BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


19

Schokoladenwurst mit Nüssen Feines Konfekt aus der Zeit um die Jahrhundertwende

Es sieht aus wie eine Wurst fürs Brot, ist aber tatsächlich ein feines Konfekt für die Adventszeit, das nicht gebacken werden muss. Schon zur Prinzregentenzeit wurde es in München gerne gegessen, wie das Backbuch aus dem Jahr 1910 beweist, in das damals Ida Riss fein säuberlich ihre Rezepte eintrug. Über 100 Rezepte daraus hat Stefanie Peter zusammen mit ihrem Mann Franz, dem Enkel von Ida Riss, zusammengesucht und im Altmünchner Backbuch veröffentlicht.

Stand: 24.11.2016 | Archiv

Schokoladenwurst | Bild: Bayerischer Rundfunk

Zutaten

140 g geriebene Nüsse oder Mandeln
100 g geriebene Schokolade
1 Eiweiß
140 g Puderzucker
40 g würflig geschnittenes Zitronat oder Orangeat
40 g geschälte grob gehackte Mandeln
30 g gehackte Pistazien
Zucker zum Wälzen der Schokoladenwurst

Zubereitung

Geriebene Nüsse/Mandeln und geriebene Schokolade werden leicht vermengt. Eiweiß wird mit Puderzucker schaumig gerührt. Dann gibt man die Mandel-Schokoladenmasse dazu, mischt das Zitronat/Orangeat, die gehackten Mandeln und Pistazien darunter. Auf einem Brett werden circa 3 cm dicke Würste geformt, in Zucker gewälzt und anschließend an einem kalten Ort aufbewahrt. Am nächsten Tag wird die Wurst in dünne Scheiben geschnitten.

Wegen des verwendeten rohen Eiweißes muss das Konfekt kühl aufbewahrt und bald verzehrt werden.

Informationen zum Backbuch

Das Altmünchner Backbuch
Süße Rezepte aus der Prinzregentenzeit für die Küche von heute
Originalrezepte: Ida Riss,
Texte und Erläuterungen: Stefania und Franz Peter
Über 100 Rezepte auf 192 Seiten mit vielen Illustrationen
gebundene Ausgabe
erschienen 2015 im Volk Verlag


19