Franken - Zeitgeschichte


23

60 Jahre Flughafen Nürnberg Aus Franken in die Welt

Am 6. April 1955 ist der Nürnberger Albrecht Dürer Airport eröffnet worden. Ein Rückblick auf die 60-jährige Geschichte des Flughafens.

Stand: 12.06.2015

  • April 1955
    altes Flugzeug am Flughafen in Nürnberg in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Die Anfänge des Nürnberger Flughafens reichen bis in die 20er-Jahre zurück.

    April 1955

    Eröffnung des Nürnberger Flughafens

    Am 6. April eröffnet der Nürnberger Flughafen im Stadtteil Kraftshof. Die Start- und Landebahn ist etwa 1.900 Meter lang und 45 Meter breit. Der Flughafen verfügt über moderne optische und funktechnische Flugsicherungsanalgen, darunter auch ein Instrumentenlandesystem für Schlechtwetteranflüge. Bereits im ersten Jahr starten und landen die Maschinen über 3.800 Mal und transportieren über 32.000 Passagiere.

  • Januar 1958
    altes Flughafengebäude in Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Der Kontrolltower des neuen Flughafens in den späten 50er-Jahren

    1958

    Direktflüge von Nürnberg nach Berlin

    Ab 1958 werden erste Nonstop Flüge von Nürnberg nach (West-)Berlin durch die Fluggesellschaft Pan American World Airways angeboten. So konnte die heutige Hauptstadt trotz der Eingrenzung durch die DDR erreicht werden. Anfang Oktober wird die Firma "Aero-Dienst" zur Flugzeugwartung gegründet und eine zweite Kleinflugzeughalle gebaut.

  • Januar 1960

    1960

    Wirtschaftsfaktor Flughafen

    Ein Flughafen ist für jeden Standort wichtig. Immerhin stößt man mit dem Airport quasi das Tor zur Welt auf. Auch als Wirtschaftsfaktor ist er nicht zu unterschätzen. Aus dem Archiv des Bayerischen Rundfunks stammt dieses Video aus den 1960er-Jahren über die Bedeutung des Flughafens für den Großraum Nürnberg.

  • Dezember 1960
    ein Flugzeug am Flughafen in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Das Vorfeld Ende der 50er/ Anfang der 60er Jahre

    Dezember 1960

    100.000. Fluggast in Nürnberg

    Erster Rekord: Am 14. Dezember 1960 wird der 100.000. Fluggast in Nürnberg vom Flughafendirektor Hugo Starke empfangen. Weil nun größere und schnellere Flugzeuge in Nürnberg ankommen, müssen die Flugbetriebsflächen und Flugsicherungsanlagen angepasst werden. Das Vorfeld wird um 12.000 Quadratmeter vergrößert.

  • März 1961
    altes Flughafengebäude in Nürnberg in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Die Flughafenverwaltung und Flugzeughalle vom Süden her

    1961

    Längere Startbahnen

    Der Einsatz erster Strahlflugzeuge setzt die Verlängerung der Startbahn voraus. Daher wird die Start- und Landebahn 1961 von 1.900 auf 2.300 Meter verlängert. Gleichzeitig werden das Verwaltungsgebäude und das Frachtgebäude erweitert. Der erste Nachtpostverkehr wird in Nürnberg eingerichtet. In der Folge werden 52 Prozent mehr Luftpost-Pakete und -Briefe abgewickelt.

  • März 1967

    1967

    Ablösung in der Chefetage

    Direktor Heinz Hugo Starke tritt in den Ruhestand. Er war 13 Jahre lang der Flughafendirektor Nürnbergs. Sein Amt übernimmt der Diplom-Ingenieur Helmut Müller-Gutermann. Im gleichen Jahr eröffnet auch die neue Großflugzeughalle.

  • August 1969
    Wolkengebilde und dunkler Himmel | Bild: Colourbox

    Dunkle Wolken ziehen über Nürnberg auf

    August 1969

    Schlechtes Wetter hindert nicht an Landung

    Am 21. August erhält Nürnberg die Zulassung für Schlechtwetteranflüge nach der Betriebsstufe II. Dies erlaubt es Flugzeugen, auch bei schlechtem Wetter zu landen. Die Zulassung besitzen im Jahre 1969 nur 20 Flughäfen weltweit.

