BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


33

Knusprig, kernig und gesund Knäckebrot

Früher wurde Knäckebrot vor allem im Norden Europas hergestellt, um es möglichst lange haltbar zu machen. Diesen Ansatz verfolgt Gabriele Hussenether mit ihrem selbstgebackenen Knäckebrot allerdings schon lange nicht mehr. Denn ihr Brot ist manchmal schneller weg als sie es nachbacken kann!

Stand: 08.12.2018 | Archiv

Selbstgemachtes Knäckebrot | Bild: BR

Gabriele Hussenether ist eine richtige Kochkünstlerin. Seit über zwanzig Jahren kümmert sie sich mit Leidenschaft um die kulinarische Verköstigung ihrer Kundschaft und bietet mitten in Nürnbergs Altstadt Kochkurse, Firmenevents zum Mitkochen, Verköstigung bei Feiern sowie samstags einen Mittagstisch für Laufkundschaft an. Ein besonders gefragter Renner: ihr selbstgebackenes knuspriges Knäckebrot!

Rezept für Knäckebrot

Zutaten
jeweils gleiche Menge:
Eiweiß
Mehl (550)
Kürbiskerne

Fleur de sel

Zubereitung
Eier aufschlagen, trennen und das Eiweiß abwiegen. Das Eigelb wird für dieses Rezept nicht gebraucht. Die Eiweiß-Menge in Gramm, die man dabei erhält (z.B. 200 Gramm) gilt dann auch für Mehl und Kürbiskerne. In diesem Beispiel wären das dann 200 g Eiweiß, 200 g Mehl, 200 g Kürbiskerne. (Je nach Größe der Backform kann in diesem Verhältnis mehr oder weniger Teig hergestellt werden.)
In das steifgeschlagene Eiweiß das Mehl mit den Kürbiskernen geben und gut vermengen. Die klebrige und feste Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete Kuchenform geben/streichen.

Gabriele Hussenether steht mit Leidenschaft in der Küche in der Nürnberger Altstadt, um für ihre Kunden etwas Feines zuzubereiten.

Den Grundteig bei 120 Grad Celsius für circa 20 Minuten backen (die Dauer hängt vom Umfang der Kuchenform ab). Die Oberfläche wird dabei nur leicht goldgelb, die Masse aber fest.

Dann das Brot aus der Form stürzen. Sobald es abgekühlt ist in Klarsichtfolie wickeln und für einen Tag im Kühlschrank aufbewahren. Dann (am besten in der Aufschnittmaschine) der Länge nach in hauchdünne Scheiben schneiden. Anschließend die Scheiben nebeneinander auf ein Blech legen und fleur de sel darüber streuen.

Abschließend im Backofen bei 100 Grad Celsius Brot goldgelb und damit knusprig werden lassen.

Tipp: Es ist besser, das gebackene Brot einen Tag kühl zu stellen. Dann lässt es sich gut auf der Aufschnittmaschine dünn schneiden.

Das Knäckebrot-Rezept als PDF zum Downloaden und Ausdrucken Format: PDF Größe: 180,51 KB


33