Unternehmen

Erster digitaler Girls‘ & Boys‘ Day im BR

Berufsorientierung online am 22. April 2021 Erster digitaler Girls‘ & Boys‘ Day im BR

Stand: 27.04.2021

BR-Gleichstellungsbeauftragte Bettina Busch (links) im Gespräch mit BR-Intendantin Katja Wildermuth bei der Eröffnung des digitalen "Girls' and Boys' Day 2021" | Bild: BR/ Leon Baatz

Über 90 Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren hatten sich in diesem Jahr zu den Workshops angemeldet - die Plätze waren schnell ausgebucht.

BR-Intendantin Wildermuth begrüßt Jugendliche

In einem allgemeinen Opening begrüßten BR-Intendantin Katja Wildermuth und die Gleichstellungsbeauftragten Bettina Busch herzlich die Mädchen und Jungen in der Videokonferenz aus dem großen Sitzungssaal. Anschließend konnten die Mädchen und Jungen in einem kurzen Film einen virtuellen Einblick in das Leben beim Bayerischen Rundfunk und seine vielfältigen Aufgaben und Tätigkeitsfelder gewinnen.

"Wir stehen für Gleichberechtigung und Vielfalt und wollen, dass jeder Mensch den Beruf ergreifen kann, auf den er Lust hat. Unabhängig von Rollenklischees und Konventionen. Wir wollen junge Menschen für unsere Berufsfelder begeistern und freuen uns über engagierten Nachwuchs."

Katja Wildermuth, Intendantin des Bayerischen Rundfunks

Danach ging es für die Schüler und Schülerinnen weiter in zweistündige Online-Workshops, die zum Großteil von Auszubildenden der entsprechenden Ausbildungsberufe gehalten wurden.

Einblicke in zahlreiche Ausbildungsberufe

Die Mädchen konnten sich jeweils für die Berufe Fachinformatiker, Mediengestalter Bild und Ton oder Digital und Print anmelden. Und im Studio Franken konnten die Schülerinnen BR-Regionalkorrespondentin Laura Grun einen Tag lang bei ihrer Arbeit begleiten.

Die Jungen haben sich ein Bild über die Ausbildungsberufe der Kaufleute für Büromanagement oder der Veranstaltungskaufleute sowie der Kaufleute für audiovisuelle Medien machen können.

Jeder Workshop hatte sein eigenes, individuelles Programm, welches möglichst interaktiv gestaltet wurde.

Abschlussveranstaltung mit Schauspieler

Arne Kübler (re.) im Gespräch mit der BR-Gleichstellungsbeauftragten Bettina Busch

Nach einer Mittagspause ging es dann in die Abschlussveranstaltung. Zu Gast war Arne Kübler, bekannt aus der Snapchat und Instagram-Serie "iam.justmyself", die PULS für funk produziert.

Die Schüler und Schülerinnen zeigten großes Interesse und stellten dem Schauspieler begeistert ihre Fragen über die Chatfunktion des Live-Events.

Zum Schluss wurden die Ergebnisse aus dem Workshop der Mediengestalter präsentiert. Neugierig? Den Beitrag finden Sie auf der Instagram-Seite der BR-Auszubildenden.