ARD-alpha - Campus


4

Bergische Universität Wuppertal Wissenschaft für Wirtschaft und Gesellschaft

Studieren an einer modernen Hochschule im grünen Herzen von Nordrhein-Westfalen. Die Bergische Universität Wuppertal ist eine mittelgroße Universität mit einem guten Betreuungsverhältnis von Lehrenden und Lernenden.

Von: Sonja Vodicka

Stand: 06.10.2018 | Archiv

Bergische Universität Wuppertal

  • 1972 im Zuge der NRW-Bildungsinitiative als Gesamthochschule gegründet, 2003 wurde die „Universität – Gesamthochschule Wuppertal“ in eine reine Universität umgewandelt
  • rund 22.000 Studierende
  • Anschrift: Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal

Profil

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine forschungsstarke Universität. Sie bietet ein breites Fächerangebot, das auch Disziplinen und Studiengänge umfasst, die an keiner anderen Universität in Deutschland angeboten werden, wie z. B. Sicherheitstechnik oder Industrial Design.

Interdisziplinarität, Innovationsfähigkeit und Teamgeist prägen Lehre und Forschung. Rund 22.000 Studentinnen und Studenten in mehr als 100 Studiengängen – gute Betreuungsrelationen sowie vielfältige Service- und Förderangebote unterscheiden die Bergische Universität von großen Massenuniversitäten.

Neben internationaler Spitzenforschung ist die Universität ein wichtiger Partner für die regionale Wirtschaft – und darüber hinaus. Ihr weltweites Partnernetzwerk umfasst rund 170 Hochschulen.

Das sagt der Rektor

"Wissenschaft für Wirtschaft und Gesellschaft als unser Motto bedeutet, dass Wissenschaft natürlich an der Universität stattfindet, dass sie aber auch ganz stark darauf angewiesen ist mit der Gesellschaft im Dialog zu stehen, sich für das, was sich als neue Herausforderung darstellt, zu öffnen, mit den Menschen in Kontakt zu treten." Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Lambert T. Koch, Rektor Bergische Universität Wuppertal


4