Service

BR.de - der Bayerische Rundfunk im Internet

Seite nicht gefunden [Fehler 404] BR.de - der Bayerische Rundfunk im Internet

Sie sehen aktuelle Inhalte von BR.de

Leider sind Sie noch nicht am Ziel: Der von Ihnen gewüschte Inhalt ist nicht oder nicht mehr abrufbar. Als Alternative zeigen wir unsere aktuellen Inhalte an.

Kann ich das gewünschte Thema doch noch finden?

Bitte benutzen Sie unsere Suche, das Inhaltsverzeichnis oder die A-Z-Übersicht mit allen Sendungen. Aktualisieren Sie bitte Ihr Lesezeichen, wenn Sie die gewünschte Seite gefunden haben. Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Woran liegt es, dass die gewünschte Seite nicht (mehr) zu sehen ist?

Hier erklären wir die drei häufigsten Ursachen:

  • Möglicherweise liegt die Seite mittlerweile an einem anderen Ort oder wurde durch einen neueren Inhalt ersetzt.
  • Eventuell liegt ein Tippfehler in der Adresse vor und der Inhalt ist weiterhin abrufbar.
  • Der Bayerische Rundfunk kann Ihnen den Beitrag leider nicht mehr online anbieten, sobald die Verweildauer abgelaufen ist. Mehr zum Thema Verweildauer finden Sie hier.

Specials

Blumenkranz und Bild am Ort des tödlichen Attentats auf Kurt Eisner in der Prannerstraße am 21.2.1919. | Bild: picture-alliance/dpa/Montage BR zum Artikel Zum Tod von Kurt Eisner Virtuelles Kondolenzbuch

Vier Monate hat Kurt Eisner seine Geschichte via Messenger erzählt. Vielen wurde er zum treuen Begleiter auf dem Smartphone. Zum Ende des Messengerprojektes kannst Du hier Deine Gedanken im virutellen Kondolenzbuch hinterlassen. [mehr]

Plakat zum Projekt "Ich, Eisner! 100 Jahre Revolution in Bayern" | Bild: Nachlass Germaine Krull, Museum Folkwang Essen/Montage BR zur Übersicht Storytelling-Projekt Messenger-Projekt geht zu Ende Ich, Eisner! 100 Jahre Revolution in Bayern

Geschichte im Messenger: "Ich, Eisner!" erzählte über vier Monate die Geschichte von Bayerns erstem Ministerpräsidenten Kurt Eisner. Nutzer erhielten Nachrichten, Fotos und Sprachnachrichten aus der Vergangenheit. [mehr]

Titelseite der "Münchner Neuesten Nachrichten" vom November 1918: Programm der neuen bayerischen Regierung | Bild: Münchner Stadtbibliothek/Monacensia - Montage: BR zur Übersicht Revolution per Messenger Das Projekt "Ich, Eisner!" in den Medien

Verschiedene Medien haben seit Oktober 2018 über "Ich, Eisner!" berichtet, Experten haben das Storytelling-Projekt eingeordnet. Ein Überblick über Veröffentlichungen und Interviews zum Projekt. [mehr]

Emotionaler Höhepunkt der Sendung: Die Künstler der "Fastnacht in Franken" singen im blauen Kleid eine Hommage an die Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm für ihre Verdienste um die fränkische Fastnacht.  | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger zum Artikel Prunksitzung aus Veitshöchheim "Fastnacht in Franken" erneut mit Sensationsquoten

3,79 Millionen Zuschauer bundesweit sahen am Freitagabend die "Fastnacht in Franken", die Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken, im BR Fernsehen. Der Marktanteil lag bei sensationellen 50,1 Prozent in Bayern. [mehr]

v.l.n.r.: Christian Hoening (Rolle Herr Bauer), Anne Schäfer (Rolle Diana), Niklas Hoffmann (Autor), Maximilian Brückner (Rolle Alfons Zischl), Boris Kunz (Regie, Autor), Rafael Parente (Produzent, Autor), Christian Lex (Rolle Herr Schrüll) | Bild: BR / Arvis Uhlig zum Artikel BR Fernsehen Serienerfolg "Hindafing" geht weiter

Maximilian Brückner steht für sechs neue Folgen "Hindafing" als Alfons Zischl vor der Kamera. Unter der Regie von Boris Kunz muss er sich nun als Landtagsabgeordneter in München durchschlagen. Die Ausstrahlung ist für Herbst 2019 geplant. [mehr]

Die Korrespondentinnen Nadine Cibu und Laila Heyne | Bild: BR zum Video mit Informationen Die neuen BR-Standorte: Mühldorf Unterwegs in Südostbayern

Nadine Cibu und Laila Heyne sind die neuen BR-Korrespondentinnen in Südostbayern. Die beiden Journalistinnen berichten aus ihrem Einsatzgebiet zwischen den "Perlen" Mühldorf und Altötting. [mehr]