BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


4

Zwischen Spessart und Karwendel Neun-Kräuter-Suppe

Traditionell gibt es am Gründonnerstag bei vielen Leuten in Bayern was Grünes zum Essen. Was eignet sich da besser als eine Neun-Kräuter-Suppe, deren Kräuter - als erstes frisches Grün des Jahres - schon früher immer als besonders heilkräftig galten.

Stand: 08.04.2022 | Archiv

Ein Teller Neun-Kräuter-Suppe | Bild: BR / Paul Enghofer

Die Neun-Kräutersuppe am Gründonnerstag ist christliche Tradition. Im Lauf der Zeit hat sich der Tag, der Sterben und Auferstehung vorausgeht, in der Vorstellung eng mit der traditionellen Farbe der Hoffnung verbunden. So ist es üblich, an Gründonnerstag nur grüne Speisen zu essen – zum Beispiel eine heilkräftige Neunkräutersuppe. In der Regel wurde für die Suppe das erste Frühlings-Grün verwendet. Welche neun Kräuter man für die Suppe verwendet, bleibt jedem selbst überlassen - ganz nach eigenen Geschmack.
Hier eine Version von der Kräuterpädagogin und Gärtnerin Siglinde Eder in Reut in Niederbayern in der Nähe von Simbach am Inn, die unser Autor Paul Enghofer vor Ostern besucht hat, um sich von ihr ein paar Osterbräuche zeigen zu lassen.

Rezept für Neun-Kräuter-Suppe

Zutaten für 4 bis 6 Teller

Drei bis vier Hände voll frische Kräuter
- Löwenzahn (Blätter)
- Gartenschaumkraut / Rauhes Schaumkraut (Blätter und Blüten)
- Gänseblümchen (Blätter und Blüten)
- Bärlauch (Blätter)
- Giersch (Blätter)
- Schlüsselblume (Blätter und Blüten)
- Knoblauchrauke (Blätter)
- Scharbockskraut (nur Blätter nicht blühender Pflanzen)
- Vogelmiere (Blätter und Blüten)
- Gundermann (Blätter und Blüten)
Alternativ zusätzliche Kräuter wie Brennnessel, Brunnenkresse, Spitzwegerich, Breitwegerich, Sauerampfer
1 Gelbe Rübe
1 Kartoffel
1 Zwiebel
1 - 1,5 L Gemüsebrühe
60 – 80 g Butter
Salz
Pfeffer
Süßer Rahm

Zubereitung

Eine Gelbe Rübe und eine Kartoffel in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein schneiden und in etwas Butter anschwitzen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und die Kartoffel- und Gelbe-Rüben-Würfel zugeben und 10 - 15 Minuten kochen. Die Kräuter waschen und klein schneiden beziehunsweise hacken. Die Kartoffel- und Gelbe-Rüben-Würfel in der Suppe pürieren. Die Kräuter in die nach dem Pürieren etwas dicklich gewordene Suppe geben, unterrühren und noch weitere 5 Minuten leicht darin köcheln lassen. Dann auch die Kräuter pürieren und alles noch einmal aufkochen lassen. Den Grad der Feinheit beziehungsweise Sämigkeit der Suppe bestimmen Sie selbst nach Ihrem Geschmack. Zum Schluss einen Schuss Sahne mit in die Suppe geben und verrühren, aber nicht weiter kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Paul Enghofer lässt sich einen Teller Neun-Kräuter-Suppe schmecken.

Hinweis: Nach eigener Vorliebe kann auch statt süßer Sahne, saurer Rahm, Milch, Schmand oder Crème fraîche verwendet werden. Je nach Fortschritt der Vegetation im Jahr können auch zusätzliche oder alternative Kräuter wie Brennnessel, Brunnenkresse, Spitzwegerich, Breitwegerich oder Sauerampfer verwendet werden. Ob sieben, neun oder zwölf Kräuter, eine Suppe aus dem ersten Frühlingsgrün ist auf jeden Fall gesund.

Den ganzen Beitrag sehen


4