BR Fernsehen - Wir in Bayern


7

Wirtshaustipp Gaststätte Röhrl in Sinzing

Wirtshausexperte Andi Christl stellt die Gaststätte Röhrl in Eilsbrunn, einem Ortsteil der Gemeinde Sinzing im oberpfälzischen Landkreis Regensburg vor. Dieses Wirtshaus hat es sogar ins Guinness Buch der Rekorde geschafft - als das am längsten familiengeführte Wirtshaus.

Stand: 08.07.2019 | Archiv

Gaststätte Röhrl in Sinzing von außen | Bild: Wir in Bayern

Das Besondere an diesem Wirtshaus

"Die Gaststätte Röhrl ist laut Guinness Buch der Rekorde das am längsten familiengeführte Wirtshaus und damit das selbst ernannte, älteste Wirtshaus der Welt. Seit 1658 und damit seit elf Generationen befindet sich die Traditionsgaststätte im Besitz der Familie Röhrl. Das Haus wurde im Jahr 1030 erstmals urkundlich erwähnt und schon damals wurde hier Bier gebraut. Das Mobiliar in der Gaststube ist über 100 Jahre alt und wird bei Verunreinigungen noch traditionell mit Kernseife und Wurzelbürste abgeschrubbt. Auf den Fensterbänken findet man allerlei Antiquitäten wie alte Kaffeemühlen, Vorratsbehälter oder Krüge. Die Urahnen der Familie wachen noch heute auf den historischen Wandbildern über die Gäste."

Küchenart

"Bayerische, bodenständige Küche ohne viel Schnickschnack. Der Teig für den Apfelstrudel wird frisch gezogen und die Äpfel kommen zum Teil aus dem hauseigenen Garten. Internationale Gerichte sucht man auf der Speisekarte vergebens, einzige Ausnahme: die Tonkabohnen-Crème-Brûlée. Ansonsten dominieren bayerische Klassiker wie Schweinebraten oder Wurstsalat die Speisekarte, aber auch drei vegetarische Gerichte werden angeboten."

Andi Christls Vorspeise


"Semmelknödelcarpaccio in Sauerkirsch-Senf Dressing mit Blattsalaten und Weißbrot. Der Knödelteig wird klassisch aus Knödelbrot, lauwarmer Milch, Eier, Salz und Pfeffer zubereitet. Anschließend kommt die Masse auf eine Frischhaltefolie, die zuvor auf eine Alufolie gelegt wurde. Die Seiten werden eingeschlagen, die Masse zu einer Wurst zusammengerollt und in siedendem Wasser ca. 20-30 Minuten gegart. In dieser Zeit wird eine Marinade aus Sauerkirschsaft, süßem sowie mittelscharfem Senf, geschrotetem Pfeffer, Salz und Pflanzenöl hergestellt. Das Salatdressing besteht aus Apfelsaft, mittelscharfem Senf, Zucker, Salz, Essig und Pflanzenöl. Die abgekühlten Knödel werden in dünne Scheiben geschnitten, mit Sauerkirsch-Senf Dressing beträufelt und mit Salat sowie Weißbrot serviert."

Andi Christls Hauptspeise


"Als Hauptspeise hatte ich ein Eilsbrunner Brezenschnitzel mit hausgemachtem Kartoffelsalat. Die Scheiben vom Schweinerücken werden mit süßem Senf und Meerrettich eingestrichen, mit Salz und Pfeffer gewürzt und anschließend in Mehl, Eier und Brezenbrösel paniert. Die Brösel werden extra von einer benachbarten Bäckerei für die Familie Röhrl hergestellt. Der Kartoffelsalat wird klassisch mit regionalen Kartoffeln, Essig, Öl, Senf und Zucker zubereitet. Die panierten Schnitzel baden in heißem Butterschmalz, bis sie goldbraun sind. Serviert werden sie mit einem Beilagensalat. Einige Stammgäste fahren sogar mehrere hundert Kilometer, um sich im Gasthof Röhrl mit frischen Brezenbröseln einzudecken."

Preise

"Ein Wirtshaus, in dem das teuerste Gericht 16,90 Euro kostet, gehört meiner Meinung nach zu den bezahlbaren und bodenständigen Gasthäusern. Alle vegetarischen Gerichte gibt es für 11,90 Euro. Das Semmelbröselcarpaccio steht für 6,90 Euro und das Brezenschnitzel für 13,90 Euro auf der Speisekarte. Ein bezahlbares, bodenständiges Wirtshaus, eben ohne viel Schnickschnack."

Anreise

"Die nächste größere Stadt ist Regensburg. Von dort aus sind es mit dem Auto knapp 15 Minuten nach Eilsbrunn. Die Anreise aus Weiden dauert ca. eine Stunde. Aus München, Erlangen oder Passau ist man ca. eineinhalb Stunden unterwegs. Am Sonntag ist auch eine Anreise mit dem Bus möglich, der alle zwei Stunden zwischen Regensburg und Eilsbrunn hin und her pendelt."

Öffnungszeiten

Sommer-Öffnungszeiten (1. April bis 30. September):

Montag bis Freitag: ab 17 Uhr, bis der Letzte geht
Samstag, Sonn- und Feiertage: ab 11 Uhr, bis der Letzte geht
Und nach Vereinbarung
Dienstag: Ruhetag

Winter-Öffnungszeiten (1. Oktober bis 31. März):

Montag und Freitag: ab 17 Uhr, bis der Letzte geht
Samstag, Sonn- und Feiertage: ab 11 Uhr, bis der Letzte geht
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: Ruhetag

Das Wirtshaus ist barrierefrei!

Adresse

Gaststätte Röhrl
Regensburger Straße 3
93161 Sinzing
Tel: 09404/2112
info@gaststaette-roehrl.de
www.gaststaette-roehrl.de

Freizeittipp

"Das Walderlebniszentrum Regensburg bei Sinzing ist gleich ums Eck. Gerade an heißen Tagen spenden die vielen Bäume angenehmen Schatten. Hier findet man einen Barfußpfad, einen Kletterwald oder auch einen Märchenpfad. Acht wunderbare Oberpfälzer Märchen aus früheren Tagen werden im Schönwerth Märchenpfad beleuchtet. Sie alle spielen sich im Wald ab und stammen aus der Sammlung des großen Volkskundler Franz Xaver von Schönwerth (1810 - 1886)."


7