BR Fernsehen - Kunst + Krempel


2

Schale mit Kameen Griechische Sammlung

Tazza auf breitem Fuß mit feinem Relief. Die Schale ist mir von einem Perlkranz umschlossen, im Innern sind Palmetten zu sehen, die Kameen umgeben.

Stand: 14.10.2011 | Archiv

Die äußere Form des Tellers verweist auf den berühmten deutschen Baumeister Karl Friedrich Schinkel, der unter anderem auch stilistische Vorlagen schuf, an denen sich Handwerker wie  Bronziers sowie Gold- und Silberschmiede orientieren konnten.

Auch diese Prunktazza ist mit großer Wahrscheinlichkeit nach einer Vorlage Schinkels entstanden. In sie eingearbeitet sind Kameen aus dem 18. Jahrhundert, sie stellen unter anderem olympische Götter dar. Die Vorliebe für Kameen entstand im 18. Jahrhundert, diese Schale stammt aus der Zeit Karl Friedrich Schinkels um 1825.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 8.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Cottbus, um 1825
  • Sendung vom 15. Oktober 2011

2