  • Juli 1970
    ein Flugzeug am Flughafen in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Erstlandung einer Boeing 747 der Lufthansa in Nürnberg

    Juli 1970

    Landung des ersten Jumbo-Jets

    Am 12. Juli 1970 sorgt die Boeing 747 für einen großen Ansturm Schaulustiger am Flughafen. Rund 20.000 Menschen beobachten die erste Landung eines Jumbo-Jets in Nürnberg. Im gleichen Jahr darf der Flughafen auch seinen 500.000. Fluggast begrüßen.

  • März 1972
    Blitze am Himmel | Bild: Bayerischer Rundfunk

    Gewitter stellen auch für moderne Flugzeuge eine Gefahr dar.

    1972

    Radar gegen schlechtes Wetter

    1972 erhält Nürnberg ein hochmodernes Wetterradar. Dieses kann Schlechtwetterfronten in bis zu 400 Kilometern Entfernung aufspüren. Im Mai beginnt zudem die Planung einer zweiten Start- und Landebahn.

  • Januar 1974
    ein großes Flugzeug auf einem Rollfeld | Bild: Picture Alliance/ dpa

    Besuch der McDonnnell Douglas DC-10

    Januar 1974

    Besuch vom "Flüsternden Riesen"

    Am 10. Januar feiert der sogenannte "Flüsternde Riese" seinen Antrittsbesuch in Nürnberg. Diesen Spitznamen erhalten Flugzeuge mit besonders leisen Triebwerken aus der neueren Generation. Allerdings bezieht sich die Lautstärke auf den von außen wahrgenommenen Pegel und berücksichtigt weniger die Geräuschkulisse innerhalb des Fliegers. In Nürnberg landet eine McDonnell Douglas DC 10, ein Dreistrahler aus Kalifornien.

  • November 1978
    altes Flughafengebäude in Nürnberg in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Das Nürnberger Flughafengebäude

    November 1978

    Nürnberger Flughafen begeistert mit neuer Technik

    Am 2. November erhält der Flughafen die Zulassung für Schlechtwetteranflüge nach Betriebsstufe III. Damit zählt er neben Hannover, Berlin und München zu den einzigen vier Städten in Deutschland mit dieser Zulassung.

  • August 1981
    Rollfeld des Flughafens in Nürnberg in schwarz-weiß | Bild: Airport Nürnberg

    Das Rollfeld des Flughafens Anfang der 1980er-Jahre

    1981

    Große Eröffnungsfeiern

    Das Jahr 1981 am Nürnberger Flughafen ist von großen Eröffnungen geprägt. Zuerst wird das neue Fluggast-Terminal in Betrieb genommen, im August folgt die Eröffnung des Flughafenrestaurants. Im September wird das neu gebaute Flughafen-Casino eröffnet. Die Öffentlichkeit wird am 2. Oktober zu einem Tag der Offenen Tür eingeladen. 9.000 Besucher schauen sich an diesem Tag die neuen Gebäude an.

  • September 1983
    Drei Flugzeuge auf dem Rollfeld in Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Die Flotte des Nürnberger Flugdienstes in den 1980er-Jahren

    September 1983

    Rekord im Pauschalreiseverkehr

    Der Pauschalreiseverkehr steigt auf den höchsten Stand seit Bestehen des Nürnberger Flughafens. Grund dafür ist ein verbessertes Angebot der Reiseveranstalter. Der Nürnberger Flugdienst etwa eröffnet schon im April eine Nonstop-Verbindung nach Mailand. Im Vorjahr waren die Fluggastzahlen um 5,7 Prozent gesunken.

  • Dezember 1985
    Eine Tafel zeigt im Nürnberger Flughafen die Starts und Landungen an | Bild: Airport Nürnberg

    Eine Tafel zeigt im Nürnberger Flughafen die Starts und Landungen an

    Dezember 1985

    Jahres-Rekordbilanz

    Mit 24.158 Starts und Landungen verzeichnet der Nürnberger Flughafen im Jahr 1985 ein Plus von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit Jahres-Rekordbilanz bei den Verkehrsergebnissen. Zwölf Prozent mehr Fluggäste fliegen im Jahr 1985, das sind knapp 930.000 Passagiere. Die Luftfracht steigt sogar um über 30 Prozent auf 20.855 Tonnen. Hinzu kommen 5.510 Tonnen Luftpost, also elf Prozent mehr als im Jahr zuvor.

