ihre Arbeitsplätze.

Über dieses Thema berichtet: Wirtschaft kompakt am .

Statt im Gebäude Überweisungen entgegenzunehmen oder über Finanzprodukte zu informieren, werden Mitarbeiter vor sieben Münchner Filialen der Postbank protestieren und zwar ganztägig. Das trifft auch Kunden der Post, denn das Geldhaus bietet auch deren Dienste im Auftrag an. Die Postbank gehört der Deutschen Bank und nach einigem hin und her will Deutschlands größtes Geldhaus nun die Tochter doch integrieren. Dabei soll gespart werden – die Mitarbeiter fürchten die Folgen. Verdi fordert einen Kündigungsschutz bis 2022 und ein Einkommensplus von fünf Prozent.