Service

BR.de - der Bayerische Rundfunk im Internet

Seite nicht gefunden [Fehler 404] BR.de - der Bayerische Rundfunk im Internet

Sie sehen aktuelle Inhalte von BR.de

Leider sind Sie noch nicht am Ziel: Der von Ihnen gewünschte Inhalt ist nicht oder nicht mehr abrufbar. Als Alternative zeigen wir unsere aktuellen Inhalte an.

Kann ich das gewünschte Thema doch noch finden?

Bitte benutzen Sie unsere Suche, das Inhaltsverzeichnis oder die A-Z-Übersicht mit allen Sendungen. Aktualisieren Sie bitte Ihr Lesezeichen, wenn Sie die gewünschte Seite gefunden haben. Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Woran liegt es, dass die gewünschte Seite nicht (mehr) zu sehen ist?

Hier erklären wir die drei häufigsten Ursachen:

  • Möglicherweise liegt die Seite mittlerweile an einem anderen Ort oder wurde durch einen neueren Inhalt ersetzt.
  • Eventuell liegt ein Tippfehler in der Adresse vor und der Inhalt ist weiterhin abrufbar.
  • Der Bayerische Rundfunk kann Ihnen den Beitrag leider nicht mehr online anbieten, sobald die Verweildauer abgelaufen ist. Mehr zum Thema Verweildauer finden Sie hier.

Specials

Logo und Keyvisual des Jugendmedientags 2020  | Bild: BR zur Übersicht ARD-Jugendmedientag ARD-Jugendmedientag 2020 - diesmal im Netz

Fake News erkennen, selber recherchieren, Nachrichten kritisch hinterfragen - der ARD-Jugendmedientag liefert Medienkompetenz. Dazu kommt die ARD im Jahr 2020 direkt ins Klassenzimmer - deutschlandweit. [mehr]

Foto in schwarz-weiß mit einem Kameramann, der gerade in den Sucher seiner Kamera blickt, vor Wald und schroffer Bergkulisse | Bild: BR zu den Meldungen Livestream ARD öffnet ihre Archive BR Retro zeigt das Bayern der 1950er und 60er Jahre

Wie war's in Bayern in den 1950er und 60er Jahren? Zeitgeschichtlich relevante Filmdokumente von damals, quer durch alle Regionen, können ab sofort über "BR Retro" abgerufen werden. [mehr]

Die Methode Faktenfuchs | Bild: BR/Riedl zum Artikel #Faktenfuchs BR24 startet Faktencheck-Offensive im Wahljahr 2021

Der Bayerische Rundfunk baut seine Faktencheck-Einheit im Bundestagswahljahr 2021 deutlich aus. Unter dem Label #Faktenfuchs wird die BR24-Redaktion ihre Anstrengungen, Falschinformationen aufzudecken, ab Januar bis zum Wahltag deutlich verstärken. Dazu wird das Team personell aufgestockt. Dies kündigte der BR zum Start der Medientage München an, wo u.a. die Themen Regulierung, Desinformation und Fake News ebenfalls im Fokus stehen. [mehr]

Eröffnung Medientage München 2020 | Bild: BR/Johanna Schlüter Morgen | 20:15 Uhr BR Fernsehen zum Thema Der BR auf den Medientagen München 2020 Wie wertvoll sind Medien in der Krise?

Die Welt der Medien ist einem ständigen Wandel unterworfen: Neue Technologien, veränderte Nutzung, Chancen der Vernetzung oder Risiken von "Fake News". Reichlich Gesprächsstoff bei den Medientagen München in Corona-Zeiten. [mehr]