  • April 1986
    ein Flugzeug am Flughafen | Bild: Airport Nürnberg

    Erstlandung der Concorde von Air France

    April 1986

    Neue Flugverbindungen

    Ab 1. April 1986 verbindet die Deutsche Lufthansa den Nürnberger Flughafen mit New York. Damit ist der Anschluss an die USA geschafft. Im selben Jahr eröffnet der Nürnberger Flugdienst eine Nonstop-Verbindung nach Genf, Air France fliegt ab 1986 regelmäßig zwischen Paris und Nürnberg. Am 30. Dezember landet der einmillionste Fluggast des Jahres und beschert dem Flughafen damit das beste Jahresergebnis seit seinem Bestehen.

  • Januar 1990
    ein Flugzeugflügel vor dem Flughafen | Bild: Airport Nürnberg

    Der Nürnberger Airport soll ausgebaut werden

    Januar 1990

    Masterplan Flughafen

    Nach zweijähriger Bearbeitungszeit wird der neue "Masterplan Flughafen" vorgestellt. Der Plan ist die Grundlage für alle zukünftigen Ausbauentscheidung in den folgenden 20 Jahren. Der Flughafen setzt beispielsweise die Bauarbeiten für den zweiten Abschnitt des neuen Fluggast-Terminals fort. Die alte Ankunftshalle wird in eine Abflughalle umgewandelt.

  • März 1992
    Menschen in der Abflughalle 2 des Nürnberger Flughafens | Bild: Airport Nürnberg

    Die Abflughalle Terminal 2 am Nürnberger Flughafen

    März 1992

    Eröffnung der Abflughalle 2

    Am 30. April 1992 eröffnet der Flughafen die neue Abflughalle 2. Damit ist der Gesamtumbau des Fluggast-Empfangsgebäudes nach knapp drei Jahren Bauzeit abgeschlossen. Mit einer Investition von 110 Millionen Mark ist das neue Terminal die bisher größte Einzelinvestition in der Flughafengeschichte. Mit dem Neu- und Umbau wird die Kapazität des Flughafens auf drei Millionen Fluggäste pro Jahr erhöht.

  • April 1995

    6. April 1995

    40 Jahre Flughafen Nürnberg

    Der Flughafen feiert Geburtstag! Und zwar seinen Vierzigsten. In seiner Geschichte hat er inzwischen einige Erfolge feiern dürfen. Erfolge, die auch das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks in einem Beitrag zusammengefasst hat.

  • Dezember 1995
    Flugzeug wird beladen | Bild: Airport Nürnberg

    Ein Flugzeug wird auf dem Rollfeld beladen

    Dezember 1995

    Ruhestand nach Rekordjahr

    Ende 1995 geht Geschäftsführer Ludwig Hoffmann nach fast 40-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand. In dieser Zeit entwickelte sich der Flughafen zu einem internationalen Verkehrsflughafen mit rund 2,3 Millionen Fluggästen pro Jahr. Einen weiteren Rekord verzeichnet der Flughafen bei der Luftpost: rund 12.500 Tonnen werden in Nürnberg umgeschlagen.

  • Dezember 1997
    Ein Flugzeug steht bei Nacht vor dem Airport Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Nur noch bestimmte Flugzeuge dürfen nachts den Flughafen benutzen.

    Dezember 1997

    Debatte zur Nachtflugregelung

    Die seit 1. April 1997 geltende Nachtflugregelung löst eine heftige Debatte im Nürnberger Stadtrat aus. Zwischen 22.00 und 6.00 Uhr dürfen nur noch besonders "leise" Flugzeuge starten oder landen. Ein Viertel der Flüge am Nürnberger Flughafen war aber zu laut. Trotz eines Lärmschutzprogramms des Flughafens tritt die Regelung nach einer Übergangsphase für die zu lauten Flugzeuge ein Jahr später in Kraft.

  • März 1998
    Flugzeuge hebt vom Airport ab | Bild: Airport Nürnberg

    Nürnberger Airport als bester Flughafen Europas

    März 1998

    Bester Flughafen Europas

    Das Business-Traveller-Magazin zeichnet den Nürnberger Flughafen als besten Flughafen Europas in seiner Größenordnung aus. Bereits bei seiner ersten Bewerbung wurde der Flughafen prämiert. 1998 werden auch die ersten Führungen durch den Flughafen angeboten.

  • Juni 1999
    Der Abflugturm von Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Der Tower vom Nürnberger Flughafen

    Juni 1999

    Tower als neues Wahrzeichen

    Der neue Tower ist fertig und ab diesem Zeitpunkt das neue Wahrzeichen des Flughafens. Gekostet hat er rund 45 Millionen Mark. Die Deutsche Flugsicherung nimmt den Tower am 25. Juni offiziell in Betrieb. Nicht nur das Erscheinungsbild des Flughafens ändert sich vor der Jahrtausendwende, sondern auch der Name: Ab 1. Oktober ist die neue offizielle Bezeichnung "Airport Nürnberg".

