BR Fernsehen - Kunst + Krempel


4

Klinkosch-Pokal Lohn für ein Menschenleben?

Die Auftraggeber dieses prächtigen Pokals aus feuervergoldetem Silber haben ihre Namen auf Vorder- und Rückseite eingravieren lassen.

Von: Eva Wollschläger

Stand: 06.02.2012 | Archiv

Die Auftraggeber dieses prächtigen Pokals aus feuervergoldetem Silber haben ihre Namen auf Vorder- und Rückseite eingravieren lassen. Alfonso Carlos von Österreich-Este und Prinzessin Maria de las Nieves von Portugal, seit 1871 ein Ehepaar; sie waren die letzten bourbonischen Anwärter auf den spanischen und französischen Thron. Die Vase im Louis-Seize-Stil trägt eine österreichische Punze und den Namen des Goldschmieds: Josef Carl von Klinkosch. Der Wiener Hofgoldschmied hat diesen Prunkpokal um 1890 gestaltet - ein prächtiges Spätwerk des Historismus. Nach der Erzählung des Besitzers erhielt dessen Großvater diesen Pokal vom Herzog geschenkt - weil er ihm, Don Alfonso, einst das Leben gerettet hatte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 5000 bis 7000 Euro
  • Herkunft/ Datierung: Wien, um 1890
  • Künstler: Josef Carl von Klinkosch
  • Sendung vom 11. Februar 2012

4