BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


35

Zwischen Spessart und Karwendel Apfelkuchen mit Honig-/Nusskruste

Sie glauben schon alle Apfelkuchen-Varianten zu kennen? Edeltraud Bauer hat hier noch eine besonders feine Version, für die sie zum Süßen auch einen tiefen Griff in den Honigtopf ihres bienenaffinen Lebensgefährten tut. Das Ergebnis, der Apfelkuchen mit Honig-/Nusskruste, ist wirklich eine Sünde wert,

Stand: 06.12.2019 | Archiv

Edeltraud Bauers Apfelkuchen  | Bild: BR

Süß und saftig sind sie, die frischen Äpfel von den Streuwiesen. Da bekommt man doch richtig Lust auf leckeren Apfelkuchen. Edeltraud Bauer aus der Nähe von Asenham imLandkreis Rottal-Inn bereitet ihn in einer ganz besonders feinen Variante zu: gesüßt mit Honig, verfeinert mit Calvados und oben drauf einer Honig-/Nusskruste. Uns hat sie das Rezept für ihren wunderbaren Kuchen verraten.

Rezept für Apfelkuchen mit Honig-/Nusskruste

Zutaten

Für den Mürbteig:
500 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
3 Eier
1 Pr. Salz
1 Pck. Vanillezucker
2 Tl Backpulver

Für die Füllung:
1,5 kg Äpfel
1 Zitrone
1 Pr. Zimt
3 El Calvados oder Apfelschnaps
3 El Honig

Für die Honig-/Nusskruste:
50 g Butter
2 El Milch
3 El Calvados oder Apfelschnaps
3 El Honig
100 g Walnüsse (Kerne)

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig auf die übliche Art herstellen. Vor der weiteren Verwendung eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, schnitzeln, in einem Topf erhitzen und mit dem Saft einer Zitrone, etwas Zimt, Apfelschnaps und Honig ankochen und leicht breiig werden lassen, so dass die Apfelstücke noch spürbar sind.

Den Teig dreiteilen, für Boden, Deckel und Rand. Boden und Decke auswalken, den Boden in die gebutterte Springform legen und den Rand aufbauen. Die etwas abgekühlte Apfelmasse in die Kuchenform auf den Teig geben und mit dem Teigdeckel schließen. Im Ofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad 50 Minuten backen.

Edeltraud Bauer mit ihrem Apfelkuchen

Nach dem Auskühlen die Kruste herstellen. Dazu die Walnusskerne zerstoßen oder zerhacken, in Butter anschwitzen und nach Zugabe von Milch, Schnaps und Honig etwas ziehen lassen. Die Masse auf der Decke des Apfelkuchens verteilen und den Kuchen so nochmals eine halbe Stunde backen.

Am besten steht der Kuchen nach dem Backen übernacht noch in einem kühlen Raum, bevor er angeschnitten wird.

Den ganzen Beitrag sehen


35