  • November 1999
    U-Bahn im Tunnel | Bild: Airport Nürnberg

    Die U-Bahnlinie 2 fährt direkt bis zum Flughafen.

    November 1999

    U-Bahn bis zum Flughafen

    Die U-Bahnlinie 2 von Herrnhütte zum Flughafen wird nach dreijähriger Bauzeit eingeweiht. Damit ist der Airport Nürnberg der erste deutsche Flughafen mit direktem U-Bahn-Anschluss. Innerhalb von zwölf Minuten können Passagiere vom Hauptbahnhof zum Flughafen gelangen und umgekehrt. Rund 60.000 Besucher fuhren das 3,3 Kilometer lange Streckenstück am Eröffnungswochenende.

  • Januar 2002
    Flugansicht auf den Nürnberger Flughafen | Bild: Airport Nürnberg

    Luftaufnahme des Nürnberger Flughafens

    Januar 2002

    Verbrechensbekämpfung am besten Regionalflughafen

    Im Januar 2002 erhält der Airport Nürnberg mehrere Preise. Die Zeitschrift "Capital" und das Business-Traveller-Magazin zeichnen den Flughafen als besten Regionalflughafen Deutschlands aus. Zudem wird in Nürnberg ein Versuchsprojekt zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt. Dabei werden biometrische Gesichtsfelderkennung und die elektronische Aufnahme der Fingerabdrücke getestet. Eine 5,5 Millionen Euro teure Anlage zur Kontrolle von Gepäckstücken soll Sprengstoffe besser entdecken.

  • Dezember 2005
    Flugzeuge auf dem Airport Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Die Flieger neben dem Wahrzeichen des Flughafens - dem Tower

    Dezember 2005

    50-jähriges Jubiläum

    Im Jahr 2005 feiert der Nürnberger Flughafen sein 50-jähriges Jubiläum mit einer großen Gala. Im Jubiläumsjahr nehmen neue Airlines wie Centralwings und dba ihren Betrieb am Flughafen auf, mehr als 3,8 Millionen Passagiere werden abgefertigt. Passend zum Jubiläum wird der Flughafen wieder als bester Deutscher Regionalflughafen ausgezeichnet.

  • Juni 2006
    Public Viewing zum ersten Deutschland-Spiel am Flughafen in Nürnberg | Bild: News5

    Public Viewing am Flughafen Nürnberg

    Juni 2006

    Deutschland im Fußballfieber

    2006 ist das Jahr, in dem die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland zu Gast ist. 15.000 zusätzliche fußballbegeisterte Passagiere befördert der Flughafen während der Weltmeisterschaft. Dazu sind 350 Flüge vor und während des Wettbewerbs nötig. Die Passagierzahlen sind deutlich angestiegen und haben sich im Gegensatz zu 1994 mehr als verdoppelt. Deutschlandweit liegt der Airpot Nürnberg damit auf Platz Zehn.

  • Januar 2008
    Flughafen Nürnberg mit sinkenden Pasagierzahlen | Bild: Bayerischer Rundfunk

    Der Airport Nürnberg geht auf Talfahrt

    Januar 2008

    Negatives Jahresergebnis

    Der Start einer neuen Imagekampagne soll den Nürnberger Flughafen sympathischer machen und mit einem hohen Wiedererkennungswert versehen. Dafür wirbt der Airport crossmedial. Ab Mai wird ein zukunftsorientiertes Rechenzentrum im Transfer Control Terminal eingerichtet und die Technik mit den modernen Programmen erneuert. Die neue Kampagne lohnt sich nur bedingt. Obwohl die Passagierzahlen auf über 4,2 Millionen klettern, rutscht das Ergebnis Ende des Jahres in den Minusbereich.

  • Juli 2009
    Flugzeug hebt von Startbahn ab | Bild: Airport Nürnberg

    Ein Airbus A380 der Lufthansa überfliegt den Nürnberger Flughafen.

