BR Fernsehen - Wir in Bayern


55

Wir in Bayern | Rezept Krautsbraten - mit und ohne Fleisch!

Sigrun Hofmann aus dem Frankenwald sammelt ihre alten Rezepte in einem Ringbuch. Das Rezept für den sogenannten Krautsbraten hat sie noch von ihrer Großmutter.

Stand: 10.03.2020 | Archiv

Krautsbraten - mit und ohne Fleisch! | Bild: BR

Krautsbraten - mit und ohne Fleisch! Format: PDF Größe: 152,32 KB

Rezept für 4 Personen

Krautsbraten

  • weißes Brot (für 4 Kreuzer), ca. 500 g, entspricht 10 bis 12 Semmeln
  • 3 Krautköpfe
  • 210 g (12 Loth) Butter oder Schmalz
  • 3 große Zwiebeln
  • Muskatnuss
  • 8 Eier
  • 250 g Schmalz (12-14 Loth) oder eine dick mit Butter ausgestrichene Reine (Backblech)

An einem Fleischtag kommen dazu

  • 250 g Speck, klein gewürfelt
  • 250 g gekochter (abgesottener) Schinken

Zubereitung
Semmeln in Wasser einweichen. Von den Krautköpfen alle Blätter, bis auf die Herzen, herunterschneiden, Rippen und Strünke (Dorschen) herausschneiden, die Blätter hacken oder recht fein schneiden. Butter oder Schmalz in einer tiefen Pfanne (einem Kastrol oder Tiegel) erhitzen, Zwiebeln hineinschneiden und angehen lassen (ein wenig dünsten), das gehackte Kraut zugeben und alles ganz weich dünsten.

Dann salzen und Muskat frisch darüber reiben. Wenn das Kraut weich ist, die eingeweichten und gut ausgedrückten Semmeln unterrühren und noch etwas dämpfen. Vom Feuer ziehen, die Eier ("8 ganze Eyer") unterrühren. 250 g Schmalz in einer Reine heiß werden lassen, das Angerührte hineinschütten.

"Doch ist zu bemerken, daß das Geschirr nicht zu groß seyn darf, damit die Masse zwei starke Finger hoch bleibe. Decke es mit einem Deckel zu, lege Kohlen auf denselben, und laß es oben und unten gelb backen."

Thomas Reisers Familienrezept von 1899

Man kann diese Masse auch in einer mit Butter dick bestrichenen Auflaufform oder kleinen Bratpfanne im Ofen backen.

Zubereitung an einem Fleischtag
Den kleingewürfelten Speck und Schinken - in Thomas Reisers Familienrezept von 1899 ist von "hachiertem Fleisch aus dem Schinken (Schlegel) des Schweins" die Rede - unter die Kraut-Semmel-Ei-Masse rühren.

Beilage
Erbsenbrei mit Bohnenkräutlein und etwas Minze


55