BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

8. und 18. August: "Schnapszahl"-Daten locken Heiratswillige | BR24

© dpa-Bildfunk

Hochzeit am 18.08.2018

Per Mail sharen

    8. und 18. August: "Schnapszahl"-Daten locken Heiratswillige

    In den mittelfränkischen Standesämtern geben sich zurzeit die Hochzeitspaare die Klinke in die Hand. Sowohl am 8. als auch am 18. August wollen sich besonders viele Ehepaare trauen lassen. Von Inga Pflug

    Per Mail sharen

    Im Großraum Nürnberg haben sich für den 8. August 2018 deutlich mehr Paare zum Heiraten angemeldet, als an einem normalen Mittwoch. So wurden heute etwa in Nürnberg 23 Ehen geschlossen, sagte Judith Maschlanka vom Nürnberger Standesamt dem Bayerischen Rundfunk. Nur zur Not hätten dort noch zwei weitere Trauungen stattfinden können.

    Sondertermine in Fürth

    Das Fürther Standesamt hatte für heute eigens 17 Sondertermine vergeben – dort finden mittwochs sonst überhaupt keine Eheschließungen statt, heißt es aus dem Standesamt. Auch in Schwabach gaben sich heute mehr Paare als sonst das Ja-Wort.

    Noch größerer Andrang in zehn Tagen

    Noch größer als am 8.8. ist den Standesämtern zufolge das Interesse am Samstag in zehn Tagen: Für den 18. August 2018 hat Fürth die Termine verdoppelt und auch Schwabach hat alle sechs Trauungsmöglichkeiten längst vergeben. Die acht Termine im Tucherschloss seien bereits seit langem ausgebucht, heißt es aus Nürnberg.

    Noch ein besonderes Datum

    In der Frankenmetropole finden die Paare offenbar auch die Zahlenfolge "zehn-acht-acht-zehn" merkenswert: So wollen laut Standesamt am Freitag (10.08.18) insgesamt sechzehn Paare in Nürnberg "Ja" sagen.