BR Fernsehen - Wir in Bayern


172

Wir in Bayern | Rezept Italienische Fleischpflanzerl mit Frühlingsgemüse

Andreas Geitl liebt die italienische Küche und serviert Fleischpflanzerl mal auf italienische Art. Fein gewürzt und mit Gemüseeinlage kommen sie mit glasiertem Frühlingsgemüse und einer Chianti-Soße auf den Tisch.

Stand: 26.05.2021 | Archiv

Italienische Fleischpflanzerl mit Frühlingsgemüse Format: PDF Größe: 171,28 KB

Rezept für 4-6 Personen

Fleischpflanzerl

  • 500 g gemischtes Hackfleisch, wenig Rind
  • 50 g Butter
  • 50 g Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 50 g Stangensellerie, klein gewürfelt
  • 50 g Schwammerl der Saison, wie z.B. Egerlinge oder Champignons
  • 30 g getrocknete Tomaten, klein geschnitten
  • 20 g Tomatenmark
  • 50 g Oliven ohne Stein, klein gehackt
  • 100 g Knödelbrot
  • 3 Eier
  • 1 EL scharfer Senf
  • ½ TL Fenchelsamen, fein gemörsert
  • Salz, Zucker
  • 1 TL geschroteter, schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL guter Balsamicoessig
  • 3 EL Petersilie, grob geschnitten
  • 2 EL Basilikum, grob geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 20 g Butter

Zubereitung
Zwiebelwürfel in Butter andünsten. Selleriewürfel und Schwammerl ganz kurz mitbraten, salzen und leicht zuckern und dann abkühlen lassen. Knödelbot mit den Eiern einweichen, Hackfleisch salzen. Getrocknete Tomaten, Tomatenmark, Oliven, Senf, geschroteter Pfeffer, Petersilie, Basilikum, Fenchelsamen, Cayennepfeffer und die abgekühlte Zwiebel-Sellerie-Butter zugeben. Alles gut vermengen und mit einem Schuss Balsamicoessig und ggf. noch Salz pikant abschmecken. Etwa 60 g schwere Pflanzerl formen und in Olivenöl und Butter bei mittlerer Hitze braten.

Chianti-Soße

  • 50 g Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 20 g Butter
  • 1 TL Puderzucker
  • 250 ml Chianti (oder anderer Rotwein/ Alternative zum Alkohol: Rinderbrühe)
  • 100 ml Apfel - oder Traubensaft
  • 250 ml Rinderbrühe
  • ½ TL Speisestärke, in Wasser angerührt
  • 20 g kalte Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Feigensenf

Zubereitung
Zwiebeln in Butter anbraten, dann mit Puderzucker glasieren. Chianti, Apfelsaft und Brühe zugießen und auf etwa die Hälfte einkochen. Mit in Wasser angerührter Speisestärke leicht binden. Mit Salz, Pfeffer und Feigensenf final abschmecken. Zuletzt die kalte Butter einrühren.

Frühlingsgemüse

  • 100 g junge Karotten, orange, geschält, halbiert
  • 100 g junge Karotten, gelb, geschält, mundgerecht geschnitten
  • 50 g Zuckerschoten, längs halbiert
  • 150 g Spargel, weiß, geschält, halbiert
  • 100 g Stangensellerie, mundgerecht geschnitten
  • 100 g Tomaten
  • 5 Radieschen, in dicke Scheiben geschnitten
  • 20 g Butter
  • 1 TL Ingwer, fein geschnitten
  • Salz, Zucker
  • Frische Kräuter der Jahreszeit, wie z.B. Minze, Melisse, Estragon, Currykraut

Zubereitung
Alle Gemüsesorten bissfest, in kräftig mit Salz und Zucker abgeschmecktem Wasser, garen. Tomaten zehn Sekunden in kochendem Wasser brühen, abschrecken, vierteln und entkernen. Butter mit Ingwer und Zucker aufschäumen. Gemüse zugeben und salzen. Frühlingsgemüse warm glasieren. Zuletzt die Tomatenviertel, Radieschen und die Kräuter unterschwenken. Mit Salz abschmecken.

Anrichten
Italienische Fleischpflanzerl auf Frühlingsgemüse anrichten. Etwas Chianti-Soße angießen. Restliche Soße separat reichen.

Tipp

Wer möchte, kann auch noch ein cremiges Kartoffelpüree dazu servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


172