    Juli 2009

    Start- und Landebahn wird saniert

    Mitte des Jahres beginnen die Bauarbeiten für die bereits vor 50 Jahren gebaute Start- und Landebahn. Sie muss generalsaniert werden. Ein neuer Elektroring wird um die ganze Bahn gezogen und ein Entwässerungskanal angelegt. Jedoch hat auch der Flughafen mit der Wirtschaftskrise in Amerika zu kämpfen. Die Passagierzahlen rutschen unter die Vier-Millionen-Marke, der Umsatz sinkt um mehr als fünf Prozent. Das konzernweite Ergebnis rutscht weiter in die roten Zahlen ab. Für 2010 werden Sparmaßnahmen angekündigt.

  • Oktober 2009

    Oktober 2009

    Der Bayerische Rundfunk am Flughafen

    In diesem Jahr wird das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks 60 Jahre alt. In einer Serie namens Hörbausteine blickt das Studio auf die wichtigsten Themen der vergangenen Jahrzehnte zurück. Ebenfalls mit dabei: der Flughafen Nürnberg.

  • März 2010
    Flughafen Nürnberg | Bild: picture-alliance/dpa

    Der Airport Nürnberg in der Außenansicht

    2010

    Auszeichnung für den Flughafen

    Im Jahr 2010 erhält der Flughafen den Business Traveller Award. Er wird als "Bester deutscher Flughafen 2010" ausgezeichnet. Das Wachstum steigt wieder an, der Fehlbetrag geht zurück, bleibt jedoch im Minus.

  • Oktober 2011
    Flugzeuge auf dem Airport Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Eine Luftaufnahme des Terminals, im Hintergrund steht die Kaiserburg

    Oktober 2011

    Unterstützung durch Freistaat und Stadt

    2011 ist ein besonders schlechtes Geschäftsjahr für den Nürnberger Flughafen. Der Umsatz verringert sich um weitere fünf Millionen Euro im Gegensatz zum Vorjahr. Daher kündigen der Freistaat sowie die Stadt Nürnberg an, dem Konzern mit einem zweistelligen Millionenbetrag unter die Arme zu greifen.

  • Juni 2013
    Fahrplan von Nürnberg | Bild: Airport Nürnberg

    Der Fahrplan der öffentlichen Verkehrsmittel zum Flughafen

    Juni 2013

    Neues Entwicklungskonzept

    Ein neues Entwicklungskonzept soll die Rahmenbedingungen des Flughafens Nürnberg verbessern. Damit wollen die Verantwortlichen auf den Wandel im Luftverkehr und den Rückgang von Flugverbindungen und Passagierzahlen reagieren. Die öffentlichen Anbindungen sollen bekannter gemacht werden, der Masterplan soll aktualisiert und angepasst werden, um den Flughafen zukunftsfähig zu machen. Trotz aller Bemühungen gehen die Passagierzahlen weiter zurück. Der Verlust erhöht sich weiter.

  • Dezember 2014
    Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU, links) und Flughafen-Chef Michael Hupe stellen neues Logo vor | Bild: BR-Studio Franken/Matthias Rüd

    Bayerns Finanzminister Markus Söder und Flughafenchef Michael Hupe stellen das neue Logo vor

    Dezember 2014

    Albrecht Dürer Airport Nürnberg

    Seit 5. Dezember 2014 heißt der Flughafen "Albrecht Dürer Airport Nürnberg". Das war im Rahmen des 2013 vorgestellten Flughafen-Entwicklungskonzepts beschlossen worden. Vom Bekanntheitsgrad des Künstlers soll auch der Flughafen profitieren. Gleichzeitig mit der Namensänderung stellt der Flughafen auch ein neues Logo vor, das an die Signatur Dürers erinnern soll. Der Namensgeber soll auf dem gesamten Flughafengelände inszeniert werden.

  • März 2015
    Airport Nürnberg  | Bild: BR-Studio Franken/Andreas Heinicke

    Zum 60-jährigen Jubiläum erscheint der Airport in neuem Gewand.

    2015

    60-jähriges Jubiläum

    Im Jahr 2015 feiert der Flughafen Nürnberg sein 60-jähriges Bestehen. Rund 50 Ziele sind ab Sommer 2015 nonstop ab Nürnberg erreichbar. Als Botschafter des Albrecht Dürer Airports ist im Jubiläumsjahr die TUIfly Boeing 737-800 mit dem Luftfahrzeugkennzeichen D-AHFT im Sommer 2015 unterwegs. Sie ist mit dem Logo des Nürnberger Flughafens sowie den beiden Figuren Dürer und Klexi verziert. Am 14. Juni sind alle Bürger zu einer Jubiläumsfeier im ganzen Flughafen eingeladen.


23